1. Home
  2. Presse
  3. iwd

iwd

Der IW-Informationsdienst iwd bietet online und zweimal im Monat gedruckt kurze Analysen zu wirtschafts-, sozial- und bildungspolitischen Themen. Mehr auf

Inhaltselement mit der ID 6673
3274 Ergebnisse
Sortierung nach:
Artikel lesen
Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen
Sarah Pierenkemper / Jennifer Potthoff / Oliver Stettes iwd 18. Juni 2024

Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Was bislang als Werbung für einen Job im Tourismus taugte, ist heute so etwas wie Homeoffice für Fortgeschrittene. Beim Werben um Fachkräfte könnte das Angebot von mobilem Arbeiten im Ausland die Attraktivität von Firmen erhöhen.

iwd

Artikel lesen
Data Sharing: Deutsche Unternehmen sind zurückhaltend
Jan Büchel / Christian Rusche iwd 17. Juni 2024

Data Sharing: Deutsche Unternehmen sind zurückhaltend

Das Teilen von Daten bietet deutschen Unternehmen die Chance, die Digitalisierung und Innovationen voranzutreiben. Außerdem können sie so neue Geschäftsbeziehungen knüpfen. Im Austausch für Daten nehmen manche Firmen Geld, andere setzen auf Dienstleistungen.

iwd

Artikel lesen
Beschäftigte mit Behinderungen: Beeinträchtigt, aber nicht ambitionslos
Oliver Stettes iwd 14. Juni 2024

Beschäftigte mit Behinderungen: Beeinträchtigt, aber nicht ambitionslos

Beschäftigte mit einer amtlich anerkannten Behinderung sind in Führungspositionen unterrepräsentiert. Dabei wollen vier von zehn Menschen mit einer Beeinträchtigung Karriere machen.

iwd

Artikel lesen
Armut und Reichtum in Europa sind eine Frage des Maßstabs
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen iwd 13. Juni 2024

Armut und Reichtum in Europa sind eine Frage des Maßstabs

Wie viele Menschen von Armut bedroht sind, wird in den einzelnen Mitgliedsländern der Europäischen Union üblicherweise am jeweiligen mittleren Einkommensniveau festgemacht. Legt man für alle Staaten den durchschnittlichen Lebensstandard in der EU als Maßstab an, verschiebt sich die Verteilung von Armut und Reichtum deutlich.

iwd

Artikel lesen
Europameisterschaft: Deutschland hält mehrere Rekorde
Sport iwd 12. Juni 2024

Europameisterschaft: Deutschland hält mehrere Rekorde

Die Fußballeuropameisterschaft der Männer beginnt in wenigen Tagen. Für Gastgeber Deutschland ist es bereits die 14. Teilnahme an einer EM-Endrunde – so viele hat kein anderes Land vorzuweisen. Auch einige weitere EM-Rekorde hält die Bundesrepublik.

iwd

Artikel lesen
Interview: „Fläche, Fachkräfte, Ökostrom – das zieht Firmen an“
Carsten Ruge iwd 11. Juni 2024

Interview: „Fläche, Fachkräfte, Ökostrom – das zieht Firmen an“

Mit ihrem Regionalranking zeigt die IW Consult alle zwei Jahre die Stärken und Schwächen der Städte und Kreise in Deutschland. Geschäftsführer Hanno Kempermann spricht im iwd über die Unterschiede zwischen Metropole und Land, sinnvolle Regionalpolitik und den Effekt der Energiewende.

iwd

Artikel lesen
Regionalentwicklung: Mit der Energiewende punkten
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Vanessa Rebecca Hünnemeyer iwd 10. Juni 2024

Regionalentwicklung: Mit der Energiewende punkten

Der Landkreis München steht 2024 erneut an der Spitze des Regionalrankings der IW Consult. Doch die Metropolregion im Süden hat insgesamt etwas von ihrer Vormachtstellung eingebüßt, andere Kreise und kreisfreie Städte drängen nach vorn. Darüber hinaus zeigen die Forscher erstmals, welche Chancen die Energiewende für ländliche Regionen bietet.

iwd

Artikel lesen
Private Hochschulen: Wo Unternehmen deren Stärken sehen
Matthias Diermeier / Wido Geis-Thöne / Thomas Schleiermacher iwd 7. Juni 2024

Private Hochschulen: Wo Unternehmen deren Stärken sehen

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für ein Studium. Jede vierte Person im erwerbsfähigen Alter hat heute einen akademischen Abschluss. Zuletzt haben vor allem die privaten Hochschulen vom Trend zum Studium profitiert.

iwd

Artikel lesen
Konjunkturschwäche erhöht Arbeitslosigkeit
Holger Schäfer / Stefanie Seele iwd 6. Juni 2024

Konjunkturschwäche erhöht Arbeitslosigkeit

Trotz Rezession war die Beschäftigung in Deutschland im vergangenen Jahr erstaunlich stabil. 2024 wird die anhaltende Konjunkturschwäche allerdings durchschlagen. Die Folge sind die höchsten Arbeitslosenzahlen seit dem Jahr 2015.

iwd

Artikel lesen
Dexit: Teurer Ausstieg aus der Staaten­gemeinschaft
Hubertus Bardt / Jürgen Matthes iwd 5. Juni 2024

Dexit: Teurer Ausstieg aus der Staaten­gemeinschaft

Die AfD spricht sich in ihrem Programm zur Europawahl 2024 für einen EU-Austritt Deutschlands aus. Welche eklatanten ökonomischen Folgen ein solcher Dexit hätte, hat nun das IW berechnet.

iwd

Inhaltselement mit der ID 8880