1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Tobias Hentze
Tobias Hentze

Dr. Tobias Hentze

Senior Economist für Finanz- und Steuerpolitik

Tel: 0221 4981-748
  • Seit 2014 im IW
  • Kompetenzfeld Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung ;
  • Volkswirt mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft;
  • Studium und Promotion an den Universitäten Köln, Mailand, Prag und Duisburg;
  • Fokus auf öffentliche Haushalte, Unternehmensbesteuerung, Einkommensteuer

IW-Veröffentlichungen

Hentze, Tobias, 2021, Bundeshaushalt. Der lange Schatten der Schuldenbremse, IW-Kurzbericht, Nr. 77, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses. Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2022 des Landes Nordrhein-Westfalen, IW-Report, Nr. 37, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Einkommensteuerpolitik im Bundestagwahlkampf. Analyse der Parteiprogramme und Ausblick auf die kommende Legislaturperiode, IW-Policy Paper, Nr. 19, Berlin / Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Eine Abschätzung des Potenzials der Erbschaftssteuer zur Entlastung des Faktors Arbeit, IW-Policy Paper, Nr. 18
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Vermögensteuer: Keine Steuer ist wirtschaftsfeindlicher. IW-Kurzbericht, Nr. 63, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Wahlprogramme zur Einkommensteuer. Alle wollen die Mitte entlasten, IW-Kurzbericht, Nr. 42, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Ehegattensplitting. Reform verbessert Arbeitsanreize nur wenig, IW-Kurzbericht, Nr. 40, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Höhere Tabaksteuer soll Corona-Kosten finanzieren, IW-Kurzbericht, Nr. 36, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Schriftliche Anhörung zu dem Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE im hessischen Landtag. Stellungnahme zur Aufhebung der Regelung zur Schuldenbremse, IW-Report, Nr. 13, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Hüther, Michael, 2021, Simulationsrechnungen zur Schuldenstandquote. Zum Umgang mit den Corona-Schulden, IW-Policy Paper, Nr.7, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Wahlprogramme zur Einkommensteuer: Unten entlasten, oben belasten, IW-Kurzbericht, Nr. 22, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2021, Kirchensteuereinnahmen: Erholung in Sicht, IW-Kurzbericht, Nr. 21, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Demary, Markus / Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Hüther, Michael / Kolev, Galina / Pimpertz, Jochen / Schäfer, Holger, 2020, Aufschwung nach der Winterstarre: IW-Konjunkturprognose und Konjunkturumfrage Winter 2020, in: IW-Trends, 47. Jg., Nr. 4, S. 3-37
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, Zur Ausgestaltung der Corona-Hilfen im Jahr 2021, IW Policy-Paper, Nr. 27, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Entlastung der Steuerzahler in der aktuellen Legislaturperiode. Effekte der Steuerrechtsänderungen, IW-Report, Nr. 60, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Pensionszusagen setzen öffentlichen Haushalten zu, IW-Kurzbericht, IW-Kurzbericht, Nr. 104, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, US-Steuerreform zeigt Wirkung, IW-Kurzbericht, Nr. 102, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias, 2020, Neue Steuerregeln braucht das Homeoffice, IW-Kurzbericht, Nr. 97, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Demary, Markus / Grömling, Michael / Hentze, Tobias / Hüther, Michael / Kolev, Galina / Schäfer, Holger, 2020, Weite Wege der Erholung. IW-Konjunkturprognose Herbst 2020, IW-Report, Nr. 46, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Rekordneuverschuldung ist verkraftbar, IW-Kurzbericht, Nr. 52, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Kochskämper, Susanna / Stockhausen, Maximilian, 2019, Die Besteuerung von Ehepaaren in Deutschland. Ökonomische Effekte verschiedener Reformvorschläge, IW-Analyse, Nr. 133, Köln / Berlin
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Grenzbelastung der Lohneinkommen im zeitlichen Vergleich – Berechnungen für verschiedene Einkommensgruppen
IW-Report 21/2019

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Unanimity rule and corporate tax revenue in the EU
IW-Kurzbericht 31/2019

Bundeshaushalt – Spielraum passé
IW-Kurzbericht 21/2019

Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung der Lehrerbesoldung in Nordrhein-Westfalen
IW-Report 7/2019

Effektiver Unternehmen­steuersatz in Deutschland seit Jahren konstant
IW-Kurzbericht 12/2019

The challenge of moving to a Common Consolidated Corporate Tax Base in the EU
IW-Report 2/2019

