1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Hagen Lesch
Hagen Lesch

Dr. Hagen Lesch

Leiter des Kompetenzfelds Tarifpolitik und Arbeitsbeziehungen

Tel: 0221 4981-778
  • Studium der Volkswirtschaftslehre und Promotion an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1998: Promotion zum Thema „Lohnpolitik in einer Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion: Internationale Kooperation versus Dezentralisierung“
  • 1991-2000: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut „Finanzen und Steuern“, Bonn
  • 2000-2011: Referent und Senior Researcher für Lohn- und Tarifpolitik beim Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Köln
  • 2002-2007: Lehrbeauftragter für Volkswirtschaftspolitik an der Rheinischen Fachhochschule Köln
  • 2011-2015: Leiter des Kompetenzfelds „Strukturwandel, Einkommen, Lohnfindung“ beim IW
  • Seit 2015 Leiter des Kompetenzfelds Tarifpolitik und Arbeitsbeziehungen
  • Forschungsschwerpunkte: Tarifpolitik, gesetzlicher Mindestlohn, betriebliche Mitbestimmung, Arbeitskämpfe, Gewerkschaften

IW-Veröffentlichungen

Lesch, Hagen / Schröder, Christoph, 2022, Gesetz zur Erhöhung des Schutzes durch den gesetzlichen Mindestlohn und zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung. Schriftliche Stellungnahme im Rahmen der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales am 16. Mai 2022, IW-Report, Nr. 23, Köln
Zur Studie

Bach, Helena / Lesch, Hagen / Vogel, Sandra, 2022, Die Legitimität der Tarifautonomie in Deutschland. Wirtschaftspolitische Lehren aus historischen Debatten von 1918 bis heute, IW-Analyse, Nr. 148, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Winter, Luis, 2022, Tarifpolitischer Bericht 2. Halbjahr 2021. Langwierige Verhandlungen, IW-Report, Nr. 9, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schröder, Christoph, 2022, Wie die Bundesregierung die Mindestlohnkommission brüskiert, IW-Kurzbericht, Nr. 10, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2022, Fünfzig Jahre Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes, IW-Kurzbericht, Nr. 1, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2021, Lohn- und Tarifpolitik zwischen 2010 und 2020. Robuster Arbeitsmarkt schafft Spielraum, in: IW-Trends, 48. Jg., Nr. 4, S. 45-62
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schneider, Helena / Schröder, Christoph, 2021, Mindestlohnanpassung und Living Wage. Was kann Deutschland von Frankreich und dem Vereinigten Königreich lernen?, IW-Analyse, Nr. 145, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2021, Tarifpolitischer Bericht 1. Halbjahr 2021. Konfliktbereitschaft nimmt zu, IW-Report, Nr. 32, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Winter, Luis, 2021, Gewerkschaften. Strukturdefizite verstärken sich, IW-Kurzbericht, Nr. 50, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Winter, Luis, 2021, Corona-Pandemie dämpft Konfliktfreude. Tarifpolitischer Bericht 2. Halbjahr 2020, IW-Report, Nr. 5, Köln
Zur Studie

Kestermann, Christian / Lesch, Hagen / Clauß, Judith, 2020, Tarifpolitischer Bericht 1. Halbjahr 2020. Tarifpolitik unter dem Einfluss der Corona-Pandemie, IW-Report, Nr. 36, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2020, Betriebliche Konfliktfelder und Partizipation der Arbeitnehmer. Ergebnisse aus dem IW-Personalpanel, in: IW-Trends, 47. Jg., Heft 3, S. 21-37
Zur Studie

Hagen Lesch, 2020, 100 Jahre Betriebsrätegesetz - Wie steht es um die Partizipation von Beschäftigten in Deutschland?, IW-Report, Nr. 21, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schröder, Christoph, 2020, Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns. Schriftliche Anhörung der Mindestlohnkommission, IW-Report, Nr. 18, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schneider, Helena, 2020, Arbeitszeitpolitik und Tarifbindung in der deutschen Metall- und Elektro-Industrie. Ergebnisse einer Unternehmensbefragung, in: IW-Trends, 47. Jg., Nr. 1, S. 23-41
Zur Studie

