1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Thomas Puls
Thomas Puls

Thomas Puls

Senior Economist für Verkehr und Infrastruktur

Tel: 0221 4981-766
  • Seit 2002 im IW
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Christian Albrechts Universität zu Kiel und der Stockholms Unversitet in Schweden

IW-Veröffentlichungen

Kohlisch, Enno / Koppel, Oliver / Küper, Malte / Puls, Thomas, 2021, Innovationswandel in der deutschen Kfz-Industrie. Eine Analyse mit der IW-Patentdatenbank, in: IW-Trends, 48. Jg., Nr. 3, S. 68-88
Zur Studie

Puls, Thomas / Wendt, Jan Marten, 2021, Verkehr auf der Autobahn. Schneller als 130 – Regel oder Ausnahme?, IW-Kurzbericht, Nr. 61, Köln
Zur Studie

Obst, Thomas / Puls, Thomas, 2021, Corona in der EU: Wiederholen sich die Fehler aus dem Frühjahr 2020?, IW-Kurzbericht, Nr. 13, Köln
Zur Studie

Puls, Thomas / Fritsch, Manuel, 2020, Eine Branche unter Druck. Die Bedeutung der Autoindustrie für Deutschland, IW-Report, Nr. 43, Köln
Zur Studie

Puls, Thomas, 2020, Jenseits des Geldes. Was behindert den Infrastrukturausbau in Deutschland, IW-Report, Nr. 37, Köln
Zur Studie

Goecke, Henry / Puls, Thomas / Wendt, Jan, 2020, Vollbremsung. Die Folgen von Corona für den Straßenverkehr, IW-Kurzbericht, Nr. 60, Köln
Zur Studie

Puls, Thomas, 2020, Den Corona-Stress in der Logistik senken, IW-Kurzbericht, Nr. 41, Köln
Zur Studie

Puls, Thomas / Schaefer, Thilo, 2019, CO2-Reduktion im Verkehr. Was kann Deutschland von Schweden lernen?, IW-Policy Paper, Nr.8, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Enno Röben)
Die Patentleistung der deutschen KFZ-Unternehmen
IW-Report 34/2018

(gemeinsam mit Michael Grömling)
Logistik: Kapazitäten verknappen sich
IW-Kurzbericht 51/2018

(gemeinsam mit Christian Oberst)
Ladesäulen für Elektroautos – Ein Henne-Ei-Problem
IW-Kurzbericht 54/2018

(gemeinsam mit Michael Grömling)
Infrastrukturmängel in Deutschland – Belastungsgrade nach Branchen und Regionen auf Basis einer Unternehmensbefragung
IW-Trends 2/2018

Die europäische CO2-Regulierung für Pkw nach 2021
IW-Report 21/18

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Barbara Engels, Wido Geis, Tobias Hentze, Hans-Peter Klös, Susanna Kochskämper, Jürgen Matthes, Jochen Pimpertz, Axel Plünnecke, Thilo Schaefer, Oliver Stettes, Michael Voigtländer, Dirk Werner)
Fiskalische Effekte des Koalitionsvertrags 2018
IW policy papers 5/2018

Fachkräftemangel wird zum Problem in der Logistik
IW-Kurzbericht 22/2018

Deutsche Autohersteller und der US-Markt
IW-Kurzbericht 21/2018

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Michael Grömling, Tobias Hentze)
Investieren Staat und Unternehmen in Deutschland zu wenig?
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 118, Köln 2017

(gemeinsam mit Thilo Schaefer)
ÖPP: Mythen und Fakten
IW-Kurzbericht 67/2017

(gemeinsam mit Galina Kolev)
Trumponomics und die deutsche Autoindustrie
IW-Kurzbericht 9/2017

(gemeinsam mit Michael Grömling)
Stillstand beim öffentlichen Kapitalstock
IW-Kurzbericht 69/2016

