1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Judith Niehues
Judith Niehues

Dr. Judith Niehues

Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und Methodenentwicklung

Tel: 0221 4981-768

  • Seit 2011 im IW
  • Geboren 1982 in Münster
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der San Diego State University, Promotionsstudium im Graduiertenkolleg SOCLIFE an der Universität zu Köln

IW-Veröffentlichungen

Diermeier, Matthias / Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria, 2021, Sorgen und Demokratiezufriedenheit – das Ruhrgebiet als Sonderfall, IW-Report, Nr. 19, Köln
Zur Studie

Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria / Tissen, Jana, 2021, Ein Katalysator für Unzufriedenheit?. Selektiver Medienkonsum und sozioökonomisches Unwissen, in: IW-Trends, 48. Jg., Nr. 2, S. 23-44
Zur Studie

Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2021, Inequality revisited. An international comparison with a special focus on the case of Germany, IW-Report, Nr. 18, Köln / Berlin
Zur Studie

Schüler, Ruth Maria / Niehues, Judith / Diermeier, Matthias, 2021, Politisches Informationsverhalten: Gespräche und traditionelle Medien liegen vorn, IW-Report, Nr. 2, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Stabil durch die Krise? Verteilungsfolgen der Corona-Pandemie – eine Mikrosimulationsanalyse, IW-Report, Nr. 65, Köln
Zur Studie

Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Vermögensgrenzen: große gruppenspezifische Unterschiede, IW-Kurzbericht, Nr. 105, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Mehrheit der Bevölkerung nimmt Preissenkungen durch niedrigere Mehrwertsteuer wahr, IW-Kurzbericht, Nr. 101, Köln
Zur Studie

Beznoska, Martin / Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Etwa die Hälfte des Kinderbonus soll ausgegeben werden, IW-Kurzbericht, Nr. 92, Köln
Zur Studie

Calderón, Mariano / Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Wie verteilt sich der Wohlstand in Deutschland? Eine kombinierte Betrachtung von Einkommen und Vermögen, in: IW-Trends, 47. Jg., Nr. 3, S. 39-60
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Niehues, Judith, 2020, Bedingt bedingungslos – widersprüchliche Sozialstaatspräferenzen, IW-Kurzbericht, Nr. 85, Köln
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Mertens, Armin / Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria, 2020, Corona-Krise trifft auf besorgtes Ruhrgebiet, IW-Kurzbericht, Nr. 45, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Maximilian Stockhausen)
Einkommensverteilung nach sozioökonomischen Teilgruppen
IW-Kurzbericht 53/2019

(gemeinsam mit Ralph Henger)
Wohngeldreform 2020 – Stärkung eines vernachlässigten Instruments
IW-Kurzbericht 32/2019

(gemeinsam mit Matthias Diermeier)
Einschätzungen zur Arbeitslosigkeit – Unwissen befördert systemisches Misstrauen
IW-Trends 2/2019

Subjektive Umverteilungspräferenzen in Deutschland – Wunsch und Wirklichkeit
IW-Trends 1/2019

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
AfD-Ergebnis nicht allein durch abgehängte Regionen erklärbar
IW-Kurzbericht 36/2018

Die Einkommens- und Vermögensungleichheit Deutschlands im internationalen Vergleich
IW-Kurzbericht 29/2018

Einkommen in Europa – Arm und Reich ist auch eine Frage des Maßstabs
IW-Kurzbericht 8/2018

Einkommensentwicklung, Ungleichheit und Armut – Ergebnisse unterschiedlicher Datensätze
IW-Trends 3/2017

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Henry Goecke, Tobias Thomas)
Verzerrte Wahrnehmung: Wie Berichte über Ungleichheit verunsichern
IW-Kurzbericht 63/2017

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
NRW-Wahl – Nur wenige AfD-Wähler arbeitslos
IW-Kurzbericht 51/2017

Armuts- und Reichtumsberichterstattung
IW-Report 17/2017

(gemeinsam mit Christina Anger, Michael Hüther, Hans-Peter Klös, Klaus-Heiner Röhl, Holger Schäfer)
Gerechtigkeitspolitische Handlungsfelder in Deutschland – relevante Probleme angemessen angehen
IW policy papers 10/2017

(gemeinsam mit Susanna Kochskämper)
Entwicklung der Lebensverhältnisse im Alter
IW-Trends 2/2017

Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil
IW-Trends 1/2017

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Ralph Henger, Tobias Hentze, Hans-Peter Klös, Hagen Lesch, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Holger Schäfer, Jörg Schmidt, Christoph Schröder, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Faktencheck Gerechtigkeit und Verteilung – eine empirische Überprüfung wichtiger Stereotype
IW-Report 29/2016

(gemeinsam mit Kristin Fischer)
Einkommensverteilung – Keine amerikanischen Verteilungsverhältnisse in Deutschland
IW-Kurzbericht 47/2016

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Ist Ungleichheit schlecht für das Wirtschaftswachstum? – Eine Neubewertung des Zusammenhangs für Deutschland
IW-Report 14/2016

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Wohneigentumsquote – Geringe Dynamik in der Wohneigentumsbildung
IW-Kurzbericht 22/2016

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
Parteipräferenz und Einkommen – Die AfD, eine Partei der Besserverdiener?
IW-Kurzbericht 19/2016

(gemeinsam mit Galina Kolev)
The Inequality-Growth Relationship. An Empirical Reassessment
IW-Report 7/2016

(gemeinsam mit Markus Demary)
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen auf die Vermögensverteilung
IW policy papers 15/2015

Subjektive Ungleichheitswahrnehmung und Umverteilungspräferenzen – Ein internationaler Vergleich
IW-Trends 2/2014

(gemeinsam mit Thilo Schaefer, Christoph Schröder)
Arm und Reich in Deutschland –Wo bleibt die Mitte?
IW-Analysen – Forschungsberichte, Nr. 89, Köln 2013

Staatliche Umverteilung in der Europäischen Union
IW-Trends 1/2013

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Holger Techert)
Die Förderung Erneuerbarer Energien in Deutschland - Wirkungen und Herausforderungen des EEG
IW-Positionen – Beiträge zur Ordnungspolitik Nr. 56, Köln 2012

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz)
Alterssicherung der Selbstständigen in Deutschland
IW-Trends 3/2012

(gemeinsam mit Christoph Schröder )
Integrierte Einkommens- und Vermögensbetrachtung
IW Trends 1/2012

Gutachten

Demary, Markus / Hentze, Tobias / Kauder, Björn / Niehues, Judith, 2021, Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung, Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, Köln
Zur Studie

Niehues, Judith / Pimpertz, Jochen / Stockhausen, Maximilian, 2021, Gerechtes Deutschland – Die Rolle der Vermögen, Gutachten für den vbw, Köln / Berlin
Zur Studie

(gemeinsam mit Ralph Henger)
Strukturelle Verbesserung der Anreize und Dynamisierung des Wohngeldes
Gutachten für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), 2019

(gemeinsam mit Christoph Schröder, Maximilian Stockhausen)
Teilhabemonitor 2019: Analyse der Teilhabechancen und Ausgrenzungsrisiken in Deutschland
Gutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft GmbH (INSM), 2019

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Maximilian Stockhausen
Vermögensverteilung im internationalen Vergleich
Gutachten für die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Tobias Hentze)
Vermögensverteilung – Vorurteilen auf der Spur
Gutachten im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw), 2017

(gemeinsam mit Ralph Henger, Michael Voigtländer)
Wohngeldreform 2016 – Mikrosimulationsrechnungen zur Leistungsverbesserung des Wohngeldes
Gutachten für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), 2016

Vermögensverteilung und Altersgruppeneffekte – Eine Dekompositionsanalyse
Kurzstudie für die Carl-Deilmann-Stiftung, 2015

(gemeinsam mit Henry Goecke)
Verteilungswirkungen der Agenda 2010 – Eine Mikrosimulationsanalyse der Hartz-IV-Reform
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2014

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Umverteilung im Wärmemarkt nach Vorbild des EEG? – Das Ausmaß der Verbraucherbelastung durch eine weitere Umlagefinanzierung
Gutachten, 2013

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Ralph Brügelmann, Thilo Schaefer)
Alternative Möglichkeiten der steuerlichen Finanzierung der EEG-Kosten - Aufkommens- und Verteilungseffekte
Kurzgutachten im Auftrag des Gesamtverbands der deutschen Textil- und Modeindustrie, 2012

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Holger Techert)
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, Erfahrungen und Ausblick
Kurzstudie INSM, Köln 2012