Lesch, Hagen / Kestermann, Christian, 2020, Tarifpolitischer Bericht 2. Halbjahr 2019. Konfliktlösung durch Schlichtung und Mediation, IW-Report, Nr. 4, Köln
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2020, 100 Jahre betriebliche Mitbestimmung in Deutschland, IW-Kurzbericht, Nr. 11, Köln
Zur Studie

Arbeitszeitpolitik – Die neuen tarifpolitischen Herausforderungen
IW-Trends 2/2019

(gemeinsam mit Helena Schneider, Sandra Vogel)
Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie – Ergebnisse einer Unternehmensbefragung
IW-Trends 1/2019

(gemeinsam mit Christian Kestermann, Oliver Stettes)
Betriebsratswahlen 2018 – Ergebnisse der IW-Betriebsratswahlbefragung
IW-Trends 4/2018

(gemeinsam mit Christian Kestermann)
Tarifpolitischer Bericht 2. Halbjahr 2018 – Vielfach stockende Verhandlungen
IW-Report 5/2019

(gemeinsam mit Paula Hellmich)
Tarifpolitischer Bericht 1. Halbjahr 2018: Arbeitszeit zurück auf der Agenda
IW-Report 30/18

(gemeinsam mit Paula Hellmich)
Tarifkonflikte im Jahr 2017 – Kooperation statt Konfrontation
IW-Report 9/2018

(gemeinsam mit Sandra Vogel, Hannah Busshoff, Adam Giza)
Stärkung der Tarifbindung
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 120, Köln 2017

Internationaler Arbeitskampfvergleich
IW-Kurzbericht 71/2017

(gemeinsam mit Saskia Dieke)
Gewerkschaftliche Mitgliederstrukturen im europäischen Vergleich – Ergebnisse des European Social Survey
IW-Trends 3/2017

Mindestlohn und Tarifgeschehen – Die Sicht der Arbeitgeber in betroffenen Branchen
IW-Report 13/2017

(gemeinsam mit Adam Giza)
Gewerkschaften: Verankerung ausbauen
IW-Kurzbericht 34/2017

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di - Tarifpolitische Entwicklungen und Herausforderungen
IW-Trends 4/2016

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Ralph Henger, Tobias Hentze, Hans-Peter Klös, Judith Niehues, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Holger Schäfer, Jörg Schmidt, Christoph Schröder, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Faktencheck Gerechtigkeit und Verteilung – eine empirische Überprüfung wichtiger Stereotype
IW-Report 29/2016

(gemeinsam mit Paula Hellmich)
Tarifverhandlungen – Rückkehr zur Harmonie
IW-Kurzbericht 40/2016

(gemeinsam mit Dennis Byrski)
Flächentarifvertrag und Tarifpartnerschaft in Deutschland – Ein historischer Rückblick
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 107, Köln 2016

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Ein Jahr gesetzlicher Mindestlohn – Auswirkungen auf Beschäftigung, Preise und Lohnstruktur
IW-Report 20/2016

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Ein Jahr gesetzlicher Mindestlohn – ein Faktencheck
IW-Trends 2/2016

Wende ohne Zielkonflikt – Reallöhne steigern, Kostenanstieg dämpfen
IW-Kurzbericht 18/2016

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Konjunktur)
Moderate Schlagzahl im Fahrwasser der schwächeren Weltwirtschaft – IW-Konjunkturprognose Herbst 2015
IW-Trends 4/2015

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Konjunktur)
Neue Herausforderungen – Konjunkturelle Fragen im Herbst 2015
Fragen und Antworten, 2015

Strukturwandel des Arbeitskampfs – Deutschland im OECD-Ländervergleich
IW-Trends 3/2015

(gemeinsam mit Carsten Anders, Hendrik Biebeler)
Mitgliederentwicklung und politische Einflussnahme – Die deutschen Gewerkschaften im Aufbruch?
IW-Trends 1/2015

(gemeinsam mit Paula Hellmich)
Das Tarifeinheitsgesetz – Juristischer Balanceakt mit ökonomischer Wirkung
IW policy papers 1/2015

Die deutsche Lohnpolitik auf Expansionskurs
IW-Trends 4/2014

(gemeinsam mit Alexander Mayer, Lisa Schmid)
Demografischer Wandel und Tarifpolitik
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 96, Köln 2014

