1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Edgar Schmitz

Edgar Schmitz

Referent Panel-Bereich

Tel: 0221 4981-733

Kooperationscluster

IW Panels

IW-Veröffentlichungen

Puls, Thomas / Schmitz, Edgar, 2022, Wie stark beeinträchtigen Infrastrukturprobleme die Unternehmen in Deutschland? Ergebnisse von IW-Befragungen, in: IW-Trends, 2022, 49. Jg., Nr. 4, S. 89-110
Zur Studie

Fluchs, Sarah / Neligan, Adriana / Schleicher, Carmen / Schmitz, Edgar, 2022, Zirkuläre Geschäftsmodelle. Wie zirkulär sind Unternehmen?, IW-Report, Nr. 27, Köln / Berlin
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Grömling, Michael / Schmitz, Edgar, 2022, Kosten- und Vorleistungsschock durch den Krieg in der Ukraine, IW-Kurzbericht, Nr. 33, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Grömling, Michael / Schmitz, Edgar, 2022, Wirtschaftliche Folgen des Ukraine-Krieges. Zunehmende Belastungen für die deutsche Wirtschaft, IW-Report, Nr. 11, Köln
Zur Studie

Bardt, Hubertus / Grömling, Michael / Schmitz, Edgar, 2022, Russlands Krieg in der Ukraine belastet deutsche Unternehmen, IW-Kurzbericht, Nr. 19, Köln
Zur Studie

Gutachten

Neligan, Adriana / Engels, Barbara / Schaefer, Thilo / Schleicher, Carmen / Fritsch, Manuel / Schmitz, Edgar / Wiegand, Ralf, 2021, Digitalisierung als Enabler für Ressourceneffizienz in Unternehmen, Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Berlin
Zur Studie

Demary, Vera / Fritsch, Manuel / Goecke, Henry / Lichtblau, Karl / Schmitz, Edgar, 2019, Bereitschaft der deutschen Unternehmen für die Teilhabe an der Datenwirtschaft, Gutachten im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes DEMAND – DATA ECONOMICS AND MANAGEMENT OF DATA DRIVEN BUSINESS, Köln
Zur Studie

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Adriana Neligan)
Jeder 2. macht Ökodesign digital
RECYCLING Magazin, 72. Jg., Heft 8, 2017, S.32–33

Mehr von Edgar Schmitz

Artikel lesen
Bleiben wie an vielen anderen Tagen im Stau stecken: LKW auf der A3 bei Köln.
Thomas Puls / Edgar Schmitz Pressemitteilung 22. November 2022

Infrastrukturmängel: Marode Straßen bremsen Unternehmen aus

Bröckelnde Straßen, kaputte Brücken und überlastete Zugtrassen sind nicht nur im Alltag ein Ärgernis, sondern haben auch ökonomische Folgen. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt jetzt: Vier von fünf Unternehmen in Deutschland sehen sich durch Infrastrukturmängel in der Geschäftstätigkeit beeinträchtigt.

IW

Studie lesen
Wie stark beeinträchtigen Infrastrukturprobleme die Unternehmen in Deutschland? Ergebnisse von IW-Befragungen
IW-Trends Nr. 4 22. November 2022

Wie stark beeinträchtigen Infrastrukturprobleme die Unternehmen in Deutschland? Ergebnisse von IW-Befragungen

Thomas Puls / Edgar Schmitz

Gesperrte Autobahnen, überlastete Seehäfen und Ausfälle im Schienengüterverkehr sorgten in den letzten Monaten neben den hohen Energiepreisen und Materialengpässen für Verdruss bei Unternehmen in Deutschland.

IW

Studie lesen
Kosten- und Vorleistungsschock durch den Krieg in der Ukraine
IW-Kurzbericht Nr. 33 6. April 2022

Kosten- und Vorleistungsschock durch den Krieg in der Ukraine

Hubertus Bardt / Michael Grömling / Edgar Schmitz

Seit über einem Monat führt Russland einen Angriffskrieg in der Ukraine. Auch die deutsche Wirtschaft spürt zunehmend die Folgen. Eine laufend aktualisierte IW-Umfrage zeigt: Vor allem hohe Energiepreise und Lieferschwierigkeiten belasten die Unternehmen immer stärker.