Externe Veröffentlichungen

Beznoska, Martin / Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2021, Verteilungsfolgen der Corona-Pandemie. Staatliche Sicherungssysteme und Hilfsmaßnahmen stabilisieren soziales Gefüge, in: Wirtschaftsdienst, 101. Jg., Heft 1, S. 17-21
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Niehues, Judith / Reinecke, Joel, 2020, Contradictory welfare conditioning—differing welfare support for natives versus immigrants, in: Review of International Political Economy
Zur Studie

Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Steigende Einkommen, sinkende Sorgen – die Zeit vor Corona, in: Wirtschaftsdienst, 100. Jg. Heft 4, S. 237-241
Zur Studie

Niehues, Judith / Stockhausen, Maximilian, 2020, Ungleichheit(en), ein bekanntes Phänomen?, in: ifo Schnelldienst, 73. Jg., Nr. 2, S. 3-6
Zur Studie

Bergmann, Knut / Diermeier, Matthias / Niehues, Judith, 2018, Ein komplexes Gebilde. Eine sozio-ökonomische Analyse des Ergebnisses der AfD bei der Bundestagswahl 2017, 2018, in: ZParl Zeitschrift für Parlamentsfragen, 49. Jg, Heft 2, 2018, S. 243–264
Zur Studie

Bergmann, Knut / Diermeier, Matthias / Niehues, Judith, 2017, Allzeit fern des Durchschnitts. Politische Ansichten der AfD-Anhänger, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 30. Jg., Heft 2, 2017, S. 12–25
Zum Beitrag

Bergmann, Knut / Diermeier, Matthias / Niehues, Judith, 2017, Die AfD: Eine Partei der sich ausgeliefert fühlenden Durchschnittsverdiener?, in: ZParl Zeitschrift für Parlamentsfragen, 48. Jg, Heft 1, 2017, S. 57–75
Zum Beitrag

Ungleichheitswahrnehmung und Umverteilungspräferenzen - ein internationaler Vergleich
Christoph Oslislo, Rebekka Rehm (Hrsg.): Ungleichheit und Umverteilung, Sammelband zur Ringvorlesung im Wintersemester 2017/2018 an der Universität zu Köln, 2018, S. 26–30

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Ungleichheit und Wirtschaftswachstum – ein nicht-linearer Zusammenhang
ifo Schnelldienst, 71. Jg., Heft 15, 2018, S. 6–9

Entwicklung der sozialen Ungleichheit in Deutschland - Fakten und subjektive Wahrnehmungen
Martin Dabrowski, Judith Wolf (Hrsg.): Armut und soziale Gerechtigkeit in Deutschland, Paderborn, 2018

Deutschlands Mittelschicht in Abstiegsangst? Eine Betrachtung aus ökonomischer Perspektive
Nadine Schöneck, Sabine Ritter (Hrsg.): Die Mitte als Kampfzone, Bielefeld, 2018

(gemeinsam mit Anja Katrin Orth)
Die gespaltene Mitte. Werte, Einstellungen und Sorgen
RHI-Diskussion, Nr. 30, München, 2018

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
Ein komplexes Gebilde. Eine sozio-ökonomische Analyse des Ergebnisses der AfD bei der Bundestagswahl 2017
ZParl Zeitschrift für Parlamentsfragen, 49. Jg, Heft 2, 2018, S. 243–264

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Arme ärmer, Reiche reicher? – Auf die Perspektive kommt es an
ifo schnelldienst, 70. Jg., Heft 10, 2017, S. 13–15

Verunsicherte Milieus – eine Mittelschicht in Abstiegsangst
Rolf Frankenberger, Siegfried Frech, (Hrsg.): Soziale Milieus, Schwalbach am Taunus, 2017, S. 127–141

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Henry Goecke, Tobias Thomas)
Impact of Inequality-Related Media Coverage on the Concerns of German Citizens
Düsseldorf Institute for Competition Economics, Discussion Paper, No. 258, pp. 2–35

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
Allzeit fern des Durchschnitts: Politische Ansichten der AfD-Anhänger
Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 30. Jg., Heft 2, 2017, Seite 12–25

(gemeinsam mit Knut Bergmann, Matthias Diermeier)
Die AfD: Eine Partei der sich ausgeliefert fühlenden Durchschnitts-verdiener?
ZParl Zeitschrift für Parlamentsfragen, 48. Jg, Heft 1, 2017, S. 57–75

