1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Ruth Maria Schüler
Ruth Maria Schüler

Dr. Ruth Maria Schüler

Economist für Soziale Sicherung und Verteilung

Tel: 0221 4981-885
  • Bachelor of Arts in Staatswissenschaften an der Universität Passau
  • Master of Science in Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Master of Science in Wirtschatsgeschichte an der Universität Lund
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Seit 2018 im IW
  • Seit 2021 im Kompetenzfeld "Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung"
  • Forschungsschwerpunkte: Soziale Sicherung, Verteilung

IW-Veröffentlichungen

Beznoska, Martin / von Haldenwang, Christian / Schüler, Ruth Maria, 2022, Steuervergünstigungen in den OECD-Ländern. Erkenntnisse aus der Global Tax Expenditures Database, IW-Report, Nr. 34, Berlin / Köln
Zur Studie

Schüler, Ruth Maria, 2022, Sorgen um die Altersversorgung in Deutschland. Determinanten und normative Implikationen, in: IW-Trends, 49. Jg., Nr. 1, S. 21-39
Zur Studie

Hickmann, Helen / Schüler, Ruth Maria, 2021, Die 20 lukrativsten Berufe für junge Fachkräfte, IW-Kurzbericht, Nr. 85, Köln
Zur Studie

Pimpertz, Jochen / Schüler, Ruth Maria, 2021, Alterssicherung im Spiegel der Wahlprogramme, IW-Policy Paper, Nr. 17, Köln
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria, 2021, Sorgen und Demokratiezufriedenheit – das Ruhrgebiet als Sonderfall, IW-Report, Nr. 19, Köln
Zur Studie

Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria / Tissen, Jana, 2021, Ein Katalysator für Unzufriedenheit?. Selektiver Medienkonsum und sozioökonomisches Unwissen, in: IW-Trends, 48. Jg., Nr. 2, S. 23-44
Zur Studie

Schüler, Ruth Maria / Niehues, Judith / Diermeier, Matthias, 2021, Politisches Informationsverhalten: Gespräche und traditionelle Medien liegen vorn, IW-Report, Nr. 2, Köln
Zur Studie

Burstedde, Alexander / Schüler, Ruth Maria, 2020, Reagieren Löhne in Deutschland auf den Fachkräftemangel?, in: IW-Trends, 47. Jg., Nr. 4, S. 3-24
Zur Studie

Mertens, Armin / Schüler, Ruth Maria, 2020, Online-Petitionen als Corona-Sorgenventil: Eine thematische Analyse der Petitionsplattform change.org als Gradmesser aktueller Polarisierungstendenzen, IW-Report, Nr. 47, Köln
Zur Studie

Engels, Barbara / Schüler, Ruth Maria, 2020, Bildung digital? - Wie Jugendliche lernen und Schulen lehren, in: IW-Trends, Jg. 47, Heft 2, S. 89-106
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Mertens, Armin / Niehues, Judith / Schüler, Ruth Maria, 2020, Corona-Krise trifft auf besorgtes Ruhrgebiet, IW-Kurzbericht, Nr. 45, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Wido Geis-Thöne)
Lebenslagen und Kompetenzentwicklung von Grundschulkindern
IW-Trends 2/2019

(gemeinsam mit Oliver Koppel)
Akademikerberufe – Nicht nur die Nachfrage bestimmt den Preis
IW-Kurzbericht 66/2018

Gutachten

Pimpertz, Jochen / Schüler, Ruth Maria, 2022, Kapitaldeckung in der gesetzlichen Rente und privaten Altersvorsorge. Offene Fragen für die neue Legislaturperiode, Gutachten im Auftrag der INSM - Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Köln
Zur Studie

Pimpertz, Jochen / Schüler, Ruth Maria, 2021, Langfristige Sicherung des Rentenniveaus? Die Wahlprogramme von Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Die Linke und FDP im Generationencheck, Gutachten im Auftrag der INSM - Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Köln
Zur Studie

Pimpertz, Jochen / Schüler, Ruth Maria, 2021, Nachhaltigkeit in der Gesetzlichen Rentenversicherung. Simulation im Generationencheck, Gutachten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Köln
Zur Studie

Anger, Christina / Kohlisch, Enno / Koppel, Oliver / Plünnecke, Axel / Schüler, Ruth Maria, 2020, MINT-Frühjahrsreport 2020, Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Christina Anger, Oliver Koppel, Axel Plünnecke, Enno Röben)
MINT-Fruhjahrsreport 2019 – MINT und Innovationen – Erfolge und Handlungsbedarfe
Gutachten für BDA, BDI, Mint Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2019

(gemeinsam mit Christina Anger, Oliver Koppel, Axel Plünnecke, Enno Röben)
MINT-Herbstreport 2018 – MINT: Qualifizierung und Zuwanderung zur Stärkung von Forschung und Digitalisierung
Gutachten für BDA, BDI, Mint Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2018

(gemeinsam mit Christina Anger, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2018 – Teilhabe, Wohlstand und Digitalisierung
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2018

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Francesco Cinnirella)
Nation Building: The Role of Central Education Spending
Explorations in Economic History, Vol. 67, 2018, pp. 18–39

Education Economics from a Historical Perspective
ifo Beiträge zur Wirtschaftsforschung 78, 2018

Educational inputs and economic development in end-of-nineteenth-century Prussia
Ifo Working Paper, No. 227, 2016

Centralized Monitoring, Resistance, and Reform Outcomes: Evidence from School Inspections in Prussia
Ifo Working Paper, No. 223, 2016

(gemeinsam mit Francesco Cinnirella)
The Cost of Decentralization: Linguistic Polarization and the Provision of Education
CESifo Working Paper, No. 5894, 2016

Mehr von Dr. Ruth Maria Schüler

Studie lesen
Steuervergünstigungen in den OECD-Ländern
IW-Report Nr. 34 13. Juni 2022

Steuervergünstigungen in den OECD-Ländern

Martin Beznoska / Christian von Haldenwang / Ruth Maria Schüler

Die Global Tax Expenditures Database erfasst nationale Berichte zu Steuervergünstigungen für 101 Länder für den Zeitraum ab 1990 bis heute. Auf Basis dieser Daten wird die Entwicklung von Steuervergünstigungen in den 38 OECD-Ländern zwischen 1999 und heute betrachtet.