(gemeinsam mit Alexander Mayer, Lisa Schmid)
Das deutsche Mindestlohngesetz – Eine erste ökonomische Bewertung
IW policy papers 4/2014

Die Konfliktintensität von Tarifverhandlungen
IW-Trends 3/2013

Lohnpolitische Koordinierung in der Europäischen Union
IW policy papers 15/2013

Ökonomik des Arbeitskampfrechts
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 86, Köln 2013

(gemeinsam mit Moritz Heumer, Christoph Schröder)
Mindestlohn, Einkommensverteilung und Armutsrisiko
IW-Trends 1/2013

Lohnpolitik im Spannungsfeld außenwirtschaftlicher Ungleichgewichte und volatiler Konjunktur
IW-Trends 1/2012

(gemeinsam mit Nicole Horschel)
Fiskalische Kosten eines gesetzlichen Mindestlohns
IW-Trends 4/2011

(gemeinsam mit Holger Schäfer, Jörg Schmidt)
Arbeitszufriedenheit in Deutschland – Messkonzepte und empirische Befunde
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 70, Köln 2011

(gemeinsam mit Hendrik Biebeler)
Arbeitnehmerinteressen und Gewerkschaftsprogrammatik – Was sagt die Empirie?
IW-Trends 4/2010

Lohnpolitik 2000 bis 2009 – Ein informelles Bündnis für Arbeit
IW-Trends 1/2010

(gemeinsam mit Jenny Bennett)
Arbeit und Fairness – Die Suche nach dem gerechten Lohn
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 59, Köln 2010

Erfassung und Entwicklung von Streiks in OECD-Ländern
IW-Trends 1/2009

Europäische Währungsunion und Lohnpolitik
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Zehn Jahre Euro – Erfahrungen, Erfolge und Herausforderungen, IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 43, Köln 2008, S. 85–101

Betriebliche Bündnisse für Arbeit in der Metall- und Elektro-Industrie
IW-Trends 4/2008

(gemeinsam mit Oliver Stettes)
Gewinnbeteiligung – Eine theoretische und empirische Analyse auf Basis des IW-Zukunftspanels
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 35, Köln 2007

Lohnpolitik, Beschäftigung und Konsum
IW-Trends 1/2007

(gemeinsam mit Hendrik Biebeler)
Mitgliederstruktur der Gewerkschaften in Deutschland
IW-Trends 4/2006

Ökonomik des Tarifrechts
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 19, Köln 2006

Lohnpolitik und Beschäftigung in Deutschland
IW-Trends 4/2005

Arbeitskämpfe und Strukturwandel im internationalen Vergleich
IW-Trends 2/2005

Beschäftigungs- und Verteilungspolitische Aspekte von Mindestlöhnen
IW-Trends 4/2004

Arbeitsbeziehungen im Wandel
IW-Positionen – Beiträge zur Ordnungspolitik Nr. 13, 2004

Gewerkschaftlicher Organisationsgrad im internationalen Vergleich
IW-Trends 2/2004

(gemeinsam mit Lothar Funk)
Arbeitsbeziehungen in Mittel- und Osteuropa
IW-Trends 1/2004

(gemeinsam mit Lothar Funk, Peter Janßen)
Arbeitsbeziehungen und Personalwirtschaft
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Perspektive 2050 – Ökonomik des demographischen Wandels, Köln 2004, S. 193–217

Die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen
IW-Positionen – Beiträge zur Ordnungspolitik Nr. 5, Köln 2003

Europäische Währungsunion und Lohnsenkungs-Wettbewerb
IW-Trends 2/2003

Streitpunkt "lohnpolitischer Verteilungsspielraum"
Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialpolitik Nr. 275, Köln 2002

Streik und Arbeitskampfregeln im internationalen Vergleich
IW-Trends 2/2002

Das deutsche System der Lohnfindung unter Anpassungsdruck
Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialpolitik Nr. 265, Köln 2001

Arbeitsmarkt und Lohnpolitik
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Fördern und Fordern, Ordnungspolitische Bausteine für mehr Beschäftigung, Köln 2001, S. 107–133

