1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Tobias Hentze
Tobias Hentze

Dr. Tobias Hentze

Senior Economist für Finanz- und Steuerpolitik

Tel: 0221 4981-748
  • Seit 2014 im IW
  • Kompetenzfeld Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung ;
  • Volkswirt mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft;
  • Studium und Promotion an den Universitäten Köln, Mailand, Prag und Duisburg;
  • Fokus auf öffentliche Haushalte, Unternehmensbesteuerung, Einkommensteuer

IW-Veröffentlichungen

Hentze, Tobias, 2022, Schuldenstandsquote sinkt trotz Corona-Krise und Ukraine-Krieg, IW-Kurzbericht, Nr. 39, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2022, Inflation macht Erhöhung der steuerlichen Freibeträge überfällig, IW-Kurzbericht, Nr. 38, Köln
Zur Studie

Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Schäfer, Holger, 2022, Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona- Pandemie in Deutschland. Eine ökonomische Bilanz nach zwei Jahren, in: IW-Trends, 49. Jg., Nr. 1, S. 41-72
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2022, Hohe Inflation entfacht Kalte Progression, IW-Kurzbericht, Nr. 20, Berlin / Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2022, Inflation. Regierung entlastet kurzfristig alle Steuerzahler, IW-Kurzbericht, Nr. 18, Berlin / Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Alleinerziehende dürfen auf Steuerentlastung hoffen, IW-Kurzbericht, Nr. 94, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Demary, Markus / Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Hüther, Michael / Obst, Thomas / Pimpertz, Jochen / Schaefer, Thilo / Schäfer, Holger, 2021, IW-Konjunkturprognose Winter 2021. Produktionsstörungen, Preiseffekte und Pandemie-Politik, in: IW-Trends, 48. Jg., Nr. 4, Köln / Berlin
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Ohne Steuererhöhungen und neue Schulden: mehr Geld für die Ampel, IW-Kurzbericht, Nr. 87, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Möglicher Kompromiss einer Reform der Einkommensteuer in einer Ampel-Koalition, IW-Kurzbericht, Nr. 79, Berlin / Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Bundeshaushalt. Der lange Schatten der Schuldenbremse, IW-Kurzbericht, Nr. 77, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses. Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2022 des Landes Nordrhein-Westfalen, IW-Report, Nr. 37, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Einkommensteuerpolitik im Bundestagwahlkampf. Analyse der Parteiprogramme und Ausblick auf die kommende Legislaturperiode, IW-Policy Paper, Nr. 19, Berlin / Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Eine Abschätzung des Potenzials der Erbschaftssteuer zur Entlastung des Faktors Arbeit, IW-Policy Paper, Nr. 18
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Vermögensteuer: Keine Steuer ist wirtschaftsfeindlicher. IW-Kurzbericht, Nr. 63, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Wahlprogramme zur Einkommensteuer. Alle wollen die Mitte entlasten, IW-Kurzbericht, Nr. 42, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Ehegattensplitting. Reform verbessert Arbeitsanreize nur wenig, IW-Kurzbericht, Nr. 40, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Höhere Tabaksteuer soll Corona-Kosten finanzieren, IW-Kurzbericht, Nr. 36, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Schriftliche Anhörung zu dem Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE im hessischen Landtag. Stellungnahme zur Aufhebung der Regelung zur Schuldenbremse, IW-Report, Nr. 13, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Hüther, Michael, 2021, Simulationsrechnungen zur Schuldenstandquote. Zum Umgang mit den Corona-Schulden, IW-Policy Paper, Nr.7, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Wahlprogramme zur Einkommensteuer: Unten entlasten, oben belasten, IW-Kurzbericht, Nr. 22, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Kirchensteuereinnahmen: Erholung in Sicht, IW-Kurzbericht, Nr. 21, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Demary, Markus / Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Hüther, Michael / Kolev, Galina / Pimpertz, Jochen / Schäfer, Holger, 2020, Aufschwung nach der Winterstarre: IW-Konjunkturprognose und Konjunkturumfrage Winter 2020, in: IW-Trends, 47. Jg., Nr. 4, S. 3-37
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, Zur Ausgestaltung der Corona-Hilfen im Jahr 2021, IW Policy-Paper, Nr. 27, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Entlastung der Steuerzahler in der aktuellen Legislaturperiode. Effekte der Steuerrechtsänderungen, IW-Report, Nr. 60, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Pensionszusagen setzen öffentlichen Haushalten zu, IW-Kurzbericht, IW-Kurzbericht, Nr. 104, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, US-Steuerreform zeigt Wirkung, IW-Kurzbericht, Nr. 102, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, Neue Steuerregeln braucht das Homeoffice, IW-Kurzbericht, Nr. 97, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Demary, Markus / Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Hüther, Michael / Kolev, Galina / Schäfer, Holger, 2020, Weite Wege der Erholung. IW-Konjunkturprognose Herbst 2020, IW-Report, Nr. 46, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Rekordneuverschuldung ist verkraftbar, IW-Kurzbericht, Nr. 52, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Kochskämper, Susanna / Stockhausen, Maximilian, 2019, Die Besteuerung von Ehepaaren in Deutschland. Ökonomische Effekte verschiedener Reformvorschläge, IW-Analyse, Nr. 133, Köln / Berlin
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Grenzbelastung der Lohneinkommen im zeitlichen Vergleich – Berechnungen für verschiedene Einkommensgruppen
IW-Report 21/2019

