1. Home
  2. Themen
  3. Unternehmen und Märkte
Inhaltselement mit der ID 18

Unternehmen und Märkte

Unternehmen sind ein wichtiger Pfeiler unserer Wirtschaft, denn sie schaffen Arbeitsplätze, Wohlstand und Wachstum. Aufgabe der Politik ist es, die Unternehmen dabei zu unterstützen, sich an ein wandelndes Umfeld anzupassen – um beispielsweise Forschung und Entwicklung zu fördern. 

Finanzmarkt Geldpolitik Branchen und Unternehmen Mittelstand Industrie Dienstleistungen Innovationen und Patente Gründer und Startups Strukturwandel Wettbewerb Bürokratie Pharmastandort Deutschland

Über das Thema

Die Struktur der deutschen und internationalen Wirtschaft verändert sich laufend. Die Unternehmen sind gefordert, sich an neue Gegebenheiten anzupassen, die beispielsweise die Digitalisierung mit sich bringt. Sie treiben aber auch Innovationen voran und gestalten so den Wandel aktiv mit. Die Politik kann die Unternehmen bei dieser Aufgabe unterstützen, indem sie die Rahmenbedingungen günstig setzt. Dazu gehört zum Beispiel, die Regeln für den Wettbewerb zu justieren, Bürokratie abzubauen und stets die Balance zu wahren zwischen den etablierten Unternehmen, beispielsweise traditionsreichen Mittelständlern, und Start-ups, die mit neuen Geschäftsmodellen den Wirtschaftsstandort Deutschland bereichern.

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Artikel lesen
Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte
Thilo Schaefer / Andreas Fischer IW-Nachricht 15. August 2022

Gasumlage: Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte

Heute haben die Gas-Netzbetreiber bekannt gegeben, dass die Gasumlage ab Oktober 2,419 Ct/kWh betragen wird. Für Haushalte und Wirtschaft bedeutet das: Die Kosten für Energie klettern weiter in die Höhe. Insgesamt belaufen sich die Mehrkosten für die Industrie auf 5,7 Mrd. Euro. Eine Familie mit einem Einfamilienhaus (140 Quadratmeter) muss jährlich 542 Euro ...

IW

Artikel lesen
Sicherheitspolitik und Verteidigungsfähigkeit nach der russischen Invasion der Ukraine
Klaus-Heiner Röhl / Hubertus Bardt / Barbara Engels IW-Policy Paper Nr. 4 15. August 2022

Zeitenwende für die Verteidigungswirtschaft?

Durch den russischen Angriff auf die Ukraine ist die Frage der Einsatzfähigkeit der Bundeswehr erneut in den Fokus gerückt. Die Landesverteidigung, die mit dem Ende des Kalten Krieges und der Auflösung von Warschauer Pakt und Sowjetunion 1991 nur noch eine ...

IW

Artikel lesen
Industriemetallpreise geben kräftig nach
Hubertus Bardt in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 9. August 2022

IMP-Index: Industriemetallpreise geben kräftig nach

Der IMP-Index sinkt um ein Zehntel und Rezessionsängste belasten die Notierungen, schreibt IW-Wissenschaftsleiter Hubertus Bardt in einem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung.

IW

Artikel lesen
Industrieunternehmen melden rund neun von zehn deutschen Patenten an
Maike Haag / Enno Kohlisch / Oliver Koppel IW-Kurzbericht Nr. 63 1. August 2022

Industrieunternehmen melden rund neun von zehn deutschen Patenten an

86 Prozent aller Patentanmeldungen aus Deutschland stammen aktuell von Industrieunternehmen – bei einem Industrieanteil von 20 Prozent an allen Erwerbstätigen. Für das Innovationsgeschehen in Deutschland kommt der Industrie folglich sowohl absolut als auch ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Vera Demary

Dr. Vera Demary

Leiterin des Kompetenzfelds Digitalisierung, Strukturwandel und Wettbewerb

Tel: 0221 4981-749
Person ansehen
Markus Demary

Dr. Markus Demary

Senior Economist für Geldpolitik und Finanzmarktökonomik

Tel: 0221 4981-732
Person ansehen
Klaus-Heiner Röhl

Dr. Klaus-Heiner Röhl

Senior Economist für Unternehmen

Tel: 030 27877-103
Person ansehen
Michael Voigtländer

Prof. Dr. Michael Voigtländer

Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte

Tel: 0221 4981-741

Jonas Zdrzalek

Referent für Finanz- und Immobilienmärkte

Tel: 0221 4981-722
Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

2019 Ergebnisse
Veranstaltung ansehen
24. Aug 24. Aug
Michael Voigtländer Veranstaltung 24. August 2022

Hybrid-Workshop: Die Bedeutung des europäischen Kapitalmarktes für die Transformation der Wirtschaft in NRW

Die Transformation der Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen hin zur Nachhaltigkeit erfordert große Investitionen, die durch einen breiten Mix an Partnern finanziert werden müssen.

IW

Artikel lesen
Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte
Thilo Schaefer / Andreas Fischer IW-Nachricht 15. August 2022

Gasumlage: Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte

Heute haben die Gas-Netzbetreiber bekannt gegeben, dass die Gasumlage ab Oktober 2,419 Ct/kWh betragen wird. Für Haushalte und Wirtschaft bedeutet das: Die Kosten für Energie klettern weiter in die Höhe. Insgesamt belaufen sich die Mehrkosten für die Industrie auf 5,7 Mrd. Euro. Eine Familie mit einem Einfamilienhaus (140 Quadratmeter) muss jährlich 542 Euro zusätzlich für Gas aufbringen.

IW

Studie lesen
Sicherheitspolitik und Verteidigungsfähigkeit nach der russischen Invasion der Ukraine
IW-Policy Paper Nr. 4 15. August 2022

Zeitenwende für die Verteidigungswirtschaft?

Klaus-Heiner Röhl / Hubertus Bardt / Barbara Engels

Durch den russischen Angriff auf die Ukraine ist die Frage der Einsatzfähigkeit der Bundeswehr erneut in den Fokus gerückt. Die Landesverteidigung, die mit dem Ende des Kalten Krieges und der Auflösung von Warschauer Pakt und Sowjetunion 1991 nur noch eine geringe Rolle zu spielen schien, besitzt nun wieder einen hohen politischen Stellenwert.

IW

Artikel lesen
Weltwährung Euro
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 12. August 2022

Weltwährung Euro

Über die Hintergründe der aktuellen Euro-Schwäche am Devisenmarkt diskutieren IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges”.

IW

Artikel lesen
Industriemetallpreise geben kräftig nach
Hubertus Bardt in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 9. August 2022

IMP-Index: Industriemetallpreise geben kräftig nach

Der IMP-Index sinkt um ein Zehntel und Rezessionsängste belasten die Notierungen, schreibt IW-Wissenschaftsleiter Hubertus Bardt in einem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880