1. Home
  2. Presse

Presse

Informationen zu Studien des Instituts für die Medien. Das Team der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts der deutschen Wirtschaft vermittelt die richtigen Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Josephine Pabst

Josephine Pabst

Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 0221 4981 517

Pressemitteilungen

Artikel lesen
Mit 3.700 Euro gehören Singles zu den einkommensreichsten zehn Prozent
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen Pressemitteilung 29. Dezember 2021

Mit 3.700 Euro gehören Singles zu den einkommensreichsten zehn Prozent

Paare, die keine Kinder haben oder deren Kinder bereits ausgezogen sind und die keine Rentner sind, haben die besten Chancen zur Einkommensspitze zu zählen. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Ein Paar ohne Kinder gehört mit ...

IW

Artikel lesen
Michael Grömling Pressemitteilung 27. Dezember 2021

IW-Verbandsumfrage: Große Hoffnungen für 2022

Zum Jahreswechsel befragt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) traditionell deutsche Verbände nach ihren aktuellen Geschäftsentwicklungen und Erwartungen für das kommende Jahr. Nach zwei herausfordernden Jahren schauen die allermeisten Verbände sehr ...

IW

Artikel lesen
Markus Demary / Cornelius Kruse / Jonas Zdrzalek Pressemitteilung 10. Dezember 2021

Inflation: Wer die größte Last trägt

Die Inflationsrate steigt und steigt. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt nun, dass vor allem ärmere Haushalte und Rentner die Folgen der Inflation spüren. Dafür haben die IW-Ökonomen Preissteigerung seit 1995 und die ...

IW

Artikel lesen
Unternehmen blicken zuversichtlich ins neue Jahr
Michael Grömling Pressemitteilung 4. Dezember 2021

IW-Konjunkturumfrage: Unternehmen blicken zuversichtlich ins neue Jahr

Die Stimmung der deutschen Unternehmen bessert sich: Für das kommende Jahr erwartet fast jedes zweite eine höhere Produktion und ein besseres Geschäft. Die positiven Aussichten machen sich trotz steigender Infektionszahlen in allen Branchen bemerkbar, zeigt ...

IW

Mehr Pressemitteilungen

IW-Nachrichten

Artikel lesen
Seltener, aber länger krank
Jochen Pimpertz IW-Nachricht 13. Januar 2022

Seltener, aber länger krank

Im Schnitt waren Arbeitnehmer im Pandemiejahr 2020 seltener krank als in den Vorjahren: Masken, Abstandsregeln und Homeoffice schützen nicht nur vor Corona, sondern auch vor der üblichen Grippewelle. Allerdings dauerte die Genesung im Schnitt etwas länger. Gestiegen sind auch die Arbeitgeberkosten für die Lohnfortzahlung.

IW

Artikel lesen
Heizkostenzuschuss hilft zielgenau
Ralph Henger IW-Nachricht 12. Januar 2022

Energiepreise: Heizkostenzuschuss hilft zielgenau

Die hohen Preise für Gas und Öl sind für viele Haushalte ein Problem. Bauministerin Klara Geywitz will nun gegensteuern und Wohngeldempfänger einen Heizkostenzuschuss zahlen. IW-Berechnungen zeigen, dass die Kompensation vielen ärmeren Haushalten helfen kann – und dass die Kosten für den Bund überschaubar bleiben.

IW

Artikel lesen
Philipp Johann Trögeler IW-Nachricht 4. Januar 2022

Teilhabe: Neue Ansprechstellen für Arbeitgeber

Seit dem 1. Januar gibt es neue Beratungsangebote für Unternehmen, um die Beschäftigungssituation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Ein wichtiger Schritt, denn die Arbeitgeber brauchen dabei mehr Unterstützung.

