1. Home
  2. Themen
  3. Umwelt
  4. Verkehr und Infrastruktur
Inhaltselement mit der ID 18

Verkehr und Infrastruktur

Die einen loben die Infrastruktur in Deutschland und halten sie für einen Vorteil im Standortwettbewerb. Andere sehen nur zerbröselnden Beton und langsames Internet. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Klar ist: Straßenschäden, Baustellen und Staus an den immer gleichen Engpässen prägen das Bild der deutschen Infrastruktur. Die Investitionen in die Verkehrswege bleiben hinter dem Bedarf zurück.  

Über das Thema

Wenn Straßen, Schienen, Wasserwege, die Stromversorgung und die Telekommunikationsstränge in Ordnung sind, also die Infrastruktur stimmt, dann profitieren alle – der Staat, die Bürger und die Unternehmen. Damit die Infrastruktur ein Standortvorteil für Deutschland bleibt und Produktionsprozesse nicht durch Schlaglöcher und lahme Internetzugänge beeinträchtigt werden, muss die Politik ihre Hausaufgaben erledigen. In Westdeutschland müssen viele Straßen und Brücken grundlegend saniert werden. Neben einer besseren Verkehrsinfrastruktur benötigt Deutschland dringend einen Ausbau des Breitbandnetzes. Die Stromnetze sind zwar in einem guten Zustand, müssen jedoch für die zunehmende Einspeisung von Wind- und Sonnenstrom gerüstet werden.

Artikel lesen
Anforderungen der Automobilbranche von morgen ermitteln
Regina Flake / Henry Goecke / Helen Hickmann / Armin Mertens / Susanne Seyda Aus dem IW 19. Juli 2021

Jobprofile: Anforderungen der Automobilbranche von morgen ermitteln

Wie lassen sich Jobprofile innerhalb der Automobil- und Zulieferindustrie zukunftsfähig machen? Welche Kompetenzen können weiterentwickelt werden, um den künftigen Anforderungen gerecht zu werden, welche sind künftig genauso gefragt wie heute? Eine neue IW-Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung legt einen ausführlichen Methodenkoffer zu diesen Fragen vor.

IW

Artikel lesen
Identifizierung von beruflichen Übergangspfaden in der Automobil- und Zulieferindustrie in Baden-Württemberg
Regina Flake / Henry Goecke / Helen Hickmann / Armin Mertens / Sebastian Schirner / Susanne Seyda Gutachten 19. Juli 2021

Identifizierung von beruflichen Übergangspfaden in der Automobil- und Zulieferindustrie in Baden-Württemberg

Vor dem Hintergrund laufender Transformationsprozesse, ausgelöst durch immer weitere technologische Innovationen, verändern sich Berufsbilder und damit auch die geforderten Kompetenzprofile von Beschäftigten.

IW

Artikel lesen
Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen
Thomas Puls IW-Nachricht 15. Juli 2021

Ladesäulen: Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen

Mit Fit for 55 will die EU-Kommission die Energieversorgung des Verkehrssektors komplett umstellen. Die zentrale Frage ist aber nicht, wann der letzte Pkw mit Verbrennungsmotor zugelassen wird, sondern wie der Wechsel zum Primärenergieträger Strom gelingt. Die ...

IW

Artikel lesen
IW-Verkehrsexperte Thomas Puls
Thomas Puls auf SWR SWR 6. Juli 2021

Marode Brücken: „Wir haben sehr viel mehr Verkehr als damals eingeplant”

„Wir müssen eine ganze Menge Brücken an den Bundesfernstraßen erneuern”, sagt IW-Verkehrsexperte Thomas Puls im Interview mit SWR aktuell. Verantwortlich dafür seien viele Faktoren. So habe man über Jahre nicht genug investiert, aber auch die ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Thomas Puls

Thomas Puls

Senior Economist für Verkehr und Infrastruktur

Tel: 0221 4981-766

Person ansehen
Klaus-Heiner Röhl

Dr. Klaus-Heiner Röhl

Senior Economist für Unternehmen

Tel: 030 27877-103

Person ansehen
Thilo Schaefer

Dr. Thilo Schaefer

Leiter des Kompetenzfelds Umwelt, Energie, Infrastruktur

Tel: 0221 4981-791

Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

260 Ergebnisse
Artikel lesen
Anforderungen der Automobilbranche von morgen ermitteln
Regina Flake / Henry Goecke / Helen Hickmann / Armin Mertens / Susanne Seyda Aus dem IW 19. Juli 2021

Jobprofile: Anforderungen der Automobilbranche von morgen ermitteln

Wie lassen sich Jobprofile innerhalb der Automobil- und Zulieferindustrie zukunftsfähig machen? Welche Kompetenzen können weiterentwickelt werden, um den künftigen Anforderungen gerecht zu werden, welche sind künftig genauso gefragt wie heute? Eine neue IW-Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung legt einen ausführlichen Methodenkoffer zu diesen Fragen vor.

IW

Studie lesen
Identifizierung von beruflichen Übergangspfaden in der Automobil- und Zulieferindustrie
Gutachten 19. Juli 2021

Identifizierung von beruflichen Übergangspfaden in der Automobil- und Zulieferindustrie in Baden-Württemberg

Regina Flake / Henry Goecke / Helen Hickmann / Armin Mertens / Sebastian Schirner / Susanne Seyda

Vor dem Hintergrund laufender Transformationsprozesse, ausgelöst durch immer weitere technologische Innovationen, verändern sich Berufsbilder und damit auch die geforderten Kompetenzprofile von Beschäftigten.

IW

Artikel lesen
Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen
Thomas Puls IW-Nachricht 15. Juli 2021

Ladesäulen: Ausbaugeschwindigkeit muss sich verdreißigfachen

Mit Fit for 55 will die EU-Kommission die Energieversorgung des Verkehrssektors komplett umstellen. Die zentrale Frage ist aber nicht, wann der letzte Pkw mit Verbrennungsmotor zugelassen wird, sondern wie der Wechsel zum Primärenergieträger Strom gelingt. Die Ausbaugeschwindigkeit von schnellen Ladesäulen muss sich EU-weit mehr als verdreißigfachen, wenn das klappen soll.

IW

Artikel lesen
IW-Verkehrsexperte Thomas Puls
Thomas Puls auf SWR SWR 6. Juli 2021

Marode Brücken: „Wir haben sehr viel mehr Verkehr als damals eingeplant”

„Wir müssen eine ganze Menge Brücken an den Bundesfernstraßen erneuern”, sagt IW-Verkehrsexperte Thomas Puls im Interview mit SWR aktuell. Verantwortlich dafür seien viele Faktoren. So habe man über Jahre nicht genug investiert, aber auch die Belastungsprognosen vor 50 Jahren hätten sich so nicht erfüllt.

IW

Artikel lesen
Vier Mythen über die Autobranche
Thomas Puls IW-Nachricht 21. April 2021

Automesse: Vier Mythen über die Autobranche

Die weltgrößte Automesse in Shanghai ist gestartet, deutsche Hersteller präsentieren ihre Elektroautos. Es kursieren viele Mythen über die deutsche Autoindustrie: Sie habe den Wandel zur Elektromobilität verschlafen, heißt es oft, und hänge bei der Batterieproduktion hinterher. Was stimmt – und was nicht.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880