Beschäftigungswirkungen einer moderaten Lohnpolitik
IW-Trends 4/2001

Arbeitskämpfe im internationalen Vergleich – Trends und Einflussfaktoren
IW-Trends 3/2001

Tarifpolitik und Tariflohntrends in den 90er Jahren
IW-Trends 1/2001

Lohnfindung und Tarifpolitik im Ordnungsrahmen der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion
IW-Trends 3/2000

Gutachten

Lesch, Hagen / Schneider, Helena / Schröder, Christoph, 2021, Anpassung des gesetzlichen Mindestlohns. Argumente gegen eine politische Lohnfindung, Gutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft GmbH (INSM), Köln
Zur Studie

Bispinck, Reinhard / Dribbusch, Heiner / Kestermann, Christian / Lesch, Hagen / Lübker, Malte / Schneider, Helena / Schröder, Christoph / Schulten, Thorsten / Vogel, Sandra, 2020, Entwicklung des Tarifgeschehens vor und nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns, Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Paula Hellmich, Helena Schneider, Christoph Schröder, Sandra Vogel)
Statistische Eckdaten: Einflussfaktoren Tarifbindung (1918-2017), Köln
Gutachten für Gesamtmetall, 2018

(gemeinsam mit Michael Grömling, Christoph Schröder)
Sozialpolitische Kerndaten der Papier und Kunststoffe verarbeitenden Industrie, 2018
Gutachten für den Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.V.

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Fakten und Argumente zur Tarifrunde in der Papierverarbeitenden Industrie 2018
Gutachten für den Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.V.

(gemeinsam mit Sandra Vogel, Paula Hellmich)
The State and social partners working together: Germany’s response to the global financial and economic crisis
Gutachten für International Labour Office, 2017

(gemeinsam mit Sandra Vogel)
Working together – State intervention and social partner involvement. Germany’s response to the global and financial crisis
Report for the International Labour Office (ILO) and European Commission (EC), 2016

(gemeinsam mit Michael Grömling, Ingrid Heil, Christoph Schröder)
Fakten und Argumente zur Tarifrunde in der Papierverarbeitenden Industrie
Kurzstudie für den Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.V, 2014

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Ina Esselmann, Michael Grömling, Axel Plünnecke, Thomas Puls, Klaus-Heiner Röhl, Thilo Schaefer)
Marktwirtschaftliche Reformen in Nordrhein-Westfalen – Handlungsfelder für Fortschritt und Wachstum
Gutachten für die FDP-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen, 2014

(gemeinsam mit Rolf Kroker, Jochen Pimpertz, Thilo Schaefer, Oliver Stettes)
Die Programme zur Bundestagswahl 2013 von SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die LINKE, FDP und CDU/CSU
Fiskalische Auswirkungen der steuer-, sozial- und arbeitsmarktpolitischen Vorschläge und deren Wachstums- und Beschäftigungseffekte

Externe Veröffentlichungen

Lesch, Hagen, 2021, Staat und Tarifautonomie. Eine institutionentheoretische Analyse, in: Sozialer Fortschritt, 2021, Bd. 70, Nr. 12, S. 709-728
Zur Studie

Höpfner, Clemens / Lesch, Hagen / Schneider, Helena / Vogel, Sandra, 2021, Tarifautonomie und Tarifgeltung. Die Legitimation und Legitimität der Tarifautonomie im Wandel der Zeit, herausgegeben von Gesamtmetall – Gesamtverband der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie e.V., Verlag Duncker & Humblot, Berlin
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schneider, Helena / Schröder, Christoph, 2021, Anpassungsverfahren beim gesetzlichen Mindestlohn. Argumente gegen eine politische Lohnfindung, in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 47. Jg., Heft 2-4, S. 193-217
Zur Studie

Lesch, Hagen / Schröder, Christoph, 2020, Zur Höhe des Mindestlohns, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 70, Nr. 39/40, S. 11-15
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2020, 100 Jahre Betriebsrätegesetz und aktuelle Partizipation von Beschäftigten in Deutschland, in: Wirtschaftsdienst, 100. Jg., Heft 7, S. 550-555
Zur Studie

