1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Anika Jansen
Anika Jansen

Dr. Anika Jansen

Economist im Projekt Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

Tel: 0221 4981-681
  • Bachelor Studium in Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln
  • Master of Science in International Economic Studies an der Maastricht University
  • Promotion in VWL an der Maastricht University
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesinstitut für Berufsbildung
  • Post-doc an der autonomen Universität Barcelona
  • Seit 2018 beim IW

IW-Veröffentlichungen

Jansen, Anika / Risius, Paula, 2022, Sorgenkind Gastro?. Berufswechsel in der Corona-Pandemie, IW-Kurzbericht, Nr. 60, Köln
Zur Studie

Werner, Dirk / Jansen, Anika / Pierenkemper, Sarah / Hickmann, Helen / Garb, Maria, 2022, Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine, IW-Report, Nr. 25, Köln
Zur Studie

Jansen, Anika / Hickmann, Helen / Werner, Dirk, 2022, Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel, IW-Kurzbericht, Nr. 41, Köln
Zur Studie

Werner, Dirk / Risius, Paula / Jansen, Anika, 2021, Neue Wege oder Irrwege für den Ausbildungsmarkt? Wie die Parteien Ausbildungsangebot und -nachfrage erhöhen wollen: Eine kritische Bewertung der Parteiprogramme durch das IW, IW-Policy Paper, Nr. 21, Köln
Zur Studie

Werner, Dirk / Risius, Paula / Jansen, Anika / Koneberg, Filiz, 2021, Ausbildungsumlage. Regulierung am Problem vorbei, IW-Kurzbericht, Nr. 69, Köln
Zur Studie

Burstedde, Alexander / Flake, Regina / Jansen, Anika / Malin, Lydia / Risius, Paula / Seyda, Susanne / Schirner, Sebastian / Werner, Dirk, 2020, Die Messung des Fachkräftemangels. Methodik und Ergebnisse aus der IW-Fachkräftedatenbank zur Bestimmung von Engpass-berufen und zur Berechnung von Fachkräftelücken und anderen Indikatoren, IW-Report, Nr. 59, Köln
Zur Studie

Metzler, Christoph / Jansen, Anika / Kurtenacker, Andrea, 2020, Betriebliche Inklusion von Menschen mit Behinderung in Zeiten der Digitalisierung, IW-Report, Nr. 7, Köln
Zur Studie

Gutachten

Koneberg, Filiz / Jansen, Anika / Kutz, Vico, 2022, Energie aus Wind und Sonne – welche Fachkräfte brauchen wir? Status quo und Optionen für die Fachkräftesicherung, Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), Köln
Zur Studie

Koneberg, Filiz / Jansen, Anika, 2022, Ältere am Arbeitsmarkt – Herausforderungen und Chancen für die Fachkräftesicherung, Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), Köln
Zur Studie

Hickmann, Helen / Jansen, Anika / Pierenkemper, Sarah / Werner, Dirk, 2021, Ohne sie geht nichts mehr. Welchen Beitrag leisten Migrant_innen und Geflüchtete zur Sicherung der Arbeitskräftebedarfe in Fachkraftberufen in Deutschland?, Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Köln
Zur Studie

Jansen, Anika / Hickmann, Helen, 2021, Lockdown am Ausbildungsmarkt: Folgen für die Fachkräftesicherung, , Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Köln
Zur Studie

Schöpp, Miriam / Risius, Paula / Martin, Valeska / Jansen, Anika, 2021, Neue (digitale) Wege in der Berufsorientierung, Köln
Zur Studie

Flake, Regina / Jansen, Anika, 2020, IT-Berufe – Die Fachkräftesituation in IT-Berufen und Potentiale der Zuwanderung, , Studie im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), , Köln
Zur Studie

Jansen, Annika / Schirner, Sebastian, 2020, Die Fachkräftesituation in Deutschlands Kohleregionen, KOFA Kompakt 10/2020, Köln
Zur Studie

Burstedde, Alexander / Seyda, Susanne / Malin, Lydia / Risius, Paula / Jansen, Anika / Flake, Regina / Werner, Dirk, 2020, "Versorgungsrelevante" Berufe in der Corona-Krise, KOFA-Studie zur Fachkräftesituation und Fachkräftepotenziale in kritischen Infrastrukturen, Köln
Zur Studie

