1. Home
  2. Presse
  3. iwd

iwd

Der IW-Informationsdienst iwd bietet online und zweimal im Monat gedruckt kurze Analysen zu wirtschafts-, sozial- und bildungspolitischen Themen. Mehr auf

Inhaltselement mit der ID 6673
3277 Ergebnisse
Sortierung nach:
Artikel lesen
Schuldenbremse: Neue Regeln, neue Chancen
Michael Hüther / Tobias Hentze / Martin Beznoska iwd 20. Juni 2024

Schuldenbremse: Neue Regeln, neue Chancen

Schon seit Längerem sprechen sich Ökonomen für eine Reform der Schuldenbremse in Deutschland aus. Das IW hat nun drei Alternativen konzipiert, die die Kritikpunkte an der jetzigen Regelung aufgreifen. Generell bekäme die Politik mit den neuen Fiskalregeln mehr Spielraum – etwa um dringend benötigte Investitionen zu finanzieren.

iwd

Artikel lesen
Interview: „Die öffentliche Investitionslücke ist dramatisch“
Carsten Ruge iwd 20. Juni 2024

Interview: „Die öffentliche Investitionslücke ist dramatisch“

Drei Reformvorschläge zur Schuldenbremse bringt das IW in die öffentliche Debatte ein. Direktor Michael Hüther und Tobias Hentze, Leiter des Clusters Staat, Steuern und Soziale Sicherung, erklären im iwd-Interview, warum es neue Schuldenregeln braucht, welche Aufgaben jetzt zentral für Deutschland sind und welchen Einfluss die EU-Wahl auf das deutsche Vorgehen hat.

iwd

Artikel lesen
Recht auf Reparatur: Vorteil für Klima und Kunden
Verbraucherrechte iwd 19. Juni 2024

Recht auf Reparatur: Vorteil für Klima und Kunden

Mit dem Recht auf Reparatur sollen künftig mehr defekte Geräte instand gesetzt werden, anstatt im Müll zu landen. So will die EU das Klima und gleichzeitig die Interessen der Verbraucher schützen. Den Produktionsstandort Deutschland wird die Richtlinie voraussichtlich nicht belasten – vielen Unternehmen hierzulande könnte sie sogar Vorteile bieten.

iwd

Artikel lesen
Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen
Sarah Pierenkemper / Jennifer Potthoff / Oliver Stettes iwd 18. Juni 2024

Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Was bislang vor allem als Werbung für einen Job im Tourismus taugte, ist heute so etwas wie Homeoffice für Fortgeschrittene. Beim Werben um Fachkräfte könnte das Angebot von mobilem Arbeiten im Ausland die Attraktivität von Firmen erhöhen.

iwd

Artikel lesen
Data Sharing: Deutsche Unternehmen sind zurückhaltend
Jan Büchel / Christian Rusche iwd 17. Juni 2024

Data Sharing: Deutsche Unternehmen sind zurückhaltend

Das Teilen von Daten bietet deutschen Unternehmen die Chance, die Digitalisierung und Innovationen voranzutreiben. Außerdem können sie so neue Geschäftsbeziehungen knüpfen. Im Austausch für Daten nehmen manche Firmen Geld, andere setzen auf Dienstleistungen.

iwd

Artikel lesen
Beschäftigte mit Behinderungen: Beeinträchtigt, aber nicht ambitionslos
Oliver Stettes iwd 14. Juni 2024

Beschäftigte mit Behinderungen: Beeinträchtigt, aber nicht ambitionslos

Beschäftigte mit einer amtlich anerkannten Behinderung sind in Führungspositionen unterrepräsentiert. Dabei wollen vier von zehn Menschen mit einer Beeinträchtigung Karriere machen.

iwd

Artikel lesen
Armut und Reichtum in Europa sind eine Frage des Maßstabs
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen iwd 13. Juni 2024

Armut und Reichtum in Europa sind eine Frage des Maßstabs

Wie viele Menschen von Armut bedroht sind, wird in den einzelnen Mitgliedsländern der Europäischen Union üblicherweise am jeweiligen mittleren Einkommensniveau festgemacht. Legt man für alle Staaten den durchschnittlichen Lebensstandard in der EU als Maßstab an, verschiebt sich die Verteilung von Armut und Reichtum deutlich.

iwd

Artikel lesen
Europameisterschaft: Deutschland hält mehrere Rekorde
Sport iwd 12. Juni 2024

Europameisterschaft: Deutschland hält mehrere Rekorde

Die Fußballeuropameisterschaft der Männer beginnt in wenigen Tagen. Für Gastgeber Deutschland ist es bereits die 14. Teilnahme an einer EM-Endrunde – so viele hat kein anderes Land vorzuweisen. Auch einige weitere EM-Rekorde hält die Bundesrepublik.

iwd

Artikel lesen
Interview: „Fläche, Fachkräfte, Ökostrom – das zieht Firmen an“
Carsten Ruge iwd 11. Juni 2024

Interview: „Fläche, Fachkräfte, Ökostrom – das zieht Firmen an“

Mit ihrem Regionalranking zeigt die IW Consult alle zwei Jahre die Stärken und Schwächen der Städte und Kreise in Deutschland. Geschäftsführer Hanno Kempermann spricht im iwd über die Unterschiede zwischen Metropole und Land, sinnvolle Regionalpolitik und den Effekt der Energiewende.

iwd

Artikel lesen
Regionalentwicklung: Mit der Energiewende punkten
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Vanessa Rebecca Hünnemeyer iwd 10. Juni 2024

Regionalentwicklung: Mit der Energiewende punkten

Der Landkreis München steht 2024 erneut an der Spitze des Regionalrankings der IW Consult. Doch die Metropolregion im Süden hat insgesamt etwas von ihrer Vormachtstellung eingebüßt, andere Kreise und kreisfreie Städte drängen nach vorn. Darüber hinaus zeigen die Forscher erstmals, welche Chancen die Energiewende für ländliche Regionen bietet.

iwd

Inhaltselement mit der ID 8880