Lesch, Hagen, 2019, Das Stinnes-Legien-Abkommen: Vorbild für eine Erneuerung der Sozialpartnerschaft?, Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 26. Jg., Heft 3, S. 326‒341
zur Studie

(gemeinsam mit Helena Schneider, Sandra Vogel)
Rückzug aus der Flächentarifbindung: Empirischer Forschungsstand und Implikationen für eine Stabilisierung des Tarifsystems
Sozialer Fortschritt,  67. Jg., Nr. 10, 2018, S. 867–886

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg: 100 Stinnes-Legien-Abkommen
Wirtschaftsdienst, 98. Jg., Nr. 11, 2018, S. 771–775

Symmetrie statt "reduzierte Vollzeit"
ifo Schnelldienst, 70 Jg., Heft 24, 2017, S. 3–6

Konflikteskalation in Tarifverhandlungen: Methode, Indikatoren und empirische Befunde
Industrielle Beziehungen, 24. Jg., Heft 1, 2017, S. 31–53

Je kleiner, desto böser? Tarifkonflikte von Sparten- und Branchengewerkschaften im Vergleich
ifo Schnelldienst, 70. Jg., Heft 2, 2017, S. 3–8

(gemeinsam mit Sandra Vogel, Paul Hellmich)
Working together: Germany’s response to the global financial and economic crisis
ILO (Ed.): Post-crisis social dialogue: Good practices in the EU 28, 2017

Das Verhältnis zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften
Wolfgang Schroeder und Bernhard Weßels (Hrsg.): Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland, 2. Auflage, 2016

Spartengewerkschaften – Abspaltungsmotive, Lohnpolitik und Konfliktverhalten
Zeitschrift für Politikwissenschaft, 26 Jg., Sonderband 2, 2016, S. 155–174

(gemeinsam mit Hendrik Biebeler)
Organisationsdefizite der deutschen Gewerkschaften
Wirtschaftsdienst, 95. Jg., Heft 10, 2015, S. 710–715

Changes in Industrial Action – A Comparison between Germany and Other OECD Countries
CESifo Forum, Heft 4, München, 2015

(gemeinsam mit Paula Hellmich)
Das Tarifeinheitsgesetz – Juristischer Balanceakt mit ökonomischer Wirkung
List Forum für Wirtschafts– und Finanzpolitik, 40. Jg., Heft 4, 2014, S. 352–381

Die Lohndebatte der Bundesbank – Paradigmenwechsel oder Sturm im Wasserglas
Sozialer Fortschritt, 64. Jg., Heft 4, S. 84–89

Spartengewerkschaften, Statuskonflikte und Gemeinwohl: Gesetzlicher Ordnungsrahmen statt Laissez-faire
Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 64. Jg., Heft 1, S. 111–134

Kleine Gewerkschaften, große Wirkung: Gesetzliche Regeln statt Treibenlassen
ifo-Schnelldienst, 67. Jg., Heft 24, 2014, S. 10–13

Stichwort des Monats – Streik
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 43 Jg., Heft 11, 2014, S. 1327

Lohnpolitische Koordinierung in der Eurozone: Ziele, Interessen, Hindernisse
Zeitschrift für Sozialreform, 60. Jg. Heft 3, S. 273–293

(gemeinsam mit Alexander Mayer, Lisa Schmid)
Das deutsche Mindestlohngesetz – Eine erste ökonomische Bewertung
List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 40. Jg., Heft 1, 2014, S. 1–19

(gemeinsam mit Alexander Mayer, Lisa Schmid)
Das Mindestlohngesetz – Belastungsprobe für den Arbeitsmarkt
Wirtschaftsdienst, 94. Jg., Heft 6, 2014, S. 399–402

Stichwort des Monats – Europäische Tarifpolitik
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 43 Jg., 2014, S. 497

(gemeinsam mit Andrea Broughton, Alessandra Lazazzara, Marie-Noëlle Lopez, Raoul C.D. Nacamulli, Michèle Rescourio-Gilabert, Oliver Stettes)
Improving businesses competitiveness: Recent changes in collective bargaining in 4 European countries (France, Germany, Italy, United Kingdom)
Entreprise&Personnel (Hrsg.): Panorama No. 318a, 2013