One Belt One Road – Chinas neue Seidenstraße
IW-Kurzbericht 67/2016

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)
Die deutsche Wirtschaft im Stop-and-go-Modus – IW-Konjunkturprognose Herbst 2014
IW-Trends 3/2014

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Esther Chrischilles, Manuel Fritsch, Michael Grömling, Klaus-Heiner Röhl)
Zwischen Standortvorteil und Investitionsbedarf
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 95, Köln 2014

Stur in den Stau? Ein Plädoyer für neue Wege in der deutschen Verkehrspolitik
IW-Positionen – Beiträge zur Ordnungspolitik Nr. 59, Köln 2013

(gemeinsam mit Eric Heymann, Oliver Koppel)
Evolution statt Revolution – Die Zukunft der Elektromobilität
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 84, Köln 2012

Problemfeld Stadtverkehr
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Erfolge und Herausforderungen 25 Jahre nach dem Brundtland-Bericht, IW-Analysen Nr. 82, Köln 2012, S. 79–97

Das D A CH-Reformbarometer
Reformpolitik in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Dezember 2010

(gemeinsam mit Jan-Welf Selke, Thorsten Lang)
Wirtschaftsförderung durch die Förderung erneuerbarer Energien? – Ein empirischer Vergleich des Erneuerbare-Energien-Gesetzes mit der herkömmlichen Wirtschaftsförderung
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 60, Köln 2010

Externe Kosten am Beispiel des deutschen Straßenverkehrs – Ökonomisches Konzept, politische Relevanz, praktische Möglichkeiten und Grenzen
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 53, Köln 2009

Stadtverkehr im Fokus – Ist eine City-Maut die Lösung der Stauprobleme?
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 37, Köln 2008

Verkehrslärm in der Diskussion – Möglichkeiten und Grenzen des Lärmschutzes in Deutschland
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 31, Köln 2007

Alternative Antriebe und Kraftstoffe – Was bewegt das Auto von morgen?
IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 15, Köln 2006

(gemeinsam mit Jörn Solbrig)
Umwelt
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Perspektive 2050 – Ökonomik des demographischen Wandels, Köln 2004, S. 345–369

Verkehrsinfrastruktur in Deutschland – Bestand – Methoden – Finanzierung
Umwelt-Service Themen 2/2003

Gutachten

Fritsch, Manuel / Puls, Thomas / Schaefer, Thilo, 2021, Synthetische Kraftstoffe: Potenziale für Europa. Klimaschutz- und Wertschöpfungseffekte eines Hochlaufs der Herstellung klimafreundli-cher flüssiger Energieträger, Gutachten im Auftrag des IWO Instituts für Wärme und Mobilität e. V., MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V und UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., Köln
Zur Studie

Puls, Thomas, 2021, CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa, Kompendium, Datensammlung zur Entwicklung von CO2-Emissionen des Pkw-Verkehrs in der Europäischen Union, Köln
Zur Studie

Puls, Thomas / Schaefer, Thilo, 2020, Kinderrechte in Kommunen: SNationaler Emissionshandel für Verkehr und Wärme, Gutachten im Auftrag von MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.
Zur Studie

(gemeinsam mit Frank Obermüller, Thilo Schaefer)
CO2-Vermeidung im Straßenverkehr – Optionen, Kosten, Verteilungswirkungen
Gutachten im Auftrag der BP Europa SE, 2019

(gemeinsam mit Alexander Burstedde, Barbara Engels, Wido Geis, Hanno Kempermann, Matthias Niendorf, Klaus-Heiner Röhl, Christopher Thiele)
Die Zukunft des Ruhrgebiets – Wirtschaftliche Lage und Potenziale des größten deutschen Ballungsraumes
Gutachten für die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW (unternehmer nrw), 2018

(gemeinsam mit Martin Beznoska, Barbara Engels, Tobias Hentze, Axel Plünnecke, Thilo Schaefer, Björn Seipelt, Christopher Thiele, Michael Voigtländer)
Wirtschaftsstandort Hessen – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände, 2018

CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa
Ein Kompendium Version 4.0, 2018
Gutachten für den VDA, Köln

CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa
Ein Kompendium – Version 3.5, 2017

(gemeinsam mit Barbara Engels, Tobias Hentze, Axel Plünnecke, Klaus-Heiner Röhl)
Die wirtschaftliche Situation Nordrhein-Westfalens – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen
Gutachten für die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen unternehmer nrw, 2016

(gemeinsam mit Tim Ockenga, Thilo Schaefer, Klaus Wiener)
Volkswirtschaftlicher Nutzen privater Infrastrukturbeteiligungen – Analyse der Beteiligung Privater an der Infrastrukturfinanzierung
Gutachten mit dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft, 2016

(gemeinsam mit Esther Chrischilles, Adriana Neligan, Thilo Schaefer)
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Gutachten im Auftrag des BDI, 2016

(gemeinsam mit Robert Koza, Marco Salvi)
Das D A CH-Reformbarometer für 2014 – Reformpolitik in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Gemeinsame Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, der Wirtschaftskammer Österreich und Avenir Suisse

(gemeinsam mit Robert Koza, Marco Salvi)
Das D A CH-Reformbarometer für 2013 – Reformpolitik in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Gemeinsame Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, der Wirtschaftskammer Österreich und Avenir Suisse

Markt und Staat im Schienenverkehr
Gutachten für die Deutsche Bahn AG

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Esther Chrischilles, Manuel Fritsch, Michael Grömling, Klaus-Heiner Röhl, Thilo Schaefer)
Infrastruktur zwischen Standortvorteil und Investitionsbedarf
Gutachten 2014

(gemeinsam mit Hubertus Bardt, Ina Esselmann, Michael Grömling, Hagen Lesch, Axel Plünnecke, Klaus-Heiner Röhl)
Marktwirtschaftliche Reformen in Nordrhein-Westfalen – Handlungsfelder für Fortschritt und Wachstum
Gutachten für die FDP-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen, 2014

Externe Kosten des Straßenverkehrs in Deutschland – Aufdatierung für 2010
Kurzstudie, 2013

(gemeinsam mit Robert Koza, Marco Salvi, Martin Wermelinger)
Das D A CH-Reformbarometer für 2011/2012 - Reformpolitik in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Gutachten 2013

CO2-Regulierung für Pkws - Fragen und Antworten zu den europäischen Grenzwerten für Fahrzeughersteller
Gutachten 2013

Die Auswirkungen der Umweltzone in Frankfurt auf die NO2-Immissionen
Gutachten für den VDA 2012

(gemeinsam mit Cornelius Bähr)
Zukunft der Automobilindustrie - Was bringt der Strukturwandel für die Automobilzulieferer?
Gutachten füt den VDA, 2011

Kommunalscheck
Gutachten, Duisburg, Mai 2010

Externe Veröffentlichungen

Zeit ist ein kritischer Faktor – Planungsvereinfachung ist angesagt
Wirtschaftsdienst, 98. Jg., Heft 8, S. 536–537

Effiziente Strukturen schaffen ist die jetzt die Hauptaufgabe
ifo-Schnelldienst, 71 Jg., Nr. 22, Seite 13–16

(gemeinsam mit Michael Grömling)
Staus belasten immer mehr Unternehmen
Internationales Verkehrswesen, 70. Jg., Heft 3, S. 38–41

(gemeinsam mit Thilo Schaefer)
ÖPP – eine Linderung, keine Lösung – Neuordnung der Zuständigkeit für die Fernstraßeninfrastruktur – Das Ende für PPP-Modelle?
Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Jg. 66, Heft 3, 2017, S. 257–265

Unterlassung mit Folgen
der gemeinderat, Heft 10, 2017, S. 20

(gemeinsam mit Marc Oliver Bettzüge, Heinrich Bottermann, Ottmar Edenhofer, Marc Gronwald, Barbara Hendricks, Jakob Peter, Rüdiger Pethig, Thilo Schaefer, Joachim Weimann)
Anspruch und Wirklichkeit: Kann das Pariser Klimaabkommen funktionieren?
ifo Schnelldienst, 69. Jg., Heft 3, 2016, S. 3–29