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Unanimity rule and corporate tax revenue in the EU
IW-Kurzbericht 31/2019

Bundeshaushalt – Spielraum passé
IW-Kurzbericht 21/2019

Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung der Lehrerbesoldung in Nordrhein-Westfalen
IW-Report 7/2019

Effektiver Unternehmen­steuersatz in Deutschland seit Jahren konstant
IW-Kurzbericht 12/2019

The challenge of moving to a Common Consolidated Corporate Tax Base in the EU
IW-Report 2/2019

Kirchensteuereinnahmen trotzen dem Mitgliederschwund
IW-Kurzbericht 76/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Evolution der Ausgaben des Bundes im ökonomisch günstigen Umfeld
IW policy papers 14/2018

(gemeinsam mit Markos Jung)
Kapitalflüsse in die USA entlarven Steueroasen
IW-Kurzbericht 45/2018

Länderfinanzausgleich – Die Schere geht nicht auseinander
IW-Kurzbericht 40/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Investitionen in die Infrastruktur kommen vielerorts zu kurz
IW-Kurzbericht 38/2018

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Barbara Engels, Wido Geis, Hans-Peter Klös, Susanna Kochskämper, Jürgen Matthes, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Thilo Schaefer, Oliver Stettes, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Fiskalische Effekte des Koalitionsvertrags 2018
IW policy papers 5/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Effekt der kalten Progression bis 2021
IW-Kurzbericht 18/2018

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Gesamtwirtschaftliche Effekte einer Ausdehnung der öffentlichen Investitionen
IW policy papers 2/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Der Koalitionsvertrag führt zu neuen Schulden
IW-Kurzbericht 13/2018

Thüringer Haushaltsgesetz 2018/2019 und Mittelfristiger Finanzplan für die Jahre 2017 bis 2021 für den Freistaat Thüringen
IW-Report 35/2017

Stellungnahme zum Haushaltsgesetz 2018 des Landes Nordrhein-Westfalen
IW-Report 34/2017

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Reformoptionen für die Grunderwerbsteuer
IW policy papers 17/2017

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Michael Grömling, Thomas Puls)
Investieren Staat und Unternehmen in Deutschland zu wenig?
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 118, Köln 2017

Gesetz über die Feststellung eines Nachtrags zum Haushaltsplan des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2017
IW-Report 29/2017

Die Abschaffung des Länderfinanzausgleichs – Was der neue Finanzkraftausgleich für Bund und Länder bedeutet
IW policy papers 16/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ehegattensplitting auf dem Prüfstand
IW-Kurzbericht 59/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Steuerklassenwahl beim Ehegattensplitting
IW-Kurzbericht 41/2017

Steuerquote - Bund und Länder liegen gleichauf
IW-Kurzbericht 38/2017

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur)
IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2017: Arbeitsmarkt trägt Konjunktur – Erfolge nicht verspielen
IW-Trends 2/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Erbschaftsteuer: Flat-Tax-Modell schlecht für kleine Unternehmen
IW-Kurzbericht 32/2017

