1. Home
  2. Themen
  3. Arbeit und Verdienst
  4. Tarifpolitik
Inhaltselement mit der ID 18

Tarifpolitik

Die meisten Felder der Wirtschaftspolitik sind Aufgabe des Staates. Eine Ausnahme bildet die Tarifpolitik: Über Löhne und Gehälter, Arbeitszeiten und weitere Arbeitsbedingungen entscheiden Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften im Rahmen der verfassungsrechtlich garantierten Tarifautonomie.  

Über das Thema

In den Tarifverhandlungen wird oft heftig über das Ausmaß der Lohnzuwächse gestritten – im Extremfall kommt es zum Streik. Mit Beginn der 1970er Jahre gab es häufig stärkere Lohnsteigerungen als es der Produktivitätszuwachs erlaubt hätte. Die Folge war lange Zeit ein stetiger Anstieg der Arbeitslosigkeit. Seit Mitte der 1990er Jahre betrieben die Tarifparteien aber oft eine maßvolle Tarifpolitik, die die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen wieder verbesserte und mit zu dem beispiellosen Beschäftigungsaufbau der vergangenen Jahre beitrug. Dennoch entscheiden sich mehr und mehr Unternehmen dagegen, Tarifverträge anzuwenden. Auch wenn sich viele davon zumindest noch an Tarifverträgen orientieren, ist die Stärkung der Tarifbindung wohl die dringendste Aufgabe der Zukunft für die Tarifpartner.

Artikel lesen
Nach dem Bahnstreik: Wie geht's weiter?
Hagen Lesch im WDR WDR 7. September 2021

Nach dem Bahnstreik: Wie geht's weiter?

Die GdL beendet ihren Streik vorerst, um der Bahn Bedenkzeit zu geben. Was aber, wenn die Fronten so verhärtet bleiben, wie sie jetzt sind? Über diese Frage spricht IW-Ökonom Hagen Lesch im Interview und zeigt sich etwas optimistisch.

IW

Artikel lesen
Kooperation statt Konfrontation
Hagen Lesch IW-Nachricht 6. September 2021

Bahnstreik: Kooperation statt Konfrontation

Nach der dritten Streikwelle im laufenden Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn nimmt die Kritik am Verhalten der Lokführergewerkschaft GDL zu. Neue Verhandlungen könnten erfolgreich sein – wenn der Kampf um öffentliche Wahrnehmung endet und sich beide Seiten ...

IW

Artikel lesen
Viel Lärm um wenig
Hagen Lesch IW-Nachricht 2. September 2021

Bahnstreik: Viel Lärm um wenig

Die Lokführergewerkschaft GDL hat als Reaktion auf die gescheiterten Tarifverhandlungen zu einer dritten Streikwelle aufgerufen. Der Konfrontationskurs der GDL zahlte sich bislang kaum aus: Die konkurrierende EVG erreichte in den vergangenen Jahren ähnlich ...

IW

Artikel lesen
„Die Tarifbindung nimmt ab“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 27. August 2021

„Die Tarifbindung nimmt ab“

Wieso haben wir ein Streikrecht? Wo kommt das her? Und welche Möglichkeiten gibt es, gegen Auswüchse vorzugehen? Darüber diskutieren HRI-Präsident Rürup und IW-Direktor Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges” anlässlich des ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Hagen Lesch

Dr. Hagen Lesch

Leiter des Kompetenzfelds Tarifpolitik und Arbeitsbeziehungen

Tel: 0221 4981-778
Person ansehen
Helena Schneider

Helena Schneider

Economist für Lohn- und Tarifpolitik

Tel: 0221 4981-665
Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

9 Ergebnisse
Artikel lesen
Kooperation statt Konfrontation
Hagen Lesch IW-Nachricht 6. September 2021

Bahnstreik: Kooperation statt Konfrontation

Nach der dritten Streikwelle im laufenden Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn nimmt die Kritik am Verhalten der Lokführergewerkschaft GDL zu. Neue Verhandlungen könnten erfolgreich sein – wenn der Kampf um öffentliche Wahrnehmung endet und sich beide Seiten auf einen Kompromiss einlassen. Der Weg dahin ist noch weit.

IW

Artikel lesen
Viel Lärm um wenig
Hagen Lesch IW-Nachricht 2. September 2021

Bahnstreik: Viel Lärm um wenig

Die Lokführergewerkschaft GDL hat als Reaktion auf die gescheiterten Tarifverhandlungen zu einer dritten Streikwelle aufgerufen. Der Konfrontationskurs der GDL zahlte sich bislang kaum aus: Die konkurrierende EVG erreichte in den vergangenen Jahren ähnlich hohe Löhne, musste dafür aber längst nicht so aggressiv auftreten.

IW

Artikel lesen
„Die Tarifbindung nimmt ab“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 27. August 2021

„Die Tarifbindung nimmt ab“

Wieso haben wir ein Streikrecht? Wo kommt das her? Und welche Möglichkeiten gibt es, gegen Auswüchse vorzugehen? Darüber diskutieren HRI-Präsident Rürup und IW-Direktor Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges” anlässlich des Lokführerstreiks.

IW

Artikel lesen
„Je länger die Streiks andauern, desto mehr steigt der Druck auf die GDL“
Helena Schneider in Capital Interview 25. August 2021

„Je länger die Streiks andauern, desto mehr steigt der Druck auf die GDL“

In einem Interview mit Capital spricht IW-Ökonomin Helena Schneider über den zweiten Streik der GDL und die Frage, wie es im Tarifstreit weitergehen könnte.

IW

Artikel lesen
Mehr Lohn bei der GDL als im öffentlichen Dienst
Hagen Lesch IW-Nachricht 19. August 2021

Bahntarifkonflikt: Mehr Lohn bei der GDL als im öffentlichen Dienst

Die Lokführergewerkschaft GDL hat als Reaktion auf die gescheiterten Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn zu einer Urabstimmung aufgerufen. Im August droht ein unbefristeter Arbeitskampf. Dabei stiegen Grundvergütungen des Zugpersonals seit 2007 um 46 Prozent – mehr als im öffentlichen Dienst, wie IW-Berechnungen zeigen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880