1. Home
  2. Studien
  3. Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus
Rolf G. Heinze / Michael Hüther / Fabian Beckmann / Matthias Diermeier / Judith Niehues / Anna-Lena Schönauer Externe Veröffentlichung 12. Oktober 2022 Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus

Nicht nur neue autoritäre politische Strömungen bringen die räumliche Dimension zurück in die politischen und sozialwissenschaftlichen Diskussionen. Die gesellschaftliche Raumstruktur befindet sich insgesamt in einem Prozess der Heterogenisierung, d. h. einheitlich zusammengesetzte Regionen zersplittern sich.

zum Download
Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus
Rolf G. Heinze / Michael Hüther / Fabian Beckmann / Matthias Diermeier / Judith Niehues / Anna-Lena Schönauer Externe Veröffentlichung 12. Oktober 2022

Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus

in: Bodo Hombach / Rolf G. Heinze / Michael Hüther (Hrsg.): Auffällig unauffällig?: Wahrnehmungen, Mediennutzung und politische Einstellungsmuster im Ruhrgebiet

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Nicht nur neue autoritäre politische Strömungen bringen die räumliche Dimension zurück in die politischen und sozialwissenschaftlichen Diskussionen. Die gesellschaftliche Raumstruktur befindet sich insgesamt in einem Prozess der Heterogenisierung, d. h. einheitlich zusammengesetzte Regionen zersplittern sich.

Das Gleiche gilt für Städte und auch Ballungsräume wie das Ruhrgebiet: So gibt es in schrumpfenden und/oder durch hohe Arbeitslosigkeit betroffenen Kommunen neben den „abgehängten“ Quartieren auch attraktive Wohngebiete. Diese sozialräumlichen Spaltungsprozesse schlagen sich auch in wachsenden sozialkulturellen Distanzen nieder, die die gesellschaftliche Integrationskraft unterminieren.

Der Blick auf den Strukturwandel im Ruhrgebiet weist klar auf ein differenziertes Bild hin, das mit sozialräumlichen Transformationen verbunden ist. Deshalb ist auch vor groben Zuschreibungen, wie den angesprochenen Polarisierungen zwischen Metropolregionen oder Schwarmstädten und peripheren, altindustriellen Regionen, zu warnen.

zum Download
Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus
Rolf G. Heinze / Michael Hüther / Fabian Beckmann / Matthias Diermeier / Judith Niehues / Anna-Lena Schönauer Externe Veröffentlichung 12. Oktober 2022

Sozialräumliche Spaltungen – das Ruhrgebiet im Fokus

in: Bodo Hombach / Rolf G. Heinze / Michael Hüther (Hrsg.): Auffällig unauffällig?: Wahrnehmungen, Mediennutzung und politische Einstellungsmuster im Ruhrgebiet

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Deutsche Verteidigungsausgaben seit dem Ende des Kalten Krieges
Hubertus Bardt im Wirtschaftsdienst Externe Veröffentlichung 9. September 2018

Deutsche Verteidigungsausgaben seit dem Ende des Kalten Krieges

Die Gewährleistung der inneren und äußeren Sicherheit gehört zu den grundlegenden staatlichen Aufgaben. Diese öffentlichen Güter werden über die öffentlichen Haushalte und damit über das Steuersystem finanziert und haben damit in der Haushaltsplanung eine ...

IW

Artikel lesen
Hubertus Bardt / Thilo Schaefer im ifo Schnelldienst Externe Veröffentlichung 17. September 2018

USA gegen Nord Stream 2: Auf dem Weg zur amerikanischen Energiedominanz?

Das Nord-Stream-2-Projekt soll in zusätzlichen Pipelines mehr Energie aus Russland direkt nach Deutschland transportieren, und zwar ohne den Transit durch Polen und insbesondere auch ohne den Transit durch die Ukraine.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880