1. Home
  2. Studien
  3. Ergebnisse einer Unternehmensbefragung: Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie
Hagen Lesch / Helena Schneider / Sandra Vogel IW-Trends Nr. 1 20. März 2019 Ergebnisse einer Unternehmensbefragung: Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie

Eine Befragung von 1.553 Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie über ihre Einstellung zur Tarifbindung ergab, dass zwei Drittel der Unternehmen mit ihrer Flächentarifvertragsbindung zufrieden sind.

PDF herunterladen
Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie
Hagen Lesch / Helena Schneider / Sandra Vogel IW-Trends Nr. 1 20. März 2019

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung: Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie

IW-Trends

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Eine Befragung von 1.553 Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie über ihre Einstellung zur Tarifbindung ergab, dass zwei Drittel der Unternehmen mit ihrer Flächentarifvertragsbindung zufrieden sind.

Unter den Unternehmen mit einem Haustarifvertrag sind es sogar vier von fünf. Kritisch bewerten die an einen Flächentarifvertrag gebundenen Unternehmen die Höhe der Entgelte – darunter vor allem die Entgelthöhe für einfache Tätigkeiten –, die Privilegien für ältere Beschäftigte und die Regelungen zur Arbeitszeit. Für Unternehmen ohne Tarifbindung stellen die Entgelt- und Arbeitszeitregelungen zentrale Gründe dar, warum sie keine Tarifbindung wählen. Dennoch orientieren sich viele Unternehmen ohne Tarifbindung an einzelnen Regelungen des Flächentarifvertrags. Wenn die Tarifbindung gestärkt werden soll, müssen die Tarifparteien an den kritischen Regelungen des Flächentarifvertrags ansetzen und dessen Flexibilität unterstreichen. Eine gesetzliche Ausweitung von Tarifverträgen auf nicht tarifgebundene Unternehmen würde hingegen zu einer Zwangstarifbindung führen, ohne die eigentlichen Probleme des Flächentarifvertrags anzugehen.

PDF herunterladen
Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie
Hagen Lesch / Helena Schneider / Sandra Vogel IW-Trends Nr. 1 20. März 2019

Hagen Lesch / Helena Schneider / Sandra Vogel: Einstellung zur Tarifbindung in der Metall- und Elektro-Industrie – Ergebnisse einer Unternehmensbefragung

IW-Trends

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Eine Stunde länger für die Tankfüllung arbeiten
Christoph Schröder IW-Nachricht 22. November 2022

Eine Stunde länger für die Tankfüllung arbeiten

Sechs Minuten länger für das Steak, fünf Minuten länger für den Friseur: Mit den hohen Inflationsraten ist die Kaufkraft der Deutschen im Vergleich zu 2019 in vielen Bereichen gesunken. Eine neue Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt wie ...

IW

Artikel lesen
Hagen Lesch bei ntv ntv 18. November 2022

Tarifabschluss: „Der Beschluss bringt den Beschäftigten viel Entlastung“

Vergangene Woche haben sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf einen Abschluss für die Metall- und Elektroindustrie geeinigt. Dieser Beschluss sei teuer, aber tragbar, sagt IW-Tarifpolitikexperte Hagen Lesch im Gespräch mit ntv. Die Inflation setze hierbei ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880