Haushalt NRW – Neue Schulden in Sicht
IW-Kurzbericht 31/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Verteilung der Steuerlast in Deutschland
IW-Trends 1/2017

Stillstand bei den Investitionen
IW-Kurzbericht 18/2017

Fehlanreize bei der Grunderwerbsteuer im Länderfinanzausgleich
IW-Kurzbericht 11/2017

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Gesamtwirtschaftliche Effekte der Flüchtlingsmigration in Deutschland
IW-Trends 4/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ein bisschen mehr Netto vom Brutto
IW-Kurzbericht 4/2017

Stellungnahme zur Errichtung eines Versorgungsfonds des Landes Schleswig-Holstein
IW-Report 40/2016

Stellungnahme zum Mittelfristigen Finanzplan für die Jahre 2016 bis 2020 für den Freistaat Thüringen
IW-Report 38/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Wirkung des demografischen Wandels auf die Steuereinnahmen in Deutschland
IW-Trends 3/2016

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Landesregierung Nordhrein-Westfalen zur Stärkung der Schulinfrastruktur
IW-Report 36/2016

Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2017
IW-Report 33/2016

Gesetz über die Feststellung eines Zweiten Nachtrags zum Haushaltsplan des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2016
IW-Report 31/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Ralph Henger, Hans-Peter Klös, Hagen Lesch, Judith Niehues, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Holger Schäfer, Jörg Schmidt, Christoph Schröder, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Faktencheck Gerechtigkeit und Verteilung – eine empirische Überprüfung wichtiger Stereotype
IW-Report 29/2016

Effekte der Niedrigzinsen auf die betrieblichen Pensionsrückstellungen in Deutschland
IW-Trends 3/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Erbschaftsteuerreform – Auswirkungen für Unternehmenserben
IW policy papers 10/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Tax Policy – The Fiscal Revenue Effects of International Tax Planning
IW-Kurzbericht 25/2016

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Vordergründig robust, hintergründig anfällig – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2016
IW-Trends 2/2016

Country-by-Country Reporting – The pros and cons of more tax transparency
IW-Kurzbericht 14/2016

(gemeinsam mit Holger Schäfer)
Flüchtlinge – Folgen für Arbeitsmarkt und Staatsfinanzen
IW-Kurzbericht 3/2016

Reform des Länderfinanzausgleichs – Eine Bewertung des Vorschlags der Bundesländer
IW policy papers 38/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Moderate Schlagzahl im Fahrwasser der schwächeren Weltwirtschaft – IW-Konjunkturprognose Herbst 2015
IW-Trends 4/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Neue Herausforderungen – Konjunkturelle Fragen im Herbst 2015
Fragen und Antworten, 2015

Länderfinanzausgleich – Eine Bewertung aktueller Vorschläge zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen
IW policy papers 29/2015

Die Bedürfnisprüfung als Bestandteil des Gesetzentwurfs zur Reform des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes
IW policy papers 22/2015

(gemeinsam mit Ralph Brügelmann)
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes
IW policy papers 16/2015

(gemeinsam mit Ralph Brügelmann)
Unternehmensbewertung als Grundlage für die Besteuerung von Erbschaften und Schenkungen
IW policy papers 9/2015

Der Beitrag multinationaler Unternehmen zum deutschen Steueraufkommen
IW-Trends 2/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Deutsche Konjunktur im Zeichen billigen Öls und billigen Geldes
IW-Trends 2/2015

Gutachten

Oberst, Christian / Ewald, Johannes / Hentze, Tobias / Kempermann, Hanno / Plünnecke, Axel / Schaefer, Thilo / Puls, Thomas / Röhl, Klaus-Heiner, 2022, Die wirtschaftliche Entwicklung Nordrhein-Westfalens. Geprägt von beachtlichen Fortschritten und weiter bestehenden Handlungsbedarfen, Gutachten im Auftrag der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw), Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias / Maiworm, Kai, 2021, Pensionsrückstellungen im Niedrigzinsumfeld, Studie im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, München
Zur Studie

