1. Home
  2. Themen
  3. Bildung und Qualifizierung
  4. Fachkräftesicherung
Inhaltselement mit der ID 18

Fachkräftesicherung

Der Erfolg des deutschen Geschäftsmodells beruht unter anderem auf der Zusammenarbeit von Akademikern und beruflich qualifizierten Fachkräften. Derzeit haben die Unternehmen die größten Probleme damit, Personal mit Berufsausbildung oder Fortbildungsabschluss zu finden. Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie besteht nach wie vor in vielen Berufen Fachkräftemangel. So waren im Dezember 2020 insgesamt 195 Engpassberufe von insgesamt 1.226 Berufsgattungen zu verzeichnen, in denen es weniger qualifizierte Arbeitslose als offene Stellen gab. Der demografische Wandel wird die Engpässe künftig weiter verstärken. Um Unternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen, realisiert das IW das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung. Das Projekt bietet Personalverantwortlichen aus kleinen und mittleren Unternehmen Handlungshilfen für eine strategische und demografiefeste Personalarbeit.

Artikel lesen
Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen
Nora Rohr / Daniel Wörndl IW-Nachricht 15. September 2022

Ausländische Berufsabschlüsse: Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen

Wer im Ausland einen Berufsabschluss gemacht hat, kann ihn in Deutschland anerkennen lassen, 2021 klappte das in 46.900 Fällen. Um den deutschen Fachkräftemangel zu beseitigen, bräuchte es aber deutlich mehr ausländische Zuwanderung.

IW

Artikel lesen
Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?
Dirk Werner in SWR2 SWR2 15. September 2022

Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?

Abertausende Ausbildungsplätze, vor allem im Handwerk, sind unbesetzt, Betriebe suchen verzweifelt nach Nachwuchs. Welche neuen Wege müssen Betriebe gehen, um Azubis zu finden? Darüber diskutiert IW-Experte Dirk Werner im SWR2-Forum mit anderen Experten.

IW

Artikel lesen
Potenziale und Grenzen von Aufenthaltstiteln zur Arbeitsplatzsuche
Wido Geis-Thöne IW-Kurzbericht Nr. 75 13. September 2022

Potenziale und Grenzen von Aufenthaltstiteln zur Arbeitsplatzsuche

Aufenthaltstitel zur Arbeitsplatzsuche können nicht nur Fachkräften den Zuzug zur Stellensuche ermöglichen, sondern bilden auch Brücken für den Übergang zwischen Ausbildungsende und Berufseinstieg sowie Phasen der Arbeitslosigkeit von Erwerbsmigranten. Dabei ...

IW

Artikel lesen
Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?
Maximilian Stockhausen im Deutschlandfunk DLF 8. September 2022

Gaskrise: Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?

Steigende Preise und wachsende Sorgen: Wie gelingt in der aktuellen Zeit gesellschaftlicher Zusammenhalt? IW-Ökonom Maximilian Stockhausen im Deutschlandfunk: "Wir kommen aus der Corona-Krise direkt in die nächste Krise hinein, die einen exogenen Schock ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Christina Anger

Dr. Christina Anger

Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und Methodenentwicklung

Tel: 0221 4981-718
Melanie Behrendt

Melanie Behrendt

Senior Communication Manager im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung und Netzwerk Q 4.0

Tel: 0221 4981-702
Person ansehen
Julia Betz

Julia Betz

Referentin Bildungsmonitor und MINT

Tel: 0221 4981-675
Person ansehen
Zuzana Blazek

Zuzana Blazek

Senior Researcher für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-830
Person ansehen
Alexander Burstedde

Alexander Burstedde

Economist für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-217
Person ansehen
Annette Dietz

Annette Dietz

Economist für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-796
Person ansehen
Regina Flake

Dr. Regina Flake

Senior Economist für Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung und Internationale Berufsbildungsforschung und Teamleiterin KOFA

Tel: 0221 4981-840
Person ansehen
Donya Nielab Hamid

Donya Nielab Hamid

Referentin für internationale Berufsbildung

Tel: 0221 4981-467
Person ansehen
Susanne Jacobs

Susanne Jacobs

Referentin im Projekt NETZWERK Q 4.0

Tel: 0221 4981-239
Person ansehen
Anika Jansen

Dr. Anika Jansen

Economist im Projekt Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

Tel: 0221 4981-681
Felicitas Kleinoth

Felicitas Kleinoth

Projektmanagerin für Digital und Print im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-861
Alissa Knobel

Alissa Knobel

Referentin im Projekt NETZWERK Q 4.0

Tel: 0221 4981-538
Person ansehen
Filiz Koneberg

Filiz Koneberg

Researcherin für Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Tel: 0221 4981-856
Person ansehen
Oliver Koppel