Werner, Dirk / Jansen, Anika / Pierenkemper, Sarah / Wörndl, Daniel, 2019, Formative Evaluation des „Skills Experts“-Programms, Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Köln
Zur Studie

Jansen, Anika / Metzler, Christoph / Schopen, Anna / Werner, Dirk, 2019, Der Ton macht die Musik, Gutachten des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA), Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Lydia Malin, Susanne Seyda, Regina Flake)
Fachkräftesicherung in Deutschland – diese Potenziale gibt es noch
Studie für das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA), 2019

(gemeinsam mit Alexander Burstedde, Annina Hering, Sarah Pierenkemper, Sibylle Stippler)
Wie Unternehmen trotz Fachkräftemangel Mitarbeiter finden
Studie des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) in Zusammenarbeit mit der Jobseite Indeed und der Zeitschrift Personalwirtschaft, 2019

(gemeinsam mit Regina Flake, Lydia Malin)
Wie Unternehmen Beschäftigungspotenziale von Frauen noch besser nutzen können - Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen Frauen den Schritt in Männerberufe
Studie für das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA), 2019

(gemeinsam mit Paula Risius, Lydia Malin, Sebastian Schirmer, Dirk Werner)
Fachkräftecheck Metall- und Elektroberufe – Analyse der Fachkräftesituation
Studie für das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA), 2018

(gemeinsam mit Paula Risius, Lydia Malin, Sebastian Schirmer, Dirk Werner)
Fachkräftecheck Metall- und Elektroberufe in Hessen – Analyse der Fachkräftesituation in Hessen
Studie für das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA), 2018

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Pilar Pineda-Herrero)
Dual Apprenticeships in Spain – Catalonia: The Firm's Perspective
Vocations and Learning. Studies in Vocational and Professional Education
https://link.springer.com/article/10.1007/s12186-018-09217-6

(gemeinsam mit A. de Grip, B. Kriechel)
The effect of choice options in training curricula on the demand for and supply of apprentices
Economics of Education Review, Vol. 57, 2017, pp. 52–65

(gemeinsam mit H.U. Pfeifer)
Pre-training competencies and the productivity of apprentices
Evidence-based HRM: a global forum for empirical scholarship, Vol. 5, No. 1, 2017, pp. 59–79

(gemeinsam mit S. Horn, N. Nguyen)
Costs and benefits of company-based training in Vietnam - Chances and limitations of applying the BIBB cost-benefit model
Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, Vol. 3, 2016, pp. 40–43

(gemeinsam mit M.S. Leiser, F. Wenzelmann, S.C. Wolter
Labour market deregulation and apprenticeship training: A comparison of German and Swiss employers
European Journal of Industrial Relations, Vol. 21, No. 4, 2015, pp. 353–368

(gemeinsam mit M. Neumann)
Durch Wachstum zum Wohlbefinden
WiSt-Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Vol. 43, No. 9, 2014, pp. 484–490

Mehr von Dr. Anika Jansen

Studie lesen
Energie aus Wind und Sonne – welche Fachkräfte brauchen wir?
Gutachten 28. November 2022

KOFA-Studie 3/2022: Energie aus Wind und Sonne – welche Fachkräfte brauchen wir?

Filiz Koneberg / Anika Jansen / Vico Kutz

Die KOFA-Studie 3/2022 untersucht, welche Berufe für den Ausbau der Solar- und Windenergie notwendig sind und wie die Fachkräftesituation aktuell in diesen Berufen aussieht. Die Studie identifiziert 190 Berufe, die für den Ausbau der Solar- und Windenergie benötigt werden.

IW

Artikel lesen
Dieses Paradox ist lösbar
Anika Jansen / Paula Risius auf Focus Online Gastbeitrag 31. Oktober 2022

1,2 Millionen Jobs, 1 Million arbeitslose Fachkräfte: Dieses Paradox ist lösbar

An allen Ecken und Enden fehlen Fachkräfte in Deutschland. Dabei stehen immerhin 990.000 qualifizierte Arbeitslose 1,2 Millionen offenen Stellen gegenüber. Doch was passen könnte, ist es oft nicht. Die gute Nachricht: Es gibt Wege aus der Fachkräftekrise, schreiben die IW-Ökonominnen Anika Jansen und Paula Risius in einem Gastbeitrag für Focus Online.