Kirchensteuereinnahmen trotzen dem Mitgliederschwund
IW-Kurzbericht 76/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Evolution der Ausgaben des Bundes im ökonomisch günstigen Umfeld
IW policy papers 14/2018

(gemeinsam mit Markos Jung)
Kapitalflüsse in die USA entlarven Steueroasen
IW-Kurzbericht 45/2018

Länderfinanzausgleich – Die Schere geht nicht auseinander
IW-Kurzbericht 40/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Investitionen in die Infrastruktur kommen vielerorts zu kurz
IW-Kurzbericht 38/2018

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Barbara Engels, Wido Geis, Hans-Peter Klös, Susanna Kochskämper, Jürgen Matthes, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Thilo Schaefer, Oliver Stettes, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Fiskalische Effekte des Koalitionsvertrags 2018
IW policy papers 5/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Effekt der kalten Progression bis 2021
IW-Kurzbericht 18/2018

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Gesamtwirtschaftliche Effekte einer Ausdehnung der öffentlichen Investitionen
IW policy papers 2/2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Der Koalitionsvertrag führt zu neuen Schulden
IW-Kurzbericht 13/2018

Thüringer Haushaltsgesetz 2018/2019 und Mittelfristiger Finanzplan für die Jahre 2017 bis 2021 für den Freistaat Thüringen
IW-Report 35/2017

Stellungnahme zum Haushaltsgesetz 2018 des Landes Nordrhein-Westfalen
IW-Report 34/2017

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Reformoptionen für die Grunderwerbsteuer
IW policy papers 17/2017

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Michael Grömling, Thomas Puls)
Investieren Staat und Unternehmen in Deutschland zu wenig?
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 118, Köln 2017

Gesetz über die Feststellung eines Nachtrags zum Haushaltsplan des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2017
IW-Report 29/2017

Die Abschaffung des Länderfinanzausgleichs – Was der neue Finanzkraftausgleich für Bund und Länder bedeutet
IW policy papers 16/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ehegattensplitting auf dem Prüfstand
IW-Kurzbericht 59/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Steuerklassenwahl beim Ehegattensplitting
IW-Kurzbericht 41/2017

Steuerquote - Bund und Länder liegen gleichauf
IW-Kurzbericht 38/2017

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur)
IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2017: Arbeitsmarkt trägt Konjunktur – Erfolge nicht verspielen
IW-Trends 2/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Erbschaftsteuer: Flat-Tax-Modell schlecht für kleine Unternehmen
IW-Kurzbericht 32/2017

Haushalt NRW – Neue Schulden in Sicht
IW-Kurzbericht 31/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Verteilung der Steuerlast in Deutschland
IW-Trends 1/2017

Stillstand bei den Investitionen
IW-Kurzbericht 18/2017

Fehlanreize bei der Grunderwerbsteuer im Länderfinanzausgleich
IW-Kurzbericht 11/2017

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Gesamtwirtschaftliche Effekte der Flüchtlingsmigration in Deutschland
IW-Trends 4/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ein bisschen mehr Netto vom Brutto
IW-Kurzbericht 4/2017

Stellungnahme zur Errichtung eines Versorgungsfonds des Landes Schleswig-Holstein
IW-Report 40/2016

Stellungnahme zum Mittelfristigen Finanzplan für die Jahre 2016 bis 2020 für den Freistaat Thüringen
IW-Report 38/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Wirkung des demografischen Wandels auf die Steuereinnahmen in Deutschland
IW-Trends 3/2016

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Landesregierung Nordhrein-Westfalen zur Stärkung der Schulinfrastruktur
IW-Report 36/2016

Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2017
IW-Report 33/2016

Gesetz über die Feststellung eines Zweiten Nachtrags zum Haushaltsplan des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2016
IW-Report 31/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Ralph Henger, Hans-Peter Klös, Hagen Lesch, Judith Niehues, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Holger Schäfer, Jörg Schmidt, Christoph Schröder, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Faktencheck Gerechtigkeit und Verteilung – eine empirische Überprüfung wichtiger Stereotype
IW-Report 29/2016

Effekte der Niedrigzinsen auf die betrieblichen Pensionsrückstellungen in Deutschland
IW-Trends 3/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Erbschaftsteuerreform – Auswirkungen für Unternehmenserben
IW policy papers 10/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Tax Policy – The Fiscal Revenue Effects of International Tax Planning
IW-Kurzbericht 25/2016

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Vordergründig robust, hintergründig anfällig – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2016
IW-Trends 2/2016