Demary, Markus / Hentze, Tobias / Kauder, Björn / Niehues, Judith, 2021, Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung, Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias / Kolev, Galina, 2021, Wirtschaftliche Effekte des BDI-Steuermodells der Zukunft, Gutachten im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI), Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Die Steuerlastverteilung der Einkommensteuer und des Soli von 1998 bis 2021, Gutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias / Kolev, Galina, 2020, Die Reform des Solidaritätszuschlags vor dem Hintergrund der Corona-Krise, Gutachten, INSM, Köln
Zur Studie

Röhl, Klaus-Heiner / Bertenrath, Roman / Hentze, Tobias, 2020, Sonderwirtschaftsregionen zur Flankierung des Strukturwandels in Kohlerevieren. Vorfahrt für Bildung und Investitionen, Kurzgutachten im Auftrag der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Auswirkungen der Reform des Solidaritätszuschlags auf die Steuerzahler. Berechnungen anhand ausgewählter Fallbeispiele, Kurzgutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Verschuldung der Kommunen in Nordrhein-Westfalen
Gutachten für den Bund der Steuerzahler NRW, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die geplante Reform des Solidaritätszuschlags – Auswirkungen auf die Aufkommensverteilung
Gutachten für die Initiative neue soziale Marktwirtschaft (INSM), 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Barbara Engels, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Thilo Schaefer, Björn Seipelt, Christopher Thiele, Michael Voigtländer)
Wirtschaftsstandort Hessen – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Solidaritätszuschlag – Einführung einer Freigrenze gemäß Sondierungsergebnis von CDU/CSU und SPD
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

Szenarien für ein Ende des Solidaritätszuschlags – Auswirkungen für Steuerzahler und Staat
Kurzgutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Judith Niehues)
Vermögensverteilung – Vorurteilen auf der Spur
Gutachten im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ein Tilgungsplan für Deutschlands Staatsschulden zur Begrenzung der Zinslast – Berechnungen bis 2035
Kurzgutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Einkommensteuer im Zeitverlauf – Belastungswirkungen für verschiedene Haushaltstypen
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Björn Seipelt, Michael Voigtländer)
Reform der Grunderwerbsteuer
Gutachten für die FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz, 2017

(gemeinsam mit Barbara Engels, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Klaus-Heiner Röhl)
Die wirtschaftliche Situation Nordrhein-Westfalens – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen unternehmer nrw, 2016

Re-launch of the Common Consolidated Corporate Tax Base (CCCTB)
Public consultation of the European Commission, 2016

(gemeinsam mit Holger Schäfer)
Integration von Flüchtlingen als Aufgabe für Arbeitsmarkt und Staatsfinanzen
Gutachten für die INSM, 2016

Eine fiktive Fortschreibung des aktuellen Systems des Länderfinanzausgleichs – Simulation der Verteilungswirkungen höherer Steuermittel für die Bundesländer
Kurzexpertise, 2016

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Bedeutung der Grunderwerbsteuer für das Wohnungsangebot
Kurzexpertise für den Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, 2016

Pensionsfonds und Haushaltsplan 2015
Stellungnahme im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen, 2015

Ergänzung Haushaltsgesetz 2016 und Gemeindefinanzierungsgesetz
Stellungnahme in der Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags, 2015

Öffentliche Konsultation zur Verbesserung der Transparenz derUnternehmensbesteuerung
Öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission, 2015

Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2016
Stellungnahme in der Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags

Datenbankgestützte Schätzung der Bedeutung von Familienunternehmen gemessen an den Kennzahlen Anzahl der Mitarbeiter und Umsatzerlöse
Kurzexpertise für die Stiftung Familienunternehmen, 2015

 (gemeinsam mit Markus Demary, Vera Demary, Matthias Diermeier, Heide Haas, Jochen Pimpertz, Klaus-Heiner Röhl)
Building a Capital Markets Union – Comments on the Public consultation
EU Commission Green Paper

Externe Veröffentlichungen

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Stockhausen, Maximilian, 2020, The inheritance and gift tax in Germany - Reform potentials for tax revenue, efficiency and distribution, Public Sector Economics, 44. Jg., Nr. 3, S. 385-417
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Entstehung und Verwendung des zusätzlichen Spielraums im Bundeshaushalt in den Jahren 2013 bis 2018
List Forum, Nr. 45, S. 281-294(gemeinsam mit Martin Beznoska)