IW

Artikel lesen
Wo Fachkräfte in Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen fehlen
Anika Jansen / Paula Risius Interaktive Grafik 18. August 2022

Wo Fachkräfte in Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen fehlen

Insbesondere im Südosten Deutschlands fehlen zahlreiche Fachkräfte in der Gastronomie und im Beherbergungsgewerbe. Unsere interaktive Grafik zeigt die Stellenüberhangquote, also den Anteil der offenen Stellen, für die es keine passend qualifizierten Arbeitskräfte gibt.

IW

Artikel lesen
Wo die meisten Fachkräfte fehlen
Anika Jansen / Paula Risius IW-Nachricht 17. August 2022

Gastronomie und Tourismus: Wo die meisten Fachkräfte fehlen

Geschlossene Restaurants und Hotels, abgesagte Urlaubsflüge: Im Tourismus und in der Gastronomie macht sich der Fachkräftemangel stark bemerkbar. Eine neue Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, in welchen Regionen die Engpässe am größten sind.

IW

Studie lesen
Berufswechsel in der Corona-Pandemie
IW-Kurzbericht Nr. 60 11. Juli 2022

Sorgenkind Gastro?: Berufswechsel in der Corona-Pandemie

Anika Jansen / Paula Risius

Durch die Lockdowns der Wirtschaft im Zuge der Corona-Pandemie sind in einigen Branchen starke Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt entstanden. Der Bereich Tourismus, Hotel und Gaststätten ist davon besonders betroffen: knapp 216.000 Personen verließen dieses Berufsfeld im Jahr 2020. Viele fanden eine neue Beschäftigung im Verkauf.

IW

Artikel lesen
Früher Gastronomie, heute Supermarkt und Logistik
Anika Jansen im Deutschlandfunk DLF 11. Juli 2022

Früher Gastronomie, heute Supermarkt und Logistik

Restaurants und Hotels leiden seit der Pandemie unter verstärktem Fachkräftemangel. In welche Branchen die Beschäftigten gewechselt sind und welche Faktoren dabei eine Rolle gespielt haben, erklärt IW-Fachkräfteexpertin Anika Jansen im Deutschlandfunk.

IW

Artikel lesen
Geschlossene Gesellschaft: Ein üblicher Anblick während der ersten Lockdowns.
Anika Jansen / Paula Risius Pressemitteilung 11. Juli 2022

Fachkräftemangel: Früher Gastronomie, heute Supermarkt

Restaurants und Hotels leiden seit der Pandemie unter verstärktem Fachkräftemangel, vielerorts müssen Lokale an einzelnen Wochentagen sogar geschlossen bleiben. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wo ehemalige Kellnerinnen und Kellner oder Hotelfachfrauen und -männer heute arbeiten.

IW

Studie lesen
Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine
IW-Report Nr. 25 19. Mai 2022

Integration durch berufliche Anerkennung für Geflüchtete aus der Ukraine

Dirk Werner / Anika Jansen / Sarah Pierenkemper / Helen Hickmann / Maria Garb

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat eine Flüchtlingswelle ausgelöst, im Zuge derer bereits viele Ukrainerinnen und Ukrainer nach Deutschland gekommen sind und noch weitere kommen werden.

IW

Artikel lesen
Geflüchtete haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Dirk Werner / Anika Jansen / Sarah Pierenkemper / Helen Hickmann / Maria Garb Pressemitteilung 19. Mai 2022

Ukrainekrieg: Geflüchtete haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Wer aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet ist, hat gute Chancen, am deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen: Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die meisten Geflüchteten wünschen sich einen Job in Deutschland, sind gut qualifiziert und bringen gefragte Berufs- und Hochschulabschlüsse mit.

IW

Studie lesen
Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel
IW-Kurzbericht Nr. 41 26. April 2022

Steigendes Ausbildungsangebot in Berufen mit langjährigem Fachkräftemangel

Anika Jansen / Helen Hickmann / Dirk Werner

In vielen Berufen gibt es seit Jahren starken Fachkräftemangel. Der Königsweg zur Fachkräftesicherung ist immer noch die duale Ausbildung. Doch in den letzten Jahren sanken sowohl das Angebot an als auch die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen. Ist der Fachkräftemangel also hausgemacht? Bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass in Berufen mit starkem Fachkräftemangel das Angebot sogar gestiegen ist und zudem noch ungenutzte Potenziale bestehen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880