Country-by-Country Reporting – The pros and cons of more tax transparency
IW-Kurzbericht 14/2016

(gemeinsam mit Holger Schäfer)
Flüchtlinge – Folgen für Arbeitsmarkt und Staatsfinanzen
IW-Kurzbericht 3/2016

Reform des Länderfinanzausgleichs – Eine Bewertung des Vorschlags der Bundesländer
IW policy papers 38/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Moderate Schlagzahl im Fahrwasser der schwächeren Weltwirtschaft – IW-Konjunkturprognose Herbst 2015
IW-Trends 4/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Neue Herausforderungen – Konjunkturelle Fragen im Herbst 2015
Fragen und Antworten, 2015

Länderfinanzausgleich – Eine Bewertung aktueller Vorschläge zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen
IW policy papers 29/2015

Die Bedürfnisprüfung als Bestandteil des Gesetzentwurfs zur Reform des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes
IW policy papers 22/2015

(gemeinsam mit Ralph Brügelmann)
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes
IW policy papers 16/2015

(gemeinsam mit Ralph Brügelmann)
Unternehmensbewertung als Grundlage für die Besteuerung von Erbschaften und Schenkungen
IW policy papers 9/2015

Der Beitrag multinationaler Unternehmen zum deutschen Steueraufkommen
IW-Trends 2/2015

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Deutsche Konjunktur im Zeichen billigen Öls und billigen Geldes
IW-Trends 2/2015

Gutachten

Demary, Markus / Hentze, Tobias / Kauder, Björn / Niehues, Judith, 2021, Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung, Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias / Kolev, Galina, 2021, Wirtschaftliche Effekte des BDI-Steuermodells der Zukunft, Gutachten im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI), Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2021, Die Steuerlastverteilung der Einkommensteuer und des Soli von 1998 bis 2021, Gutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Köln
Zur Studie

Hentze, Tobias / Kolev, Galina, 2020, Die Reform des Solidaritätszuschlags vor dem Hintergrund der Corona-Krise, Gutachten, INSM, Köln
Zur Studie

Röhl, Klaus-Heiner / Bertenrath, Roman / Hentze, Tobias, 2020, Sonderwirtschaftsregionen zur Flankierung des Strukturwandels in Kohlerevieren. Vorfahrt für Bildung und Investitionen, Kurzgutachten im Auftrag der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias, 2020, Auswirkungen der Reform des Solidaritätszuschlags auf die Steuerzahler. Berechnungen anhand ausgewählter Fallbeispiele, Kurzgutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Verschuldung der Kommunen in Nordrhein-Westfalen
Gutachten für den Bund der Steuerzahler NRW, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die geplante Reform des Solidaritätszuschlags – Auswirkungen auf die Aufkommensverteilung
Gutachten für die Initiative neue soziale Marktwirtschaft (INSM), 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Barbara Engels, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Thilo Schaefer, Björn Seipelt, Christopher Thiele, Michael Voigtländer)
Wirtschaftsstandort Hessen – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Solidaritätszuschlag – Einführung einer Freigrenze gemäß Sondierungsergebnis von CDU/CSU und SPD
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

Szenarien für ein Ende des Solidaritätszuschlags – Auswirkungen für Steuerzahler und Staat
Kurzgutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Judith Niehues)
Vermögensverteilung – Vorurteilen auf der Spur
Gutachten im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Ein Tilgungsplan für Deutschlands Staatsschulden zur Begrenzung der Zinslast – Berechnungen bis 2035
Kurzgutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Einkommensteuer im Zeitverlauf – Belastungswirkungen für verschiedene Haushaltstypen
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), 2017

(gemeinsam mit Björn Seipelt, Michael Voigtländer)
Reform der Grunderwerbsteuer
Gutachten für die FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz, 2017

(gemeinsam mit Barbara Engels, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Klaus-Heiner Röhl)
Die wirtschaftliche Situation Nordrhein-Westfalens – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen unternehmer nrw, 2016

Re-launch of the Common Consolidated Corporate Tax Base (CCCTB)
Public consultation of the European Commission, 2016

(gemeinsam mit Holger Schäfer)
Integration von Flüchtlingen als Aufgabe für Arbeitsmarkt und Staatsfinanzen
Gutachten für die INSM, 2016

Eine fiktive Fortschreibung des aktuellen Systems des Länderfinanzausgleichs – Simulation der Verteilungswirkungen höherer Steuermittel für die Bundesländer
Kurzexpertise, 2016

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Bedeutung der Grunderwerbsteuer für das Wohnungsangebot
Kurzexpertise für den Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, 2016

