1. Home
  2. Studien
  3. Staat und Tarifautonomie: Eine institutionentheoretische Analyse
Hagen Lesch in Sozialer Fortschritt Externe Veröffentlichung 3. Januar 2022 Staat und Tarifautonomie: Eine institutionentheoretische Analyse

Der Staat räumt den Tarifparteien das Recht ein, Löhne und Arbeitsbedingungen autonom zu regeln. Während der Staat und die staatlichen Institutionen dem Gemeinwohl verpflichtet sind und dabei allokative und distributive Ziele gegeneinander abwägen, verfolgen die Tarifparteien Mitgliederinteressen.

zum Download
Eine institutionentheoretische Analyse
Hagen Lesch in Sozialer Fortschritt Externe Veröffentlichung 3. Januar 2022

Staat und Tarifautonomie: Eine institutionentheoretische Analyse

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Der Staat räumt den Tarifparteien das Recht ein, Löhne und Arbeitsbedingungen autonom zu regeln. Während der Staat und die staatlichen Institutionen dem Gemeinwohl verpflichtet sind und dabei allokative und distributive Ziele gegeneinander abwägen, verfolgen die Tarifparteien Mitgliederinteressen.

Anhand einer Prinzipal-Agent-Struktur wird untersucht, mit welchen Instrumenten der Staat die nötige Loyalität der Tarifparteien einfordern kann. Dabei zeigt sich, dass der Staat dann erfolgreich steuert, wenn er eine allokative Präferenz hat, mangelnde Loyalität sanktioniert statt alimentiert und sich des Instruments der Drohung bedient. Die Wirkung kann durch Außenseiterkonkurrenz verstärkt werden. Hat der Staat eine distributive Präferenz, muss er Außenseiterkonkurrenz zurückdrängen.

zum Download
Eine institutionentheoretische Analyse
Hagen Lesch in Sozialer Fortschritt Externe Veröffentlichung 3. Januar 2022

Staat und Tarifautonomie: Eine institutionentheoretische Analyse

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale: Akzeptieren die Gewerkschaften Einkommensverluste?
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 13. Mai 2022

Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale: Akzeptieren die Gewerkschaften Einkommensverluste?

Angesichts der hohen Inflation erleben Arbeitnehmer starke Wohlstandsverluste. Einmalzahlungen wären die beste Methode, um eine Lohn-Preis-Spirale zu vermeiden, sagen IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup im Handelsblatt-Podcast „Economic ...

IW

Artikel lesen
Hagen Lesch in der Wirtschaftswoche Interview 10. Mai 2022

„Es ist paradox, dass die Gewerkschaften ständig nach dem Staat rufen”

Über die strukturellen Probleme der deutschen Gewerkschaften, die bröckelnde Tarifautonomie – und den fatalen Ruf nach der Politik als tarifpolitischer Ausputzer spricht IW-Tarifexperte Hagen Lesch im Interview mit der Wirtschaftswoche.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880