IW

Artikel lesen
Fast jeder Dritte um Alterssicherung besorgt
Ruth Schüler Pressemitteilung 9. März 2022

Altersvorsorge: Fast jeder Dritte um Alterssicherung besorgt

Schwerer als die Sorge um ihre aktuelle wirtschaftliche Situation wiegt bei vielen Deutschen die Angst vor ihrer finanziellen Zukunft. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wer hiervon besonders betroffen ist – und dass eine betriebliche Vorsorge Ängste nimmt.

IW

Studie lesen
Determinanten und normative Implikationen
IW-Trends Nr. 1 9. März 2022

Sorgen um die Altersversorgung in Deutschland: Determinanten und normative Implikationen

Ruth Maria Schüler

Das Rentenniveau wird für zukünftige Rentnergenerationen regelgebunden sinken. Deshalb erfordert eine Absicherung des Lebensstandards im Alter – wie mit den Rentenreformen Anfang der 2000er Jahre eingeleitet – neben der gesetzlichen Rente eine private und betriebliche Vorsorge.

IW

Studie lesen
Kapitaldeckung in der gesetzlichen Rente und privaten Altersvorsorge
Gutachten 20. Januar 2022

Kapitaldeckung in der gesetzlichen Rente und privaten Altersvorsorge

Jochen Pimpertz / Ruth Maria Schüler

Mit der einsetzenden Alterung der geburtenstarken Jahrgänge geraten Beitragssatz- und Sicherungsziele in der umlagefinanzierten GRV absehbar unter Druck. Um eine zunehmende intergenerative Verschiebung der Finanzierungslasten zu vermeiden, sieht die Ampel-Koalition deshalb den Einstieg in eine ergänzende, kapitalgedeckte Säule zur Finanzierung gesetzlicher Rentenansprüche vor.

IW

Artikel lesen
IW-Expertin für soziale Sicherung und Verteilung Ruth Maria Schüler
Ruth Maria Schüler in Markt & Service Interview 13. Dezember 2021

Spannend und gut bezahlt

Viele Ausbildungsberufe winken mit hohen Gehältern für junge Berufstätige – allerdings sind unter den Top 20 oft Jobs, die nicht so bekannt sind. In der Berufsorientierung muss deswegen noch einiges getan werden, sagt IW-Expertin für soziale Sicherung und Verteilung Ruth Maria Schüler in einem Interview mit Markt & Service.

IW

Artikel lesen
Große Pläne, viele Fragen
Vera Demary / Hans-Peter Klös / Ralph Henger / Tobias Hentze / Jürgen Matthes / Axel Plünnecke / Thilo Schaefer / Christoph Schröder / Oliver Stettes / Ruth Maria Schüler / Dirk Werner IW-Nachricht 24. November 2021

Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grüne: Große Pläne, viele Fragen

In Berlin wird es konkret: SPD, FDP und die Grünen haben heute ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Einige Ansätze sind sinnvoll, andere werfen viele Fragen auf. Eine Bewertung der wichtigsten Punkte.

IW

Artikel lesen
Wo junge Menschen gute Verdienstaussichten haben
Helen Hickmann, Ruth Schüler Interaktive Grafik 15. November 2021

Wo junge Menschen gute Verdienstaussichten haben

Der Metall- und Elektrobereich ist für junge Fachkräfte besonders lukrativ. Unsere interaktive Grafik zeigt, wie die Beschäftigungschancen und Verdienstaussichten in den einzelnen Berufsfeldern sind.

IW

Artikel lesen
Produktionsplaner verdienen am meisten
Helen Hickmann / Ruth Maria Schüler Pressemitteilung 15. November 2021

Berufseinsteiger: Produktionsplaner verdienen am meisten

Gehalt, Jobchancen, persönliche Talente: Bei der Wahl des Ausbildungsberufs müssen junge Menschen vieles beachten. Eine neue Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, welche Berufe für junge Fachkräfte am vielversprechendsten sind – ein interaktives Tool erleichtert die Entscheidung.

IW

Studie lesen
Die 20 lukrativsten Berufe für junge Fachkräfte
IW-Kurzbericht Nr. 85 13. November 2021

Die 20 lukrativsten Berufe für junge Fachkräfte

Helen Hickmann / Ruth Maria Schüler

Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen. Eine Auswertung von Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass Berufe im Metall- und Elektrobereich für junge Fachkräfte besonders lukrativ sein können.

IW

Artikel lesen
Vage Reformpläne, hohe Kosten
Jochen Pimpertz / Ruth Maria Schüler Pressemitteilung 17. August 2021

Rentenversicherung: Vage Reformpläne, hohe Kosten

Die gesetzliche Rentenversicherung steht vor erheblichen Herausforderungen. Der demografische Wandel und der Renteneintritt geburtenstarker Jahrgänge zwingen die Politik zum Handeln. Vor der Bundestagswahl stellen die Parteien unterschiedliche Rentenreformpläne vor. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die Vorschläge analysiert.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880