Der Solidaritätszuschlag auf dem Weg zu einer Unternehmensteuer
Der Betrieb, Heft 25, 2019, S. 1397–1401

(gemeinsam mit Christian von Haldenwang et al.)
Tax Competition
Policy Paper, T20 Task Force Trade, Investment and Tax Coordination, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
60 Jahre Einkomensteuertarif in Deutschland - Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Wirtschaftsdienst, Heft 8, 2018, S. 587–591

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Bundeshaushalt – Ist die schwarze Null zu halten?
Jahrbuch für öffentliche Finanzen, 1-2018, S. 370–382

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Ideen für eine Reform der Grunderwerbsteuer
Immobilien & Finanzierung, 69. Jg, 2017, S. 28–30

(gemeinsam mit Santiago Diaz de Sarralde, Christian von Haldenwang, Nara Monkam)
Tax Certainty: proposals for the short term and the long term
Economics Discussion Paper, 2018, Nr. 16 — submitted to Global Solutions Papers

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Demographic change and income tax revenue in Germany: a microsimulation approach
Public Sector Economics, Vol. 41, No. 1, 2017, p. 71–84

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Auswirkungen der ErbSt-Reform auf die Unternehmensnachfolge aus ökonomischer Sicht
Der Betrieb, Heft 42, 2016, S. 2433–2437

Die Besteuerung von Scheingewinnenaufgrund unterschiedlicher Rechnungszinssätze für Pensionsrückstellungen
BetrAV, Heft 6, 2016, S.467–468

Eine ökonomische Analyse der anstehenden Reform der Erbschaftsteuer
Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 206, 65. Jg., Heft 1, S.1–21

Internationale Direktinvestitionen in Japan – ein Test der Außenseiterthese anhand eines erweiterten Gravitationsmodells
Universität Duisburg-Essen, Dissertation, 2013

Mehr von Dr. Tobias Hentze

Artikel lesen
Mit Einmalzahlungen gegen Inflation und Lohn-Preis-Spirale
Tobias Hentze / Martin Beznoska IW-Nachricht 27. Juni 2022

Mit Einmalzahlungen gegen Inflation und Lohn-Preis-Spirale

Angesichts der kräftig steigenden Preise hat Bundeskanzler Olaf Scholz die Möglichkeit zu steuer- und abgabenfreien Einmalzahlungen durch die Unternehmen angekündigt. Die Kosten für den Fiskus würden sich im Rahmen halten, zeigen Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Studie lesen
Schuldenstandsquote sinkt trotz Corona-Krise und Ukraine-Krieg
IW-Kurzbericht Nr. 39 19. April 2022

Schuldenstandsquote sinkt trotz Corona-Krise und Ukraine-Krieg

Tobias Hentze

Die Regeln der Schuldenbremse werden im Jahr 2022 zum dritten Mal in Folge ausgesetzt. Dadurch gibt es insbesondere für den Bund keine Begrenzung der Nettoneuverschuldung. Doch trotz zusätzlicher Kredite in dreistelliger Milliardenhöhe bleibt die Schuldenstandsquote voraussichtlich unter 70 Prozent.

IW

Studie lesen
Inflation macht Erhöhung der steuerlichen Freibeträge überfällig
IW-Kurzbericht Nr. 38 19. April 2022

Inflation macht Erhöhung der steuerlichen Freibeträge überfällig

Tobias Hentze

Die aktuell hohe Inflation stellt die Steuerpolitik vor neue Aufgaben. Seit Jahren unveränderte Freibeträge bedürfen einer Anpassung. Beim Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschale ist die Regierung bereits tätig geworden. Wann die geplante Erhöhung des Sparerpauschbetrags und des Ausbildungsfreibetrags kommt, ist dagegen offen.

