1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Hanno Kempermann
Hanno Kempermann
IW Consult

Hanno Kempermann

Geschäftsführer der IW Consult

Tel: 0221 4981-735
  • seit 2006 bei der IW Consult
  • geboren 1980 in Köln
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln
  • Schwerpunkt: Entwicklung von Branchen- und Regionalstrategien

IW-Veröffentlichungen

Hünnemeyer, Vanessa / Kempermann, Hanno, 2020, Ländliche Regionen in Deutschland – Ergebnisse des IW-Regionalrankings 2020, in: IW-Trends, Jg. 47, S. 65-88
Zur Studie

Gutachten

Kempermann, Hanno / Ewald, Johannes / Fritsch, Manuel / Kestermann, Christian / Okos, Thomas / Zink, Benita, 2021, Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte der Strukturförderung im Rheinischen Revier, Studie für das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE), Köln / Düsseldorf
Zur Studie

Ardillo, Antonio / Kempermann, Hanno / Ewald, Johannes / Fritsch, Manuel / Koppel, Oliver / Müller, Benedikt / Potinecke, Thomas / Zink, Benita, 2021, Wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland, Studie für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno, 2021, Nebenkostenranking 2021: Die 100 größten Städte im Vergleich, Gutachten im Auftrag für Haus & Grund Deutschland, Köln
Zur Studie

Ewald, Johannes / Kempermann, Hanno / Sagner, Pekka / Zink, Benita, 2021, Wohnen in Deutschland, Gutachten für den Sparda-Banken e.V., Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Zink, Benita, 2021, Grundsteuerranking 2021. Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich, Gutachten der IW Consult im Auftrag von Haus & Grund Deutschland, Köln
Zur Studie

Lang, Thorsten / Kempermann, Hanno, 2021, CO2-Kompass Metropole Ruhr. Wasserstoff als Lösung auf dem Weg zur Klimaneutralität, Studie für den Regionalverband Ruhr, Köln
Zur Studie

Lang, Thorsten / Ricci, Agnes / Kempermann, Hanno, 2021, Potenziale der Dienstleistungswirtschaft im Saarland, Studie für das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Köln
Zur Studie

Lichtblau, Karl / Kempermann, Hanno / Bähr, Cornelius / Ewald, Johannes / Fritsch, Manuel / Kohlisch, Enno / Zink, Benita, 2021, Studie der IW Consult in Zusammenarbeit mit Fraunhofer IAO und automotiveland.nrw für das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Ewald, Johannes / Hünnemeyer, Vanessa R., 2020, Wasserstoffranking 2020: Wo steht das Ruhrgebiet im Metropolenvergleich?, Gutachten der IW Consult für den Regionalverband Ruhr, Köln
Zur Studie

Lang, Thorsten / Krause, Manuela / Kempermann, Hanno / Hünnemeyer, Vanessa / Röhl, Klaus-Heiner, 2020, Bayerischer Mittelstandsbericht 2020, Gutachten im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Sagner, Pekka / Ewald, Johannes / Krause, Manuela, 2020, Wohnen in Deutschland 2020 – Unterschiede zwischen Stadt und Land, Gutachten der IW Consult im Auftrag des Verbands der Sparda-Banken e.V., Köln
Zur Studie

Vanessa R. Hünnemeyer / Hanno Kempermann / Thorsten Lang / Karl Lichtblau, 2020, Arbeitsmarkt der Zukunft. Ein Regionalprofil für Niedersachsen, Gutachten im Auftrag von Niedersachsenmetall, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Fritsch, Manuel / Schade, Philipp, 2020, Versorgungsgrad der digitalen Infrastruktur in Bayern, vbw Studie, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Krause, Manuela / Röhl, Klaus-Heiner, 2020, Die Bedeutung der Familienunternehmen für ländliche Räume – Beitrag zum Wohlstand und Zusammenhalt, Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Krause, Manuela, 2020, Kommunalranking NRW 2020, Gutachten im Auftrag der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. (unternehmer nrw), Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Krause, Manuela, 2020, Abwassergebührenranking 2020. Abwassergebühren der 100 größten deutschen Städte im Vergleich, Gutachten der IW Consult GmbH im Auftrag von Haus & Grund Deutschland, Köln
Zur Studie

Kempermann, Hanno / Lichtblau, Karl, 2020, Handlungserfordernisse zur Stützung der deutschen Tourismuswirtschaft während der Covid-19-Krise, Studie für den Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (btw), Köln
Zur Studie

Dieter Hecht / Hanno Kempermann / Manuela Krause / Karl Lichtblau / Nicola Werbeck, 2019, Auf dem Weg zu einer starken Region. Zukunftspotenziale in der Metropole Ruhr, Gutachten im Auftrag des Regionalverband Ruhr, Köln
Zur Studie

Hünnemeyer, Vanessa / Kempermann, Hanno, 2020, Servicefreundliche Stadt. Ranking der 100 größten Städte, Ergebnisbericht für Haus & Grund Deutschland, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Alexander Burstedde, Barbara Engels, Wido Geis, Matthias Niendorf, Thomas Puls, Klaus-Heiner Röhl, Christopher Thiele)
Die Zukunft des Ruhrgebiets – Wirtschaftliche Lage und Potenziale des größten deutschen Ballungsraumes
Gutachten für die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW (unternehmer nrw), 2018

Mehr von Hanno Kempermann

Studie lesen
Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte der Strukturförderung im Rheinischen Revier
Gutachten 10. Dezember 2021

Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte der Strukturförderung im Rheinischen Revier

Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Christian Kestermann / Thomas Okos / Benita Zink

Das Rheinische Revier steht vor einem großen Wandel. Basierend auf den Empfehlungen der von der damaligen Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission wurde im Jahr 2020 ein vorgezogener Kohleausstieg bis spätestens 2038 beschlossen. Die damit einhergehenden Abschaltungen der letzten Kraftwerke betreffen direkt das Rheinische Revier, das größte Braunkohlen-Abbaugebiet Europas.