Tarifeinheit versus Tarifpluralität: Konfliktintensität von Verhandlungen
Wirtschaftsdienst, 93. Jg., Heft 11, 2013, S. 765–770

(gemeinsam mit Holger Schäfer, Jörg Schmidt)
Gute Arbeit oder zufrieden mit der Arbeit? Konzeptionelle Überlegungen und empirische Befunde für Deutschland
Sozialer Fortschritt, 62. Jg., Heft 5, S. 139–148

Umverteilungskomponente
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 42. Jg., Heft 4, 2013, S. 514

Lohndrift
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 42. Jg., Heft 5, 2013, S. 645

(gemeinsam mit Lea Petters)
Die Konfliktintensität von Tarifverhandlungen bei Tarifpluralität
Wirtschaftsdienst, 92. Jg., Heft 5, 2012, S. 294–299

Tarifpluralität und Lohnbildung
Ifo-Schnelldienst, 65. Jg., Heft 9, 2012, S. 6–11

Die Arbeitsmarktentwicklung im Spannungsfeld von Schocks und Demografie
ifo-Schnelldienst, 65. Jg., Heft 1, 2012, S. 6–9

Unterstützungsstreik
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 41. Jg., Heft 3, 2012, S. 313

(gemeinsam mit Jenny Bennett)
Mehr Lohngerechtigkeit durch Mindestlöhne? Die Gerechtigkeitswahrnehmung von Geringverdienern
Sozialer Fortschritt, 60. Jg., Heft 7, 2011, S.143–150

Braucht Europa eine Koordinierung der nationalen Lohnpolitik?
ifo-Schnelldienst, Heft 2, 2011, S. 6–9

Free Collective Bargaining: Support Column or Crumbling Pillar of the Social Market Economy
C.L. Glossner, Gregosz (Hrsg.): 60 Years of Social Market Economy, Sankt Augustin 2010, S. 104–126

Lohnforderungen
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 39. Jg., Heft 10, 2010, S. 1297

Arbeitskampfindikatoren und Arbeitskampfformen im internationalen Vergleich
G. Schweiger, B. Brandl (Hrsg.): Der Kampf um Arbeit, Wiesbaden 2010, S. 17–71

Ende der Tarifeinheit: politischer Handlungsbedarf
Wirtschaftsdienst, 90. Jg., Heft 7, 2010, S. 428

Flash Mob
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 39. Jg., Heft 3, 2010, S. 336

Tarifeinheit
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 39. Jg., Heft 7, 2010, S. 917

Öffentlicher Dienst: moderater Tarifabschluss
Wirtschaftsdienst, 90. Jg., Heft 3, 2010, S. 142

Tarifpolitik ohne Tarifeinheit: Destabilisierung des Tarifsystems
Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Bd. 125, Ausgabe 3, 2010, S. 5–9

Das Verhältnis zwischen Arbeitgeber, Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften
W
. Schroeder, B. Weßels (Hrsg.): Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland, Wiesbaden 2010, S. 236–259

Was bringen Kapitalbeteiligungen von Mitarbeitern im Sanierungsfall?
Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Bd. 122, Ausgabe 4, 2009, S. 2–6

Spartengewerkschaften – Entstehungsmotive und ökonomische Wirkung
Industrielle Beziehungen, 15. Jg., Heft 4, 2008, S. 303–328

Tarifrechtsökonomik – Eine Einführung
Lothar Funk (Hrsg.): Anwendungsorientierte Marktwirtschaftslehre und Neue Politische Ökonomie, Marburg 2008, S. 579–607

Spartengewerkschaften – Droht eine Destabilisierung des Flächentarifvertrags?
Sozialer Fortschritt, 57. Jg., Heft 6, 2008, S. 144–153

Ist Gewerkschaftswettbewerb effizient?
Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Bd. 115, Ausgabe 1, 2008, S. 7–12

Das deutsche Tarifsystem zwischen Regulierung und Fragmentierung
Wirtschaftsdienst, 88. Jg., Heft 1, 2008, S. 5–9

Stichwort des Monats: Gewerkschaftswettbewerb
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 37. Jg., Heft 2, 2008, S. 193

