1. Home
  2. Institut
  3. Direktion

Direktion

IW-Direktor Michael Hüther und sein Team forschen zu Themen wie dem aktuellen Strukturwandel, Ordnungspolitik, vergangene Wirtschaftskrisen bis hin zur Regulierung der Kapitalmärkte.

In enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Instituts der deutschen Wirtschaft erarbeitet das Direktionsteam wissenschaftliche Publikationen und Inhalte zu verschiedenen, spannenden Themengebieten. Mit einer interdisziplinären Herangehensweise greifen die Forscher sowohl auf theoretische Modelle, als auch auf angewandte Empirie zurück. Historische Evidenz wird mit modernen ökonometrischen Analysetools auf den Prüfstand gestellt, um konkrete Handlungsoptionen für die aktuelle Wirtschaftspolitik herzuleiten. Inhaltlich umspannen die Arbeiten ein breites Spektrum vom aktuellen Strukturwandel über Ordnungspolitik, die vergangenen Wirtschaftskrisen sowie die Regulierung der Kapitalmärkte.

Direktion

Person ansehen
Michael Hüther

Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums

Tel: 0221 4981-600
Person ansehen
Matthias Diermeier

Dr. Matthias Diermeier

Persönlicher Referent des Direktors

Tel: 0221 4981-605
Person ansehen
Simon Gerards Iglesias

Simon Gerards Iglesias

Persönlicher Referent des Direktors

Tel: 0221 4981-603
Person ansehen
Melinda Fremerey

Melinda Fremerey

Persönliche Referentin des Direktors

Tel: 0221 4981-606
Person ansehen
Thomas Obst

Dr. Thomas Obst

Persönlicher Referent des Direktors und Economist für Auslandskonjunktur und makroökonomische Modellierung

Tel: 030 27877-135
Claudia Behrens

Claudia Behrens

Assistentin des Direktors

Tel: 0221 4981 604
Simone Schüttler

Simone Schüttler

Assistentin des Direktors

Tel: 0221 4981-601
Inhaltselement mit der ID 8737

Beiträge der Direktion

1000 Ergebnisse
Artikel lesen
Wirtschaft im Dauer-Krisenmodus
Michael Hüther in der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeine Gastbeitrag 21. Mai 2022

Konjunktur: Wirtschaft im Dauer-Krisenmodus

Rekordinflation, gestörte Lieferketten, hohe Energiepreise: Selten gab es so viele wirtschaftliche Unsicherheiten wie derzeit, schreibt IW-Direktor Michael Hüther in einem Gastbeitrag für HNA.de.

IW

Artikel lesen
„Das Risiko der Rezession hat erheblich zugenommen”
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 20. Mai 2022

„Das Risiko der Rezession hat erheblich zugenommen”

Die Industrie werde durch fehlende Vorprodukte und Auslandsnachfrage aus China blockiert, sagen IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges”. Mittelfristig sei mit einer Stagflation zu rechnen.

IW

Artikel lesen
(Foto: GettyImages)
IW-Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur Pressemitteilung 20. Mai 2022

IW-Konjunkturprognose: BIP wächst nur um 1 ¾ Prozent

Krise folgt auf Krise: Während die deutsche Wirtschaft noch durch die Folgen der Corona-Pandemie beeinträchtigt ist, bremst der Ukrainekrieg den Wirtschaftsaufschwung zusätzlich. Das BIP wird 2022 nur um 1 ¾ Prozent zulegen, zeigt die neue Konjunkturprognose des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Artikel lesen
„Ökonomisch ist das Selbstmord”
Michael Hüther in der Stuttgarter Zeitung Interview 16. Mai 2022

„Ökonomisch ist das Selbstmord”

Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung prophezeit IW-Direktor Michael Hüther den wirtschaftlichen Ruin Russlands – auch weil Deutschland dauerhaft neue Gaslieferanten sucht. Da der Ukraine-Krieg die Inflation hierzulande massiv antreibt, warnt er vor einer Lohn-Preis-Spirale und mahnt die Tarifpartner zur Besonnenheit.

IW

Artikel lesen
„Es gibt keinen Ausweg, der nichts kostet“
Michael Hüther in der Wiener Zeitung Interview 13. Mai 2022

„Es gibt keinen Ausweg, der nichts kostet“

IW-Direktor Michael Hüther spricht im Interview mit der Wiener Zeitung über den Preis des billigen Gases und die Neuordnung der Globalisierung.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880