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Markt und Staat im Schienenverkehr – Die Führung der DB als Wirtschaftsunternehmen
Frank Miram, Mathias Schmoeckel (Hrsg.): Eisenbahn zwischen Markt und Staat in Vergangenheit und Gegenwart, Tübingen, 2015, S. 67–89

Mehr Investitionen zur Finanzierung der Bundesfernstraßen nötig
Wirtschaftsdienst, 95. Jg., Heft 6, 2015, S. 436–438

20 Jahre Bahnreform: Panorama – 20 Jahre im Wettbewerb
Privatbahnmagazin, Heft 5, 2014, S. 18

Sanierungsfall Infrastruktur
ifo Schnelldienst, 67. Jg., Heft 11, 2014, S. 24–28

Reform mit Baustellen
Magazin Privatbahn, Heft 3, 2014, Seite 52–56

(gemeinsam mit Michael Grömling)
Infrastrukturmängel führen schon heute zu Beeinträchtigungen
Internationales Verkehrswesen, 66. Jg. Heft 1, 2014, S. 34–36

Zukunft der Automobilzulieferer
Materialien zur Automobilindustrie (Schriftenreihe des VDA), Bd. 44, 2012

Elektromobilität - Evolution statt Revolution
Finance World (China), Juni 2012, S. 26 ff.

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Eric Heymann)
Elektromobilität – Sinkende Kosten sind conditio sine qua non
Deutsche Bank Research, Aktuelle Themen, Nr. 526, 2011

Reform der Kfz-Steuer – umwelt- und wirtschaftsverträglich?
ifo Schnelldienst, 60 Jg., Heft 6, 2007, S. 6–9

Mehr von Thomas Puls

Studie lesen
Innovationswandel in der deutschen Kfz-Industrie
IW-Trends Nr. 3 14. September 2021

Eine Analyse mit der IW-Patentdatenbank: Innovationswandel in der deutschen Kfz-Industrie

Enno Kohlisch / Oliver Koppel / Malte Küper / Thomas Puls

Der gesellschaftliche und politische Wandel macht Neuerungen in der Kfz-Technologie notwendig. In diesem Beitrag wird der technologische Fortschritt am Kfz-Standort Deutschland analysiert.

IW

Artikel lesen
Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Daimler-Chef Ola Källenius auf der diesjährigen IAA.
Thomas Puls / Oliver Koppel / Enno Kohlisch / Malte Küper IW-Nachricht 14. September 2021

Elektroautos: Hersteller forschen schon seit Jahren intensiv

Nie waren Elektroautos so auf dem Vormarsch wie derzeit, das war auf der Automesse IAA gut sichtbar. Trotzdem wird der Industrie vorgeworfen, einen Trend verschlafen zu haben. Tatsächlich forscht sie schon seit Jahren an elektrischen Antrieben, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Allerdings tun sich gerade kleine Unternehmen schwer mit der Umstellung.

IW

Artikel lesen
77 Prozent der Autofahrer fahren langsamer als 130 km/h
Thomas Puls / Jan Wendt Pressemitteilung 12. September 2021

Tempolimit: 77 Prozent der Autofahrer fahren langsamer als 130 km/h

Das Tempolimit erhitzt im Wahlkampf die Gemüter. Big-Data- und Verkehrsexperten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) haben Echtzeit-Daten von Autobahnabschnitten ohne Tempolimit ausgewertet. Das Ergebnis: Selbst nachts fahren die meisten langsamer als 130 km/h.

IW

Studie lesen
Schneller als 130 – Regel oder Ausnahme?
IW-Kurzbericht Nr. 61 12. September 2021

Verkehr auf der Autobahn: Schneller als 130 – Regel oder Ausnahme?