Verunsicherte Milieus – eine Mittelschicht in Abstiegsangst?
Der Bürger im Staat, Heft 2/3, 2016, S. 143–149

(gemeinsam mit Markus Demary)
2016, Kein Anstieg der Vermögensungleichheitseit der Niedrigzinsphase
ifo Schnelldienst, Heft 13, 2016, S. 9–12

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Verteilungswirkungen des EEG
Springer Vieweg, Energie in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und GesellschaftInterdisziplinär, Aspekte der Energiewirtschaft, 2016, S. 3–10

Ungleichheit: Wahrnehmung und Wirklichkeit – ein internationaler Vergleich
Wirtschaftsdienst, 96. Jg, Sonderheft, S.13–18

Reiche immer Reicher? – Fakten und Fiktionen zur Vermögensentwicklung
Die Politische Meinung, Vermögen, Reichere Reiche? Ärmere Arme? Mittellose Mitte?, 60. Jg., Heft 532, 2015, Osnabrück, S. 19–24

Cross-Country Differences in Perceptions of Inequality
Annual Report 2014 – Lindau Nobel Laureate Meetings, 2014, S. 52–53

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Einkommens- und Vermögensverteilung: zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit
Wirtschaftsdienst, 94. Jg., Heft 10, 2014, S. 700–703

Die Mittelschicht – stabiler als gedacht
APuZ (Aus Politik und Zeitgeschichte), Heft 49, 2014, S. 10–17

(gemeinsam mit Andreas Peichl)
Upper bounds of inequality of opportunity: theory and evidence for Germany and the US, in: Social Choice and Welfare, Vol. 43, No. 1, 2014, pp. 73–99
Zeitschrift für Energiewirtschaft, Ausgabe 1/2013, S. 211–218

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Verteilungswirkungen des EEG
Renewable Energy Law and Policy Review, 3 (4), 2013, pp. 245–250

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
The Unequal Burden-Sharing of the German Energy Transformation
Journal of European Social Policy, 22 (5), 2012, pp. 453–469

(gemeinsam mit Andreas Kammer, Andreas Peichl)
Welfare State Regimes and Distributional Outcomes in Europe
Wirtschaftsdienst, 92. Jg., Heft 8, 2012, S. 507–512

(gemeinsam mit Holger Techert, Hubertus Bardt)
Ungleiche Belastung durch die Energiewende: Vor allem einkommensstarke Haushalte profitieren
Research on Economic Inequality, Volume 19, 2011, pp. 99–129

(gemeinsam mit Lina Dunnzlaff, Dirk Neumann, Andreas Peichl)
Equality of Opportunity and Redistribution in Europe
IZA Discussion Paper No. 5834, 2011

(gemeinsam mit Andreas Peichl)
Lower and Upper Bounds of Unfair Inequality: Theory and Evidence for Germany and the US
Bent Greve (Hrsg.): European Journal of Social Security, 13 (2), 2011, pp. 288–290

Book Review ‘Choice – Challenges and Perspectives for the European Welfare States’
Public Finance Review, 38 (4), 2010, pp. 473–500

(gemeinsam mit Clemens Fuest, Andreas Peichl)
The Redistributive Effects of Tax Benefit Systems in the Enlarged EU
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research No. 336, 2010

Mehr von Dr. Judith Niehues

Studie lesen
Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung
Gutachten 5. Juli 2021

Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung

Markus Demary / Tobias Hentze / Björn Kauder / Judith Niehues

Große Vermögen sind stärker betrieblich gebunden als dies amtliche Statistiken und Erhebungen ausweisen. Das geht aus einer Studie der Stiftung Familienunternehmen hervor, die vom Institut der deutschen Wirtschaft erstellt worden ist.

IW

Studie lesen
Gerechtes Deutschland – Die Rolle der Vermögen
Gutachten 29. Juni 2021

Gerechtes Deutschland – Die Rolle der Vermögen

Judith Niehues / Jochen Pimpertz / Maximilian Stockhausen

Vermögen sind ungleicher verteilt als Einkommen. Dieser Sachverhalt ist unumstritten und gilt sowohl in Deutschland als auch in anderen Industrieländern, sodass Deutschland hierbei keine Sonderrolle einnimmt.