IW

Studie lesen
Wirtschaftspolitische Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen zur Landtagswahl NRW
Gutachten 29. März 2022

Wirtschaftspolitische Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen zur Landtagswahl NRW

Christian Oberst / Johannes Ewald / Tobias Hentze / Hanno Kempermann / Axel Plünnecke / Thilo Schaefer / Thomas Puls / Klaus-Heiner Röhl

Die vorliegende, wirtschaftspolitische Bestandsaufnahme zeigt überwiegend Fortschritte in den letzten Jahren auf Grundlage von überdurchschnittlich guten Entwicklungen von Standortindikatoren zur Wirtschaftsleistung, Arbeitsmarkt und Lebensqualität sowie für Indikatoren zur Bildung und nachhaltigen Infrastruktur im Vergleich zu anderen Bundesländern.

IW

Artikel lesen
Hohe Preise, großer Unmut: Lkw-Fahrer demonstrieren gegen teuren Diesel
Tobias Hentze IW-Nachricht 24. März 2022

Entlastungspaket: Das 15-Milliarden-Euro-Geschenk

Mit einem zweiten, umfassenden Entlastungspaket will die Bundesregierung Inflation und hohe Energiepreise abfedern. Zielgenau sind die Maßnahmen dabei nicht – dafür waren die Vorstellungen der Regierungsparteien offenbar zu unterschiedlich. Zudem bleiben in der Umsetzung Fragen offen. Insgesamt lässt sich die Regierung die Entlastung beachtliche 15 Milliarden Euro kosten.

IW

Artikel lesen
Jeder Deutsche gab 3.600 Euro weniger aus
Michael Grömling / Tobias Hentze / Holger Schäfer Pressemitteilung 16. März 2022

Zwei Jahre Corona-Pandemie: Jeder Deutsche gab 3.600 Euro weniger aus

Geringere Wirtschaftsleistung und weniger privater Konsum: Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zieht nach zwei Jahren Pandemie Bilanz. Die Wirtschaft hat kaum Zeit, sich zu erholen, der Ukraine-Krieg wird gravierende ökonomische Folgen haben.

IW

Studie lesen
Eine ökonomische Bilanz nach zwei Jahren
IW-Trends Nr. 1 16. März 2022

Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona- Pandemie in Deutschland: Eine ökonomische Bilanz nach zwei Jahren

Michael Grömling / Tobias Hentze / Holger Schäfer

Die Corona-Pandemie bestimmt zwei Jahre nach ihrem erstmaligen Auftreten in Deutschland nach wie vor das gesellschaftliche und ökonomische Leben. Selbst wenn im Jahresverlauf 2022 die gesamtwirtschaftliche Leistung wieder das Vorkrisenniveau erreicht, entstehen weiterhin Einbußen im Vergleich zu einem Zustand ohne die Pandemie.

IW

Artikel lesen
Staat bereichert sich nicht an Inflation
Martin Beznoska / Tobias Hentze IW-Nachricht 15. März 2022

Staat bereichert sich nicht an Inflation

Das Leben wird teurer: Die Preise für Öl, Gas und Lebensmittel steigen, viele Deutsche bringt das in finanzielle Schwierigkeiten. Viele sagen, der Staat bereichere sich an der Situation. Tatsächlich steuert die Politik längst gegen – allerdings kann sie die Mehrbelastungen nicht voll kompensieren.

IW

Studie lesen
Hohe Inflation entfacht Kalte Progression
IW-Kurzbericht Nr. 20 10. März 2022

Hohe Inflation entfacht Kalte Progression

Martin Beznoska / Tobias Hentze

In den vergangenen Jahren war der Ausgleich der Kalten Progression für die Bundesregierung zu einer angenehmen Pflichtübung geworden. Die Privathaushalte wurden im Sinne der Steuergerechtigkeit geringfügig entlastet, ohne dass das Aufkommen nennenswert beeinträchtigt wurde. Doch angesichts der gestiegenen Inflationsrate geht es künftig um deutlich mehr Geld.

IW

Artikel lesen
Nur 266 Euro Entlastung für vierköpfige Familien
Martin Beznoska / Tobias Hentze Pressemitteilung 6. März 2022

Inflationsausgleich: Nur 266 Euro Entlastung für vierköpfige Familien

Die Bundesregierung hat angesichts der aktuellen Preisanstiege Entlastungen für die breite Bevölkerung angekündigt. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, was die Entlastungen konkret bedeuten. Kaufkraftverluste können nur teilweise kompensiert werden.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880