(gemeinsam mit Hendrik Biebeler)
Zwischen Mitgliedererosion und Ansehensverlust: Die deutschen Gewerkschaften im Umbruch
Industrielle Beziehungen, 14. Jg., Heft 2, 2007, S. 133–153

Stichwort des Monats: Lohndiktat
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 36. Jg., Heft 10, 2007, S. 1247

(gemeinsam mit Lothar Funk)
Minimum Wage Regulations in Selected European Countries
Intereconomics, 41. Jg., 2006, S. 78–92

(gemeinsam mit Lothar Funk)
Mindestlohnbestimmungen in ausgewählten EU-Ländern
Sozialer Fortschritt, 55. Jg., Heft 4, 2006, S. 83–94

Stichwort des Monats: Tarifeinheit
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 35. Jg., Heft 11, 2006, S. 1376

Stichwort des Monats: Sozialtarifvertrag
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 35. Jg., Heft 4, 2006, S. 459

Stichwort des Monats: Marburger Bund
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 35. Jg., Heft 8/9, 2006, S. 1043

Stichwort des Monats: Gewerkschaftsbund
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 35. Jg., Heft 6, 2006, S. 773

International Comparison of Labour Disputes and Structural Change
CESifo Forum, 6. Jg., Heft 4, 2005, S. 42–52

Die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen aus ordnungspolitischer und empirischer Sicht
Sozialer Fortschritt, 54. Jg., Heft 1–2, 2005, S. 13–20

Der Flächentarifvertrag aus ökonomischer Sicht
W. Hromadka, H. Wolff (Hrsg.): Flächentarifvertrag – Zukunfts- oder Auslaufmodell, Festschrift Rolf-Achim Eich, Heidelberg, S. 59–76

Stichwort des Monats: Lohn-Dumping
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 34. Jg., Heft 11, 2005, S. 1360

Stichwort des Monats: Entsendegesetz
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 34. Jg., Heft 5, 2005, S. 635

Trade Union Density in International Comparison
CESifo Forum, 5. Jg., Heft 4, 2004, S. 12–19

(gemeinsam mit Lothar Funk)
Industrial Relations in Central and Eastern Europe: organisational characteristics, co-determination, and labour disputes
Intereconomics, 39. Jg., Heft 5, 2004, S. 264–270

Die Europäische Beschäftigungsstrategie: Eine ordnungspolitische Bewertung
Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Bd. 100, Ausgabe 2, 2004, S. 26–32

Ageing Societies and Challenges for Collective Bargaining Policies
Intereconomics, 39 Jg., Heft 2, 2004, S. 102–108

Betriebsvereinbarung versus Tarifsystem
ifo Schnelldienst, 57 Jg., Heft 3, 2004, S. 3–6

Stichwort des Monats: Arbeitszeitkorridor
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 33. Jg., Heft 3, 2004, S. 307

Stichwort des Monats: Gesetzlicher Mindestlohn
WISU – Das Wirtschaftsstudium, 33. Jg., Heft 12, 2004, S. 1489

Mehr von Dr. Hagen Lesch

Studie lesen
Gesetz zur Erhöhung des Schutzes durch den gesetzlichen Mindestlohn und zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung
IW-Report Nr. 23 16. Mai 2022

Stellungnahme zum Gesetz zur Erhöhung des Schutzes durch den gesetzlichen Mindestlohn

Hagen Lesch / Christoph Schröder

Die Bundesregierung hat im April 2022 den „Entwurf eines Gesetzes zur Erhöhung des Schutzes durch den gesetzlichen Mindestlohn und zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung“ (Deutscher Bundestag, 2022) vorgelegt und damit ihre Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt.

IW

Artikel lesen
IW-Tarifexperte Hagen Lesch
Hagen Lesch in der Wirtschaftswoche Interview 10. Mai 2022

„Es ist paradox, dass die Gewerkschaften ständig nach dem Staat rufen”

Über die strukturellen Probleme der deutschen Gewerkschaften, die bröckelnde Tarifautonomie – und den fatalen Ruf nach der Politik als tarifpolitischer Ausputzer spricht IW-Tarifexperte Hagen Lesch im Interview mit der Wirtschaftswoche.