Pensionsfonds und Haushaltsplan 2015
Stellungnahme im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen, 2015

Ergänzung Haushaltsgesetz 2016 und Gemeindefinanzierungsgesetz
Stellungnahme in der Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags, 2015

Öffentliche Konsultation zur Verbesserung der Transparenz derUnternehmensbesteuerung
Öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission, 2015

Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2016
Stellungnahme in der Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags

Datenbankgestützte Schätzung der Bedeutung von Familienunternehmen gemessen an den Kennzahlen Anzahl der Mitarbeiter und Umsatzerlöse
Kurzexpertise für die Stiftung Familienunternehmen, 2015

 (gemeinsam mit Markus Demary, Vera Demary, Matthias Diermeier, Heide Haas, Jochen Pimpertz, Klaus-Heiner Röhl)
Building a Capital Markets Union – Comments on the Public consultation
EU Commission Green Paper

Externe Veröffentlichungen

Beznoska, Martin / Hentze, Tobias / Stockhausen, Maximilian, 2020, The inheritance and gift tax in Germany - Reform potentials for tax revenue, efficiency and distribution, Public Sector Economics, 44. Jg., Nr. 3, S. 385-417
Zur Studie

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Entstehung und Verwendung des zusätzlichen Spielraums im Bundeshaushalt in den Jahren 2013 bis 2018
List Forum, Nr. 45, S. 281-294(gemeinsam mit Martin Beznoska)

Der Solidaritätszuschlag auf dem Weg zu einer Unternehmensteuer
Der Betrieb, Heft 25, 2019, S. 1397–1401

(gemeinsam mit Christian von Haldenwang et al.)
Tax Competition
Policy Paper, T20 Task Force Trade, Investment and Tax Coordination, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
60 Jahre Einkomensteuertarif in Deutschland - Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Wirtschaftsdienst, Heft 8, 2018, S. 587–591

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Bundeshaushalt – Ist die schwarze Null zu halten?
Jahrbuch für öffentliche Finanzen, 1-2018, S. 370–382

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Ideen für eine Reform der Grunderwerbsteuer
Immobilien & Finanzierung, 69. Jg, 2017, S. 28–30

(gemeinsam mit Santiago Diaz de Sarralde, Christian von Haldenwang, Nara Monkam)
Tax Certainty: proposals for the short term and the long term
Economics Discussion Paper, 2018, Nr. 16 — submitted to Global Solutions Papers

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Demographic change and income tax revenue in Germany: a microsimulation approach
Public Sector Economics, Vol. 41, No. 1, 2017, p. 71–84

(gemeinsam mit Martin Beznoska)
Die Auswirkungen der ErbSt-Reform auf die Unternehmensnachfolge aus ökonomischer Sicht
Der Betrieb, Heft 42, 2016, S. 2433–2437

Die Besteuerung von Scheingewinnenaufgrund unterschiedlicher Rechnungszinssätze für Pensionsrückstellungen
BetrAV, Heft 6, 2016, S.467–468

Eine ökonomische Analyse der anstehenden Reform der Erbschaftsteuer
Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 206, 65. Jg., Heft 1, S.1–21

Internationale Direktinvestitionen in Japan – ein Test der Außenseiterthese anhand eines erweiterten Gravitationsmodells
Universität Duisburg-Essen, Dissertation, 2013

Mehr von Dr. Tobias Hentze

Studie lesen
Der lange Schatten der Schuldenbremse
IW-Kurzbericht Nr. 77 15. Oktober 2021

Bundeshaushalt: Der lange Schatten der Schuldenbremse

Tobias Hentze

Drei Haushaltsjahre mussten sich Bund und Länder aufgrund der ausgerufenen Notsituation nicht an die im Normalfall geltenden Grenzen zur Schuldenaufnahme halten. Dass der Schritt zur Einhaltung der Schuldenbremse ab dem Jahr 2023 für eine neue Bundesregierung groß sein wird, zeigen die Verwerfungen in der Haushaltsplanung. Ein Grund dafür ist die starre Schuldenbremse.

IW

Studie lesen
Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2022 des Landes NRW
IW-Report Nr. 37 30. September 2021

Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2022 des Landes NRW

Tobias Hentze

Die Corona-Pandemie belastet den Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen auch im kommenden Jahr. Das Ausrufen einer Notsituation für 2022 und damit das Aussetzen des regulären Verbots einer Nettoneuverschuldung ist nachvollziehbar und kann die wirtschaftliche Erholung stützen.