Thomas Puls / Jan Wendt

Seit 50 Jahren wird über ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen gestritten. Auch im aktuellen Wahlkampf ist das Thema wieder präsent, obwohl sein potenzieller Beitrag zur Einhaltung der neuen Klimaziele sehr überschaubar ist. Warum das so ist, zeigen Auswertungen von Verkehrszählstationen. Schon heute fahren fast 80 Prozent der Autofahrer auch auf den Strecken ohne Tempolimit langsamer als 130 km/h. Weniger als 2 Prozent sind schneller als 160 km/h unterwegs, davon wurde die Hälfte am späteren Abend oder in der Nacht erfasst.

IW

Artikel lesen
Kleine Zulieferer verlieren den Anschluss
Enno Kohlisch / Oliver Koppel / Malte Küper / Thomas Puls IW-Nachricht 17. August 2021

Elektroautos: Kleine Zulieferer verlieren den Anschluss

Beim Autogipfel am Mittwoch wird es unter anderem um die Folgen des Elektroauto-Booms für kleine Zulieferer gehen. Diese drohen den technischen Anschluss zu verpassen, zeigt eine neue Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW): Die Zahl der Patentanmeldungen zu Elektroantriebssträngen steigt bei ihnen kaum, während die großen Zulieferer schon heute mehr elektrische als konventionelle Neuerungen erfinden.

IW

Artikel lesen
Schäden in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro pro Tag
Thomas Puls IW-Nachricht 10. August 2021

Bahnstreik: Schäden in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro pro Tag

Ab heute Abend streikt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer. IW-Berechnungen und Erfahrungen vergangener Streiks zeigen, dass das für Unternehmen teuer werden kann. Dazu kommt: Sollten auch die Fahrdienstleiter streiken, könnte dieses Mal das ganze Schienennetz lahmgelegt werden.

IW

Artikel lesen
Rasch handeln und aus der Katastrophe lernen
Hans-Peter Klös / Thomas Puls IW-Nachricht 22. Juli 2021

Hochwasser: Rasch handeln und aus der Katastrophe lernen

Nach dem verheerenden Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz ist rasches und unbürokratisches Handeln das Gebot der Stunde. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was wir aus der Katastrophe lernen können. Anhaltspunkte dafür bieten die Erfahrungen aus Sachsen mit der Flutkatastrophe aus dem Jahr 2002.

IW

Artikel lesen
Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen
Thomas Puls IW-Nachricht 15. Juli 2021

Ladesäulen: Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen

Mit Fit for 55 will die EU-Kommission die Energieversorgung des Verkehrssektors komplett umstellen. Die zentrale Frage ist aber nicht, wann der letzte Pkw mit Verbrennungsmotor zugelassen wird, sondern wie der Wechsel zum Primärenergieträger Strom gelingt. Die Ausbaugeschwindigkeit von schnellen Ladesäulen muss sich EU-weit mehr als verdreißigfachen, wenn das klappen soll.

IW

Artikel lesen
IW-Verkehrsexperte Thomas Puls
Thomas Puls auf SWR SWR 6. Juli 2021

Marode Brücken: „Wir haben sehr viel mehr Verkehr als damals eingeplant”

„Wir müssen eine ganze Menge Brücken an den Bundesfernstraßen erneuern”, sagt IW-Verkehrsexperte Thomas Puls im Interview mit SWR aktuell. Verantwortlich dafür seien viele Faktoren. So habe man über Jahre nicht genug investiert, aber auch die Belastungsprognosen vor 50 Jahren hätten sich so nicht erfüllt.

IW

Artikel lesen
Vier Mythen über die Autobranche
Thomas Puls IW-Nachricht 21. April 2021

Automesse: Vier Mythen über die Autobranche

Die weltgrößte Automesse in Shanghai ist gestartet, deutsche Hersteller präsentieren ihre Elektroautos. Es kursieren viele Mythen über die deutsche Autoindustrie: Sie habe den Wandel zur Elektromobilität verschlafen, heißt es oft, und hänge bei der Batterieproduktion hinterher. Was stimmt – und was nicht.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880