1. Home
  2. Themen
  3. Umwelt
Inhaltselement mit der ID 18

Umwelt

Der Klimawandel ist neben der Digitalisierung der Megatrend der heutigen Zeit. Noch immer ist unsere Wirtschaft zu einem großen Teil von fossilen Energien abhängig. Wie muss die Wirtschaft gestaltet sein, damit sie im Einklang mit der Umwelt steht? Wie sieht eine wirtschaftlich effiziente und sozial verträgliche Klimapolitik aus? Wie lässt sich der Energiebedarf mehr und mehr aus erneuerbaren Energien decken? Kann der Umbau zur Kreislaufwirtschaft gelingen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Kompetenzfeld Umwelt Energie Infrastruktur am Institut der deutschen Wirtschaft.

Green Economy Klimapolitik Kreislaufwirtschaft Rohstoffe und Energie Verkehr und Infrastruktur

Über das Thema

Deutschland und die EU haben sich 2015 mit Unterzeichnung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, den sogenannten Sustainable Development Goals oder SDGs, ehrgeizige Ziele gesteckt. Wichtige Stellschrauben für mehr Nachhaltigkeit gibt es beispielsweise im Verkehr, im Gebäudesektor oder in der Industrie. Auch die EU hat in Sachen Klimaschutz Großes vor: Der Green Deal soll den Weg in eine klimaneutrale Zukunft ebnen. Das Geld dafür – eine Billion Euro – soll über einen Fonds angestoßen werden und von privaten Investoren stammen.

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Artikel lesen
Data-based results on the effects of the German Supply Chain Act
Galina Kolev-Schaefer / Adriana Neligan IW-Report Nr. 8 8. Februar 2024

Due Diligence - Effect of Supply Chain regulation: Data-based results on the effects of the German Supply Chain Act

After the agreement of the European Parliament and the Council of the EU in December 2023, a few formal steps remain to introduce the Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD).

IW

Artikel lesen
Nahaufnahme des Wasserstoffrohrleitungsventils und der Lagertanks.
Vanessa Hünnemeyer / Hanno Kempermann / Thorsten Lang / Fabian Meeßen Gutachten 25. Januar 2024

Wasserstoffranking 2023: Exkurs – Perspektiven für den Wasserstoffhochlauf in der Metropole Ruhr

Das Ruhrgebiet hat sehr gute Voraussetzungen für den Hochlauf der Wasserstoffindustrie und somit für die Dekarbonisierung und Transformation der bestehenden Industriestrukturen.

IW

Artikel lesen
„Es braucht auch die Erzeugung im Süden”
Andreas Fischer in der Stuttgarter Zeitung Interview 17. Januar 2024

„Es braucht auch die Erzeugung im Süden”

Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland schreitet weiter voran. IW-Energie- und Klimaexperte Andreas Fischer erklärt im Interview mit der Stuttgarter Zeitung, warum Deutschland dennoch sein großes Ziel verfehlen könnte.

IW

Artikel lesen
Nachhaltige Energie. Solar- und Windkraftanlagen. Nachhaltige Ressourcen. Solar, Windkraft. Erneuerbare Energie. Nachhaltige Entwicklung. Photovoltaik-Panel. Ökostrom. Alternative Stromquelle.
Michael Hüther / Thilo Schaefer bei Focus online Gastbeitrag 19. Dezember 2023

Eine einfache Rechnung zeigt, warum wir sofort in Klimaschutz investieren müssen

Wieso steckt Deutschland Milliarden in die Bekämpfung des Klimawandels – zuhause, aber auch im Ausland? Lohnt sich das überhaupt? Ja, schreiben IW-Direktor Michael Hüther und Thilo Schaefer, Leiter des Themenclusters Digitalisierung und Klimawandel am IW. Denn ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Andreas Fischer

Andreas Fischer

Economist für Energie und Klimapolitik

Tel: 0221 4981-402
Person ansehen
Sarah Lichtenthäler

Dr. Sarah Lichtenthäler

Economist für Umwelt, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

Tel: 0221 4981-838
Person ansehen
Adriana Neligan

Dr. Adriana Neligan

Senior Economist für Umwelt, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

Tel: 030 27877-128 Adriana Neligan @a_neligan
Person ansehen
Thomas Puls

Thomas Puls

Senior Economist für Verkehr und Infrastruktur

Tel: 0221 4981-766
Person ansehen
Thilo Schaefer

Dr. Thilo Schaefer

Leiter des Clusters Digitalisierung und Klimawandel

Tel: 0221 4981-791 Thilo Schaefer
Person ansehen
Finn Arnd Wendland

Finn Arnd Wendland

Economist für Energie und Klimapolitik

Tel: 0221 4981-798
Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

1161 Ergebnisse
Studie lesen
Aktuelle Energiekostenkrise und historischer Ölpreisschock im Vergleich
IW-Trends Nr. 1 21. Februar 2024

Aktuelle Energiekostenkrise und historischer Ölpreisschock im Vergleich

Hubertus Bardt / Thilo Schaefer

Knapp 50 Jahre nach der ersten Ölkrise hat erneut ein massiver Anstieg der Energiepreise die deutsche Konjunktur in Mitleidenschaft gezogen. Beide Ereignisse sind durch kriegerische Auseinandersetzungen ausgelöst und machen deutlich, wie sich militärische Konflikte und geopolitische Verwerfungen auf Dritte und die gesamte Weltwirtschaft auswirken können.

IW

Studie lesen
Konjunktur- und Struktureffekte von Energiekrisen
IW-Trends Nr. 1 21. Februar 2024

Konjunktur- und Struktureffekte von Energiekrisen

Michael Grömling

Die aktuelle wirtschaftliche Lage weist Parallelen zur Situation vor 50 Jahren auf. Auch Mitte der 1970er Jahre stand die deutsche Wirtschaft aufgrund eines Energiepreisschocks vor großen Herausforderungen.

IW

Artikel lesen
Klumpen aus Silber oder Platin auf einem Steinboden.
Hubertus Bardt in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 13. Februar 2024

IMP-Index: Silber gibt zu Jahresbeginn kräftiger nach

Nach zwei Monaten mit Zuwächsen des Metallpreisniveaus um jeweils gut ein Prozent sind die Preise im Januar um rund 0,5 % gesunken, schreibt IW-Geschäftsführer Hubertus Bardt in einem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung.

IW

Studie lesen
Data-based results on the effects of the German Supply Chain Act
IW-Report Nr. 8 8. Februar 2024

Due Diligence - Effect of Supply Chain regulation: Data-based results on the effects of the German Supply Chain Act

Galina Kolev-Schaefer / Adriana Neligan

After the agreement of the European Parliament and the Council of the EU in December 2023, a few formal steps remain to introduce the Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD).

IW

Artikel lesen
Dr. Thomas Puls, Senior Economist für Verkehr und Infrastruktur
Thomas Puls bei der Tagesschau ARD 4. Februar 2024

„Lange war die Infrastruktur ein Standortvorteil. Das hat sich in den vergangenen zehn Jahren spürbar verändert“

Die neue Rheinbrücke in Leverkusen wurde nach sechs Jahren Bauzeit eröffnet. Doch die marode Infrastruktur bleibt eine große Herausforderung für die deutsche Wirtschaft. Darüber spricht IW-Verkehrsexperte Thomas Puls im Interview mit der Tagesschau.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880