IW

Studie lesen
Analyse der Parteiprogramme und Ausblick auf die kommende Legislaturperiode
IW-Policy Paper Nr. 19 19. September 2021

Einkommensteuerpolitik im Bundestagwahlkampf

Martin Beznoska / Tobias Hentze

Die Einkommensteuerpolitik spielt in den Wahlprogrammen eine relevante Rolle. Darin unterscheidet sich der Bundestagswahlkampf 2021 nicht von vergangenen Wahlkämpfen. Allerdings ist es in den vergangenen 15 Jahren trotz Ankündigungen zu keiner grundlegenden Reform der Einkommensteuer gekommen. Dabei wäre angesichts der in den beiden vergangenen Jahrzehnten gestiegenen Einkommensteuerquote eine Entlastung gerechtfertigt.

IW

Studie lesen
Eine Abschätzung des Potenzials der Erbschaftssteuer zur Entlastung des Faktors Arbeit
IW-Policy Paper Nr. 18 14. September 2021

Eine Abschätzung des Potenzials der Erbschaftssteuer zur Entlastung des Faktors Arbeit

Martin Beznoska / Tobias Hentze

In der politischen Debatte wird teilweise argumentiert, dass die Erbschaftsteuer die bessere Vermögensteuer sei.

IW

Artikel lesen
Investitionsbremse Vermögensteuer
Martin Beznoska / Tobias Hentze Pressemitteilung 14. September 2021

Investitionsbremse Vermögensteuer

Vor der Bundestagswahl fordern einige Parteien, die Vermögensteuer wiederzubeleben. In einer Studie haben Forscher des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) untersucht, welche Folgen die Vermögensteuer für Deutschland hätte. Demnach wäre sie nicht nur sehr teuer, sondern würde Unternehmen Anreize zu Investitionen nehmen.

IW

Studie lesen
Keine Steuer ist wirtschaftsfeindlicher
IW-Kurzbericht Nr. 63 13. September 2021

Vermögensteuer: Keine Steuer ist wirtschaftsfeindlicher

Martin Beznoska / Tobias Hentze

Die Vermögensteuer hat im Vergleich zu anderen Steuerarten entscheidende Nachteile, die den Wirtschaftsstandort Deutschland bedrohen. Mögliche Ausweichreaktionen und hohe Erhebungs- sowie Befolgungskosten der Steuer wiegen schwerer als die Aussicht auf mehr Steuereinnahmen und Verteilungsgerechtigkeit. Bereits ein Steuersatz von 1 Prozent kann dazu führen, dass Unternehmen über 10 Prozent weniger von ihrem thesaurierten Gewinn für Investitionen zur Verfügung haben.

IW

Artikel lesen
IW-Steuerexperte Tobias Hentze
Tobias Hentze in der Südwest Presse Interview 8. Juli 2021

„Fairer Wettbewerb”

Die Mindeststeuer ist für IW-Steuerexperte Tobias Hentze ein fairer Kompromiss, erklärt er im Interview mit der Südwest Presse.

IW

Studie lesen
Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung
Gutachten 5. Juli 2021

Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung

Markus Demary / Tobias Hentze / Björn Kauder / Judith Niehues

Große Vermögen sind stärker betrieblich gebunden als dies amtliche Statistiken und Erhebungen ausweisen. Das geht aus einer Studie der Stiftung Familienunternehmen hervor, die vom Institut der deutschen Wirtschaft erstellt worden ist.

IW

Studie lesen
Alle wollen die Mitte entlasten
IW-Kurzbericht Nr. 42 22. Juni 2021

Wahlprogramme zur Einkommensteuer: Alle wollen die Mitte entlasten

Martin Beznoska / Tobias Hentze

Drei Monate vor der Bundestagswahl haben sich alle Parteien zu einer Reform der Einkommensteuer positioniert. Die Parteien sind sich weitgehend einig darin, Gering- und Durchschnittsverdiener zu entlasten. Inwieweit Spitzenverdiener künftig mehr zahlen sollen, ist dagegen strittig.

IW

Artikel lesen
Wer profitiert und wer verliert
Martin Beznoska / Tobias Hentze Pressemitteilung 22. Juni 2021

Steuerpläne von CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP: Wer profitiert und wer verliert

Drei Monate vor der Bundestagswahl haben die meisten Parteien ihre Pläne für eine Einkommensteuerreform vorgelegt. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat berechnet, was die Pläne von CDU/CSU, SPD, FDP, Grünen und Linken für Singles, Ehepaare und Alleinerziehende bedeuten würden.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880