IW

Studie lesen
Zunehmende Belastungen für die deutsche Wirtschaft
IW-Report Nr. 11 17. März 2022

Wirtschaftliche Folgen des Ukraine-Krieges: Zunehmende Belastungen für die deutsche Wirtschaft

Hubertus Bardt / Michael Grömling / Edgar Schmitz

Der durch den russischen Überfall ausgelöste Krieg in der Ukraine bringt erhebliche Belastungen für die deutsche Wirtschaft mit sich.

IW

Studie lesen
Russlands Krieg in der Ukraine belastet deutsche Unternehmen
IW-Kurzbericht Nr. 19 9. März 2022

Russlands Krieg in der Ukraine belastet deutsche Unternehmen

Hubertus Bardt / Michael Grömling / Edgar Schmitz

Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat spürbare Auswirkungen auf deutsche Unternehmen. Stark gestiegene Energiepreise stellen für eine Mehrheit der Unternehmen eine große oder sehr große Belastung dar. Fehlende Zulieferungen und mögliche Engpässe in der Gasversorgung folgen als weitere Risiken. Als Absatzmarkt und Produktionsstandort sind Russland und die Ukraine kaum bedeutsam.

IW

Studie lesen
Digitalisierte Unternehmen sind erfolgreicher
Gutachten 17. Dezember 2019

Digitalisierung der bayrischen Wirtschaft: Digitalisierte Unternehmen sind erfolgreicher

Karl Lichtblau / Edgar Schmitz

Die Studie misst den Grad der Digitalisierung der bayerischen und der deutschen Wirtschaft auf der Grundlage von Unternehmensbefragungen. Insgesamt verläuft das Wachstum der digitalen Wertschöpfungsanteile in Bayern und in Deutschland seit 2016 dynamischer als erwartet.

IW

Studie lesen
Bereitschaft der deutschen Unternehmen für die Teilhabe an der Datenwirtschaft
Gutachten 29. Juli 2019

Bereitschaft der deutschen Unternehmen für die Teilhabe an der Datenwirtschaft

Can Azkan / Vera Demary / Manuel Fritsch / Henry Goecke / Tobias Korte / Alevtina Krotova / Karl Lichtblau / Edgar Schmitz

Mit der zunehmenden Verbreitung von digitalen Technologien in deutschen Unternehmen steigt auch die Menge der digitalen Daten rasant an. Auf Basis dieser Daten lässt sich sowohl für die gesamte Volkswirtschaft als auch für einzelne Unternehmen die Wertschöpfung steigern.

IW

Studie lesen
Standort Bayern
Gutachten 4. Januar 2018

Unternehmerperspektiven: Standort Bayern

Agnes Millack / Thomas Schleiermacher / Edgar Schmitz

Die bayerischen Unternehmen zeigen sich auch im fünften Jahr der Standortstudie äußerst zufrieden mit den Rahmenbedingungen im Freistaat. So würden sich 95,6 Prozent der Unternehmen wieder in Bayern ansiedeln, wie aus einem Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft für die Vereinignung der Bayrischen Wirtschaft (vbw) hervorgeht.

IW

Artikel lesen
Nicht jeder will gut beraten sein
Edgar Schmitz iwd 14. November 2013

Nicht jeder will gut beraten sein

Ob Eisen oder Holz, Seltene Erden oder Getreide – Rohstoffe werden immer teurer und die Beschaffung ist auch nicht immer gesichert. Der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen ist daher insbesondere in Unternehmen mit hohen Materialkosten ein Muss. Der Staat versucht, die Firmen dabei zu unterstützen – doch nicht alle sind dafür offen.

iwd

Inhaltselement mit der ID 8880