IW

Artikel lesen
Demokratiezufriedenheit trotz Pessimismus
Matthias Diermeier / Judith Niehues / Ruth Schüler Pressemitteilung 31. Mai 2021

Ruhrgebiet: Demokratiezufriedenheit trotz Pessimismus

Menschen im Ruhrgebiet haben ein geringeres Vertrauen in ihre Mitmenschen und sind in vielerlei Hinsicht besorgter als Menschen aus anderen Regionen. Gleichzeitig ist das Vertrauen in die Demokratie durchschnittlich, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Studie lesen
Sorgen und Demokratiezufriedenheit – das Ruhrgebiet als Sonderfall
IW-Report Nr. 19 27. Mai 2021

Sorgen und Demokratiezufriedenheit – das Ruhrgebiet als Sonderfall

Matthias Diermeier / Judith Niehues / Ruth Maria Schüler

Das Leben im Ruhrgebiet ist seit vielen Jahrzehnten von wirtschaftlichen Umwälzungsprozessen geprägt. Auch heute noch sehen sich die BewohnerInnen der Region einem vergleichsweise schwierigen wirtschaftlichen Umfeld gegenüber.

IW

Artikel lesen
Bürger haben stark verzerrtes Bild der Wirklichkeit
Judith Niehues / Ruth Maria Schüler / Jana Tissen Pressemitteilung 23. Mai 2021

Medienkonsum: Bürger haben stark verzerrtes Bild der Wirklichkeit

Die Deutschen verschätzen sich bei sozio-ökonomischen Kennzahlen oft erheblich, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Wer sich vorrangig in sozialen Netzwerken informiert, schneidet besonders schlecht ab.

IW

Studie lesen
Ein Katalysator für Unzufriedenheit?
IW-Trends Nr. 2 23. Mai 2021

Selektiver Medienkonsum und sozioökonomisches Unwissen: Ein Katalysator für Unzufriedenheit?

Judith Niehues / Ruth Maria Schüler / Jana Tissen

Eine Wissensabfrage zu verschiedenen sozioökonomischen Themen deutet auf erhebliche Fehleinschätzungen in Deutschland hin. Im Median vermuten die Befragten beispielsweise, dass 30 von 100 Menschen in Deutschland von Armut bedroht sind und sogar 50 von 100 Rentnern.

IW

Studie lesen
An International Comparison with a Special Focus on the Case of Germany
IW-Report Nr. 18 19. Mai 2021

Inequality Revisited: An International Comparison with a Special Focus on the Case of Germany

Judith Niehues / Maximilian Stockhausen

This report summarizes the latest findings on the development and levels of global income and wealth inequality and puts special emphasize on the situation in Germany.

IW

Artikel lesen
Größtenteils gute Nachrichten
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen IW-Nachricht 12. Mai 2021

Armut- und Reichtumsbericht: Größtenteils gute Nachrichten

Rekordbeschäftigung, sinkende Langzeitarbeitslosigkeit, steigende Realeinkommen und eine recht stabile Verteilung – die positiven Entwicklungen der Jahre vor der Pandemie spiegeln sich auch im sechsten Armuts- und Reichtumsberichts (ARB) wider, der heute dem Bundeskabinett vorgelegt wurde.

IW

Studie lesen
Staatliche Sicherungssysteme und Hilfsmaßnahmen stabilisieren soziales Gefüge
Externe Veröffentlichung 18. Januar 2021

Verteilungsfolgen der Corona-Pandemie

Martin Beznoska / Judith Niehues / Maximilian Stockhausen im Wirtschaftsdienst

Die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 maßgeblich bestimmt und tiefe Spuren in Wirtschaft und Gesellschaft hinterlassen. Mit zunehmender Krisendauer rückt die Frage nach den Folgen der Corona-Pandemie auf die soziale Ungleichheit ins öffentliche Interesse.

IW

Studie lesen
Gespräche und traditionelle Medien liegen vorn
IW-Report Nr. 2 15. Januar 2021

Politisches Informationsverhalten: Gespräche und traditionelle Medien liegen vorn

Ruth Maria Schüler / Judith Niehues / Matthias Diermeier

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie haben sich in den sozialen Medien verschiedenste Verschwörungserzählungen ausgebreitet. Weiterhin werden traditionelle Medien im Allgemeinen stärker genutzt und als deutlich glaubwürdiger eingeschätzt als soziale Medien.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880