1. Home
  2. Institut
  3. Forschungsschwerpunkte
  4. Mikrodaten und Verteilung
Inhaltselement mit der ID 11055

Mikrodaten und Verteilung

Das Kooperationscluster Mikrodaten und Verteilung bündelt Wissen für die Mikrodatenanalyse aus den Kompetenzen des IW und hilft bei datenbezogenen und methodischen Fragen. Im Fokus der Arbeit des Kooperationsclusters liegt die Auswertung von Personen- und Haushaltsbefragungsdaten. Hierfür werden repräsentative Sekundärdaten wie das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) herangezogen, aber auch eigene Online-Befragungen entwickelt und durchgeführt.

Verwandte Themen dieses Kooperationsclusters:

Armut Einkommensverteilung Grundeinkommen Vermögen Verteilung und öffentliche Finanzen

Inhaltselement mit der ID 11071

Neben der Expertise in der Datenauswertung und in ökonometrischen Auswertungsverfahren bündelt das Kooperationscluster Fachkenntnisse aus dem Bereich der Simulations- und Prognosemodelle und unterstützt die institutsübergreifende Einbindung und Weiterentwicklung mikrodatenbasierter Modelle.

Thematisch stehen die Auswertung und Einordnung von Kennziffern der Einkommens- und Vermögensverteilung im Vordergrund der Arbeiten des Kooperationsclusters.

Inhaltselement mit der ID 11072

Arbeitsbereiche

Ansprechpartner

Person ansehen
Judith Niehues

Dr. Judith Niehues

Leiterin des Clusters Mikrodaten und Verteilung

Tel: 0221 4981-768

Alle Beiträge

2032 Ergebnisse
Sortierung nach:
Artikel lesen
Lindner, Habeck und Bundeskanzler Scholz präsentieren den Haushaltsentwurf.
Martin Beznoska IW-Nachricht 16. Juli 2024

Bundeshaushalt 2025: Getrickst, verschleppt und teuer erkauft

Bundesfinanzminister Christian Lindner hat heute den Haushaltsplan für das kommende Jahr im Bundestag vorgestellt. Das Ergebnis ist unausgeglichen: Probleme werden in die Zukunft verlagert und Investitionen bleiben auf der Strecke.

IW

Artikel lesen
„Die Ampelregierung blendet völlig aus, dass wir 2045 klimaneutral werden wollen“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 12. Juli 2024

Haushalt 2025: „Die Ampelregierung blendet völlig aus, dass wir 2045 klimaneutral werden wollen“

Ist der neue Haushalt der Bundesregierung zukunftsfähig? Im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges“ enthüllen IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup, warum der Haushaltskompromiss der Ampelkoalition für 2025 zentrale Probleme wie Infrastruktur, Klimaneutralität und Verteidigung ungelöst lässt.

IW

Studie lesen
Ökonomische Ungleichheit und das Erstarken des rechten Randes – die empirische Suche nach einem Zusammenhang
Externe Veröffentlichung 12. Juli 2024

Ökonomische Ungleichheit und das Erstarken des rechten Randes – die empirische Suche nach einem Zusammenhang

Matthias Diermeier / Judith Niehues im Wirtschaftsdienst

Das Erstarken (rechts-)populistischer Parteien wird häufig in den Kontext der aktuellen Verteilungssituation gestellt. Eine große oder wahlweise steigende Ungleichheit gepaart mit einem ausgeprägten Ungerechtigkeitsgefühl wird dabei regelmäßig als ursächlich für den Stimmenzuwachs an den politischen Rändern portraitiert. Zurückgewinnen könne man die rechtspopulistischen Wählerschaften folglich mit einer Ausweitung des sozialpolitischen Angebots.

IW

Artikel lesen
Christian Lindner, Robert Habeck und Olaf Scholz erklären in der Bundespressekonferenz die Ergebnisse
Michael Hüther bei ZEIT online Gastbeitrag 5. Juli 2024

Haushaltseinigung: Kein Problem wirklich gelöst

Nach langem Streit hat die Bundesregierung sich heute auf einen Haushaltsrahmen für 2025 geeinigt – und vor lauter Streit die eigentlichen Herausforderungen übersehen, schreibt IW-Direktor Michael Hüther in einem Gastbeitrag für ZEIT online.

IW

Artikel lesen
IW-Direktor Michael Hüther
Michael Hüther in der Rheinischen Post Interview 2. Juli 2024

„Wir brauchen eine große Steuerreform”

Im Interview mit der Rheinischen Post spricht IW-Direktor Michael Hüther über das Stadt-Land-Gefälle, die AfD als Standortrisiko und neue Milliarden für die Bundeswehr.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880