IW

Artikel lesen
27.000 neue Arbeitsplätze bis 2038
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Christian Kestermann / Thomas Okos / Benita Zink Pressemitteilung 10. Dezember 2021

Rheinisches Braunkohlerevier: 27.000 neue Arbeitsplätze bis 2038

Für den Strukturwandel im Rheinischen Revier wird der Bund in den kommenden Jahren rund 15 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Eine neue Studie der IW Consult zeigt, welche Auswirkungen die Förderung haben wird. Im besten Fall entstehen tausende zusätzliche Arbeitsplätze – auch im Rest der Republik.

IW

Artikel lesen
Wo lebt es sich am besten?
Hanno Kempermann / Vanessa Hünnemeyer / Johannes Ewald Interaktive Grafik 19. November 2021

Städteranking 2021: Wo lebt es sich am besten?

In welchen Städten lebt es sich am besten? Die IW Consult hat die 71 größten Städte anhand verschiedener Faktoren untersucht. Unsere Grafiken zeigen die Top Ten in puncto Niveau, Dynamik und Nachhaltigkeit.

IW

Artikel lesen
40 Regionen besonders abhängig vom Verbrenner
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Oliver Koppel / Benita Zink Pressemitteilung 13. Oktober 2021

Autobranche: 40 Regionen besonders abhängig vom Verbrenner

Die deutsche Automobilbranche steht vor großen Herausforderungen. 40 von 401 Kreisen und kreisfreien Städten müssen sich schnell wandeln, um ihre Prägung vom traditionellen Verbrennungsmotor zu überwinden. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Studie lesen
Wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland
Gutachten 12. Oktober 2021

Wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland

Hanno Kempermann / Antonio Ardillo / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Oliver Koppel / Benedikt Müller / Thomas Potinecke / Benita Zink

Die Unternehmen in der Automobilwirtschaft sehen sich durch die Dekarbonisierung und die digitale Transformation einem radikalen Wandel gegenüber. Die Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung der Fahrzeuge rütteln an den Grundfesten einer der wichtigsten Branchen Deutschlands.

IW

Studie lesen
Die 100 größten Städte im Vergleich
Gutachten 22. September 2021

Nebenkostenranking 2021: Die 100 größten Städte im Vergleich

Hanno Kempermann

Als Grundlage für die Berechnung der Abwassergebühren und -beiträge in den 100 größten Städten in Deutschland wurden die aktuell gültigen Entwässerungs- sowie Entwässerungsabgabensatzungen der betrachteten Städte herangezogen.

IW

Studie lesen
Die Kinder- und Jugendhilfe – zwischen lokalen Bedarfen und sozialen Renditen
IW-Report Nr. 35 20. September 2021

Die Kinder- und Jugendhilfe – zwischen lokalen Bedarfen und sozialen Renditen

Vanessa Hünnemeyer / Hanno Kempermann

Jährlich werden rund 54,9 Milliarden Euro für die Kinder- und Jugendhilfe (KJH) verausgabt (Stand 2018). Diese verteilen sich jedoch nicht homogen auf die Gemeinden in der Bundesrepublik, sondern je nach sozialen Herausforderungen. Dabei fehlt es an einer interkommunalen Vergleichbarkeit der Finanzmittel im Rahmen dieser sozialstaatlichen Fürsorge.

IW

Studie lesen
Wohnen in Deutschland 2021
Gutachten 24. Mai 2021

Wohnen in Deutschland 2021

Johannes Ewald / Hanno Kempermann / Pekka Sagner / Benita Zink

Die Gruppe der Sparda-Banken hat die diesjährige Ausgabe der Studie „Wohnen in Deutschland“ veröffentlicht. Die Studie, die erneut in Kooperation mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW), seiner Beratungstochter (IW Consult) sowie dem Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) erstellt wurde, beleuchtet den Wohnimmobilienmarkt in umfassender Art und Weise und unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie.

IW

Studie lesen
Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich
Gutachten 11. Mai 2021

Grundsteuerranking 2021: Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich

Hanno Kempermann / Benita Zink

In dem Grundsteuerranking werden die 100 nach Einwohnern größten Städte Deutschlands verglichen. Zur Berechnung der Jahresgrundsteuer wurde ein durchschnittlicher Einheitswert für Einfamilienhäuser in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohner herangezogen.

IW

Studie lesen
Wasserstoff als Lösung auf dem Weg zur Klimaneutralität
Gutachten 30. März 2021

CO2-Kompass Metropole Ruhr: Wasserstoff als Lösung auf dem Weg zur Klimaneutralität

Thorsten Lang / Hanno Kempermann

Spätestens mit dem Green Deal wird das Ziel der Klimaneutralität in der EU verfolgt. Zu erreichen ist dieses ambitionierte Ziel nur durch eine erhebliche Verringerung des CO2-Ausstoßes. Ein wesentliches Element für eine Strategie zur Klimaneutralität ist die Wasserstofftechnologie. Mit dieser Technologie lassen sich große Mengen CO2 einsparen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880