1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Helen Hickmann
Helen Hickmann

Helen Hickmann

Economist im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung KOFA

Tel: 0221 4981-421
  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • M.Sc. Economics an der Universität zu Köln
  • Schwerpunkte: empirische Analysen des Arbeits- und Ausbildungsmarkts, internationale Fachkräfte

IW-Veröffentlichungen

Werner, Dirk / Jansen, Anika / Pierenkemper, Sarah / Hickmann, Helen / Garb, Maria, 2022, Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine, IW-Report, Nr. 25, Köln
Zur Studie

Jansen, Anika / Hickmann, Helen / Werner, Dirk, 2022, Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel, IW-Kurzbericht, Nr. 41, Köln
Zur Studie

Evans, Michaela / Kemper, Jessica / Kucharski, Alexander / Seyda, Susanne / Hickmann, Helen / Pierenkemper, Sarah, 2022, Gestaltungspfade und Gestaltungspraxis der Digitalisierung in der Altenpflege in NRW, IW-Report, Nr. 15, Köln
Zur Studie

Hickmann, Helen / Schüler, Ruth Maria, 2021, Die 20 lukrativsten Berufe für junge Fachkräfte, IW-Kurzbericht, Nr. 85, Köln
Zur Studie

Burstedde, Alexander / Hickmann, Helen / Werner, Dirk, 2021, Ohne Zuwanderung sinkt das Arbeitskräftepotenzial schon heute. Mehr Renteneintritte als Nachwuchs-Arbeitskräfte überall, IW-Report, Nr. 25, Köln
Zur Studie

Gutachten

Seyda, Susanne / Köppen, Robert / Hickmann, Helen, 2022, Großer Fachkräftemangel in den Altenpflegeberufen in Nordrhein-Westfalen, Gutachten gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Köln
Zur Studie

Hickmann, Helen / Jansen, Anika / Pierenkemper, Sarah / Werner, Dirk, 2021, Ohne sie geht nichts mehr. Welchen Beitrag leisten Migrant_innen und Geflüchtete zur Sicherung der Arbeitskräftebedarfe in Fachkraftberufen in Deutschland?, Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Köln
Zur Studie

Flake, Regina / Goecke, Henry / Hickmann, Helen / Mertens, Armin / Seyda, Susanne, 2020, Expertise eines methodischen Ansatzes zur Identifizierung von beruflichen Übergangspfaden in der Automobil- und Zulieferindustrie in Baden-Württemberg, Gutachten im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Köln
Zur Studie

Jansen, Anika / Hickmann, Helen, 2021, Lockdown am Ausbildungsmarkt: Folgen für die Fachkräftesicherung, , Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Köln
Zur Studie

Seyda, Susanne / Placke, Beate / Hickmann, Helen, 2021, Weiterbildungsengagement der M+E-Unternehmen überdurchschnittlich hoch, Gutachten im Auftrag von Gesamtmetall, Köln
Zur Studie

Schirner, Sebastian / Hickmann, Helen / Malin, Lydia / Werner, Dirk, 2021, Fachkräfteengpässe in Unternehmen – Fachkräftemangel und Nachwuchsqualifizierung im Handwerk , Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH), Köln
Zur Studie

Mehr von Helen Hickmann

Studie lesen
Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine
IW-Report Nr. 25 19. Mai 2022

Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine

Dirk Werner / Anika Jansen / Sarah Pierenkemper / Helen Hickmann / Maria Garb

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat eine Flüchtlingswelle ausgelöst, im Zuge derer bereits viele Ukrainerinnen und Ukrainer nach Deutschland gekommen sind und noch weitere kommen werden.

IW

Artikel lesen
Geflüchtete haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Dirk Werner / Anika Jansen / Sarah Pierenkemper / Helen Hickmann / Maria Garb Pressemitteilung 19. Mai 2022

Ukrainekrieg: Geflüchtete haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Wer aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet ist, hat gute Chancen, am deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen: Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die meisten Geflüchteten wünschen sich einen Job in Deutschland, sind gut qualifiziert und bringen gefragte Berufs- und Hochschulabschlüsse mit.

IW

Studie lesen
Fachkräftereport März 2022 – Offene Stellen und Fachkräftelücke auf Rekordniveau
Gutachten 16. Mai 2022

KOFA Kompakt 4/2022: Fachkräftereport März 2022 – Offene Stellen und Fachkräftelücke auf Rekordniveau

Helen Hickmann / Lydia Malin

Der vorliegende KOFA Kompakt untersucht zum einen die langfristige Entwicklung von offenen Stellen und Arbeitslosen im Vergleich zu den Vorjahren. Zum anderen wird die aktuelle Entwicklung im ersten Quartal 2022, also von Januar bis März, analysiert.