IW

Artikel lesen
Bis zu 50 Milliarden Euro Corona-Schäden im ersten Quartal
Hubertus Bardt IW-Nachricht 29. Dezember 2021

Lockdown: Bis zu 50 Milliarden Euro Corona-Schäden im ersten Quartal

Aufgrund der neuen Omikron-Variante gilt ab heute ein Lockdown light. Im ersten Quartal 2022 kann das zu weiteren Schäden an der Wirtschaft führen, zeigen IW-Berechnungen. Eine allgemeine Impfpflicht würde für Entlastung sorgen.

IW

Mehr IW-Nachrichten

Inhaltselement mit der ID 8615
Artikel lesen
iwd 18. Januar 2022

„Reichtum liegt häufig im Auge des Betrachters“

Wer in Deutschland zu den einkommensreichsten 10 Prozent gehört, ist letztlich eine rein statistische Einstufung. Subjektiv wird Reichtum aber sehr unterschiedlich eingeschätzt, sagt Judith Niehues, Verteilungsexpertin im Institut der deutschen Wirtschaft.

iwd

Artikel lesen
DINK(Y)s und HIKOs
iwd 17. Januar 2022

DINK(Y)s und HIKOs

Die berühmten „oberen 10 Prozent“ unterscheiden sich vor allem in puncto Einkommen von den anderen Haushalten in Deutschland. Es gibt aber noch ein weiteres wesentliches Unterscheidungsmerkmal, wie eine Studie des IW zeigt.

iwd

Mehr iwd-Artikel

In den Medien

Artikel lesen
„Das Inflationsgespenst muss eine Zeit lang grün werden.”
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 14. Januar 2022

Klimapläne: „Das Inflationsgespenst muss eine Zeit lang grün werden.”

Klimaminister Robert Habeck macht Dampf. Bis Ende dieses Jahrzehnts soll die Ökostromproduktion um 150 Prozent steigen. Die jährliche Kohlendioxid-Sparrate soll sich verdreifachen, und die Energieeffizienz soll sich sogar der zehnfachen. IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup über die Folgen: Ein harter Strukturwandel in der Industrie und hohe Inflationsraten dürften damit einhergehen. Und nicht nur das.

IW

Artikel lesen
Hubertus Bardt in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 7. Januar 2022

IMP-Index: Eisenerz wird im Monatsvergleich 23 Prozent teurer

Das abgelaufene Jahr war geprägt von ungewöhnlich starken Ausschlägen auf den globalen Rohstoffmärkten. So kostete Eisenerz im Dezember zwar 23% mehr als im Vormonat, wies im Jahresvergleich aber ein Minus von 19% auf, schreibt IW-Wissenschaftleiter Hubertus ...

IW

Artikel lesen
„Die Chinesen stehen vor dem Scheitern ihrer Corona-Strategie”
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 7. Januar 2022

Konjunkturprognose: „Die Chinesen stehen vor dem Scheitern ihrer Corona-Strategie”

Der Post-Corona-Boom fällt aus: Das Handelsblatt Research Institute senkt seine Konjunkturprognose für 2022. Nach dem Ende der Pandemie werden Klimaschutz und Fachkräftemangel die Erholung bremsen. Zwischen 3,4 und 5,1 Prozent liegt das Spektrum der ...

IW

Mehr Gastbeiträge und Interviews

Interaktive Grafiken

Artikel lesen
Michael Grömling Interaktive Grafik 7. Januar 2022

Produktionslücke der deutschen Industrie

Auch im Juni 2021 ist die Industrieproduktion in Deutschland gegenüber dem Vormonat gesunken – und zwar zum dritten Mal in Folge. Damit hat sich die Produktionslücke der deutschen Industrie weiter leicht erhöht.

IW

Artikel lesen
Einkommen im Vergleich
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen Interaktive Grafik 29. Dezember 2021

Einkommen im Vergleich

Das interaktive Tool zeigt Ihnen mit nur wenigen Klicks, wo Sie mit Ihrem Einkommen in der Einkommensverteilung stehen und wie viel Prozent der Bevölkerung ärmer oder reicher sind als Sie.

IW

Mehr interaktive Grafiken

Presseveranstaltungen

Mehr Presseveranstaltungen

Inhaltselement mit der ID 8880