IW

Artikel lesen
Bundeskanzler Scholz bei der Hauptkundgebung des DGB zum Tag der Arbeit
Hagen Lesch bei phoenix Video 1. Mai 2022

Bundeskanzler Scholz bei der Hauptkundgebung des DGB zum Tag der Arbeit

Über die anstehenden Tarifverhandlungen und die Verantwortung der Politik spricht IW-Tarifexperte Hagen Lesch in der Sendung phoenix vor Ort anlässlich der Hauptkundgebung des DGB zum Tag der Arbeit.

IW

Studie lesen
Wirtschaftspolitische Lehren aus historischen Debatten von 1918 bis heute
IW-Analyse Nr. 148 31. März 2022

Die Legitimität der Tarifautonomie in Deutschland

Helena Bach / Hagen Lesch / Sandra Vogel

Seit dem Stinnes-Legien-Abkommen (1918) wurden die Tarifautonomie von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften in Deutschland und ihre Legitimität immer wieder politisch diskutiert oder sogar infrage gestellt.

IW

Studie lesen
Langwierige Verhandlungen
IW-Report Nr. 9 2. März 2022

Tarifpolitischer Bericht 2. Halbjahr 2021: Langwierige Verhandlungen

Hagen Lesch / Luis Winter

Das Tarifjahr 2021 war durch langwierige Verhandlungen geprägt. Pandemiebedingt wurden einige Konflikte schon 2020 unterbrochen oder ausgesetzt, etwa im Hotel- und Gaststättengewerbe, im Sozial- und Erziehungsdienst oder in der Druckindustrie.

IW

Artikel lesen
Zwölf Euro und die Folgen
Hagen Lesch im WDR WDR 14. Februar 2022

Mindestlohn per Gesetz: Zwölf Euro und die Folgen

Die Ampel-Regierung plant, den Mindestlohn ab 1. Oktober dieses Jahres außer der Reihe auf zwölf Euro zu erhöhen. Über die Folgen diskutieren IW-Tarifexperte Hagen Lesch und Sebstian Dullien vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Sendung Profit vom WDR.

IW

Studie lesen
Wie die Bundesregierung die Mindestlohnkommission brüskiert
IW-Kurzbericht Nr. 10 10. Februar 2022

Wie die Bundesregierung die Mindestlohnkommission brüskiert

Hagen Lesch / Christoph Schröder

Mit der vorgesehenen Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro zum Oktober 2022 hebelt die Bundesregierung den geltenden Beschluss der Mindestlohnkommission aus und brüskiert damit die Kommission. Durch den Paradigmenwechsel hin zu bedarfsgerechten Löhnen delegiert der Staat seine sozialpolitische Verantwortung an die Sozialpartner.

IW

Artikel lesen
Politische Beliebigkeit statt Autonomie der Tarifpartner
Hagen Lesch / Christoph Schröder IW-Nachricht 10. Februar 2022

Mindestlohnerhöhung: Politische Beliebigkeit statt Autonomie der Tarifpartner

Mit der Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro hebelt die Bundesregierung geltende Beschlüsse aus – und brüskiert die Mindestlohnkommission. Mit diesem Paradigmenwechsel delegiert der Staat seine sozialpolitische Verantwortung an die Tarifpartner.

IW

Studie lesen
Fünfzig Jahre Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes
IW-Kurzbericht Nr. 1 13. Januar 2022

Fünfzig Jahre Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes

Hagen Lesch

Mit dem 1952 in Kraft getretenen Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) knüpfte die erste Bundesregierung unter Konrad Adenauer am (1934 durch das Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit aufgehobenen) Weimarer Betriebsrätegesetz aus dem Jahr 1920 an (Müller-Jentsch, 2012; Milert/Tschirbs, 2016, 35).

IW

Studie lesen
Eine institutionentheoretische Analyse
Externe Veröffentlichung 3. Januar 2022

Staat und Tarifautonomie: Eine institutionentheoretische Analyse

Hagen Lesch in Sozialer Fortschritt

Der Staat räumt den Tarifparteien das Recht ein, Löhne und Arbeitsbedingungen autonom zu regeln. Während der Staat und die staatlichen Institutionen dem Gemeinwohl verpflichtet sind und dabei allokative und distributive Ziele gegeneinander abwägen, verfolgen die Tarifparteien Mitgliederinteressen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880