IW

Studie lesen
Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel
IW-Kurzbericht Nr. 41 26. April 2022

Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel

Anika Jansen / Helen Hickmann / Dirk Werner

In vielen Berufen gibt es seit Jahren starken Fachkräftemangel. Der Königsweg zur Fachkräftesicherung ist immer noch die duale Ausbildung. Doch in den letzten Jahren sanken sowohl das Angebot an als auch die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen. Ist der Fachkräftemangel also hausgemacht? Bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass in Berufen mit starkem Fachkräftemangel das Angebot sogar gestiegen ist und zudem noch ungenutzte Potenziale bestehen.

IW

Studie lesen
Gestaltungspfade und Gestaltungspraxis der Digitalisierung in der Altenpflege in NRW
IW-Report Nr. 15 8. April 2022

Gestaltungspfade und Gestaltungspraxis der Digitalisierung in der Altenpflege in NRW

Michaela Evans / Jessica Kemper / Alexander Kucharski / Susanne Seyda / Helen Hickmann / Sarah Pierenkemper

Betriebliche Gestaltungspfade und Gestaltungspraktiken der Digitalisierung stehen im Fokus des Projekts „Digitalisierung und Arbeitsgestaltung in der Altenpflege”, das vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

IW

Studie lesen
Internationale Fachkräfte aus Drittstaaten – zwei Jahre Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Gutachten 1. März 2022

KOFA Kompakt 3/2022: Internationale Fachkräfte aus Drittstaaten – zwei Jahre Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Sarah Pierenkemper / Helen Hickmann / Anika Jansen

Die Auftragsbücher sind in vielen Unternehmen wieder voll, aber geeignete Arbeitskräfte fehlen vielerorts. Im Laufe des Jahres 2021 stieg die Fachkräftelücke von rund 213.000 im Januar auf etwa 465.000 Arbeitskräfte im Dezember. Der Bedarf an Fachkräften wird durch den demografischen Wandel zukünftig voraussichtlich noch weiter zunehmen.

IW

Studie lesen
Großer Fachkräftemangel in den Altenpflegeberufen in Nordrhein-Westfalen
Gutachten 22. Februar 2022

Großer Fachkräftemangel in den Altenpflegeberufen in Nordrhein-Westfalen

Susanne Seyda / Robert Köppen / Helen Hickmann

In der Altenpflege ist der Fachkräftemangel ein allgegenwärtiges Thema. Bundesweit fehlen seit Jahren qualifizierte Fachkräfte, Nordrhein-Westfalen bildet hier keine Ausnahme.

IW

Studie lesen
Jahresrückblick – der Arbeitsmarkt 2021
Gutachten 7. Februar 2022

KOFA Kompakt 1/2022: Jahresrückblick – der Arbeitsmarkt 2021

Lydia Malin / Helen Hickmann

Der aktuelle KOFA Kompakt gibt einen Überblick über die Arbeitsmarktentwicklung im Jahr 2021; dem zweiten Jahr in Folge, in dem die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich spürbar waren.

IW

Artikel lesen
Warum ohne Migranten die Räder stillstehen und die Küche kalt bleibt
Helen Hickmann / Anika Jansen / Sarah Pierenkemper IW-Nachricht 12. Januar 2022

Fachkräftemangel: Warum ohne Migranten die Räder stillstehen und die Küche kalt bleibt

Gastronomie und Logistik: Nirgendwo arbeiten so viele qualifizierte Migranten wie hinter dem Steuer und in Restaurants. Gleichzeitig fehlen bundesweit rund 12.000 Berufskraftfahrer und 4.200 Gastronomie-Fachkräfte. Ohne Migranten wären die Engpässe deutlich dramatischer.

IW

Studie lesen
Pflegeberufe besonders vom Fachkräftemangel betroffen
Gutachten 29. November 2021

KOFA Kompakt 10/2021: Pflegeberufe besonders vom Fachkräftemangel betroffen

Susanne Seyda / Robert Köppen / Helen Hickmann

Pflegeberufe sind bereits seit Jahren durch einen starken Fachkräftemangel gekennzeichnet. In keinem anderen Beruf fehlten im Jahresdurchschnitt 2020/2021 so viele Fachkräfte wie in der Altenpflege und in der Krankenpflege. Im Zuge des demografischen Wandels dürfte die Zahl der Pflegebedürftigen weiter zunehmen, sodass mit einer steigenden Nachfrage nach Pflegefachkräften zu rechnen ist.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880