Dr. Oliver Koppel

Senior Economist für Innovationen und MINT

Tel: 0221 4981-716
Person ansehen
Kerstin Krey

Kerstin Krey

Leiterin des Clusters Bildung, Innovation, Migration

Tel: 0221 4981-833
Person ansehen
Judith Lehr

Judith Lehr

Referentin für Personalthemen im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-855
Person ansehen
Gesina Leininger

Gesina Leininger

Economist für Internationale Berufsbildungsforschung

Tel: 0221 / 4981-325
Person ansehen
Lydia Malin

Dr. Lydia Malin

Researcher für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-850
Person ansehen
Christoph Metzler

Dr. Christoph Metzler

Senior Economist für Ausbildung und Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-871
Person ansehen
Sarah Pierenkemper

Sarah Pierenkemper

Economist für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-884
Person ansehen
Axel Plünnecke

Prof. Dr. Axel Plünnecke

Leiter des Clusters Bildung, Innovation, Migration

Tel: 0221 4981-701
Person ansehen
Kathrin Post-Isenberg

Kathrin Post-Isenberg

Researcher für Personalthemen im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-772
Person ansehen
Paula Risius

Paula Risius

Researcher für digitale Bildung und Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-680
Person ansehen
Miriam Schöpp

Miriam Schöpp

Researcher im Projekt Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

Tel: 0221 4981-545
Person ansehen
Anna Schopen

Anna Schopen

Researcher für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-832
Person ansehen
Maren Schulte

Maren Schulte

Wissenschaftliche Referentin im Projekt Netzwerk Q4.0

Tel: 0221 4981-342
Person ansehen
Susanne Seyda

Dr. Susanne Seyda

Senior Economist für Fachkräftesicherung und Weiterbildung

Tel: 0221 4981-740
Person ansehen
Sibylle Stippler

Sibylle Stippler

Leiterin des Clusters Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Tel: 0221 4981‑865
Person ansehen
Dirk Werner

Dirk Werner

Leiter des Clusters Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Tel: 0221 4981-712
Person ansehen
Luena Zifle

Luena Zifle

Economist für Internationale Berufsbildungsforschung

Tel: 0221 4981-275
Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

601 Ergebnisse
Artikel lesen
Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen
Nora Rohr / Daniel Wörndl IW-Nachricht 15. September 2022

Ausländische Berufsabschlüsse: Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen

Wer im Ausland einen Berufsabschluss gemacht hat, kann ihn in Deutschland anerkennen lassen, 2021 klappte das in 46.900 Fällen. Um den deutschen Fachkräftemangel zu beseitigen, bräuchte es aber deutlich mehr ausländische Zuwanderung.

IW

Artikel lesen
Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?
Dirk Werner in SWR2 SWR2 15. September 2022

Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?

Abertausende Ausbildungsplätze, vor allem im Handwerk, sind unbesetzt, Betriebe suchen verzweifelt nach Nachwuchs. Welche neuen Wege müssen Betriebe gehen, um Azubis zu finden? Darüber diskutiert IW-Experte Dirk Werner im SWR2-Forum mit anderen Experten.

IW

Studie lesen
Potenziale und Grenzen von Aufenthaltstiteln zur Arbeitsplatzsuche
IW-Kurzbericht Nr. 75 13. September 2022

Potenziale und Grenzen von Aufenthaltstiteln zur Arbeitsplatzsuche

Wido Geis-Thöne

Aufenthaltstitel zur Arbeitsplatzsuche können nicht nur Fachkräften den Zuzug zur Stellensuche ermöglichen, sondern bilden auch Brücken für den Übergang zwischen Ausbildungsende und Berufseinstieg sowie Phasen der Arbeitslosigkeit von Erwerbsmigranten. Dabei ist für die Bewerbungsverfahren ein längerer Aufenthalt im Inland heute kaum noch notwendig.

IW

Artikel lesen
Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?
Maximilian Stockhausen im Deutschlandfunk DLF 8. September 2022

Gaskrise: Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?

Steigende Preise und wachsende Sorgen: Wie gelingt in der aktuellen Zeit gesellschaftlicher Zusammenhalt? IW-Ökonom Maximilian Stockhausen im Deutschlandfunk: "Wir kommen aus der Corona-Krise direkt in die nächste Krise hinein, die einen exogenen Schock darstellt. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass viele aus dieser Verunsicherung über die Zukunft zunächst Wut und auch Angst und Sorgen über die Zukunft spürt."

IW

Artikel lesen
Wo Fachkräfte in Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen fehlen
Anika Jansen / Paula Risius Interaktive Grafik 18. August 2022

Wo Fachkräfte in Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen fehlen

Insbesondere im Südosten Deutschlands fehlen zahlreiche Fachkräfte in der Gastronomie und im Beherbergungsgewerbe. Unsere interaktive Grafik zeigt die Stellenüberhangquote, also den Anteil der offenen Stellen, für die es keine passend qualifizierten Arbeitskräfte gibt.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880