Adriana Neligan

Dr. Adriana Neligan

Senior Economist für Green Economy und Ressourcen

Tel030 27877-128

Mailneligan@iwkoeln.de

@a_neligan

Zur Person

  • Seit 2004 im IW (bis 2013 IW Consult)
  • Geboren 1974 in Stuttgart
  • Studium der Ökonomie an der Universität Augsburg und der Universidad der Valladolid, Promotion am Trinity College Dublin - The University of Dublin, Irland

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Theresa Eyerund)
Verschwenderische Generationen X und Y

IW-Kurzbericht 56/2017

(gemeinsam mit Edgar Schmitz)
Eines von zwei Unternehmen macht Ökodesign digital

IW-Kurzbericht 29/2017

(gemeinsam mit Theresa Eyerund)
In der kreativen Nische kommt Bio-Essen auf den Tisch

IW-Kurzbericht 16/2017

(gemeinsam mit Edgar Schmitz)
Digitale Strategien für mehr Materialeffizienz in der Industrie

IW-Report 3/2017

Moving towards a Circular Economy – Europe between Ambitions and Reality

IW policy papers 9/2016

(gemeinsam mit Oliver Koppel)
Wertstoffsammlung und -verwertung: Drohende Rekommunalisierung – innovationsfeindlich und ineffizient

IW-Kurzbericht 28/2016

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Das IW-Zukunftspanel – Ziele, Methoden, Themen und Ergebnisse

Institut der deutschen Wirtschaft (Hrsg): IW-Studien, Köln, 2009

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Die mikroökonomische Perspektive – die Bedeutung von Systemköpfen und Netzwerken

Michael Hüther, Randolf Rodenstock, Burkhard Schwenker, Jürgen R. Thumann (Hrsg): Systemkopf Deutschland Plus – Die Zukunft der Wertschöpfung am Standort Deutschland, IW-Studien, Köln, 2008, S. 65–69

(gemeinsam mit Christoph Schröder)
Arbeitskosten im Verarbeitenden Gewerbe unter Berücksichtigung des Vorleistungsverbunds

IW-Trends 1/2006

(gemeinsam mit Karl Lichtblau, Iris Richter)
Erfolgsfaktoren von M+E-Clustern in Deutschland

IW-Trends 2/2005

Gutachten

(gemeinsam mit Esther Chrischilles, Thomas Puls, Thilo Schaefer)
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik

Gutachten im Auftrag des BDI, 2016

(gemeinsam mit Sebastian van Baal, Edgar Kreilkamp, Thorsten Lang, Leonard Jürgens)
Entwicklungsfaktor Tourismus: Der Beitrag des Tourismus zur regionalen Entwicklung und lokalen Wertschöpfung in Entwicklungs- und Schwellenländern

Studie im Auftrag des BTW, 2015

(gemeinsam mit Roman Bertenrath, Cornelius Bähr, Thilo Schaefer)
Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen

Gutachten im Auftrag von RWE Power AG, 2015

(gemeinsam mit Roman Bertenrath, Raphaela Smarzcz)
Ermittlung und Priorisierung der wichtigsten Maßnahmen zum Bürokratieabbau aus Sicht kleiner Unternehmen im Freistaat Sachsen,

Bericht für das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Köln, 2013

(gemeinsam mit Sebastian van Baal, Karl Lichtblau)
Industrielle Wertschöpfung – ein Baukastensystem

Studie erstellt für den Bundesverband der Deutschen Industrie, Köln, 2013

(gemeinsam mit Michael Hüther et al.)
Umfang des bürgerschaftlichen Engagements von Unternehmen

Erster Engagementbericht – Für eine Kultur der Mitverantwortung, Berlin, 2012, S. 522–571

„Deutschland-Check“ – eine Politikbewertung in der WirtschaftsWoche

verschiedene Ergebnisberichte für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Berlin, 2009-2011

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Momentane Situation und zukünftige Einschätzung der deutschen Unternehmen im Hinblick auf die Ausbildungssituation und die Auswirkungen der Krise auf den Fachkräftebedarf

Studie für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Köln, 2009

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Analyse der volkswirtschaftlichen Bedeutung der Wertschöpfungskette Bau

Bericht für das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Köln, 2008

(gemeinsam mit den Universitäten stuttgart und Karlsruhe, WestLB AG und rfu)
Immoinvest – Grundlagen nachhaltiger Immobilieninvestments

Bericht für das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Stuttgart, 2008

(gemeinsam mit Edgar Schmitz)
Lage und Entwicklung des Maschinen- und Anlagenbaus in den neuen Bundesländern, Ergebnisse aus dem IW-Zukunftspanel

Bericht für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau Nordost, Köln/Berlin, 2008

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Wie sieht die Zukunft der Industrie in Dortmund aus?

Studie erstellt für die Wirtschaftsförderung Dortmund, Köln, 2007

Beschäftigungsperspektive M+E. Direkte und indirekte Beschäftigungspotenziale der M+E-Industrie in Deutschland

Studie für Gesamtmetall, Köln, 2006

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Märkisches Südwestfalen – Zukunft mit Industrie

Studie und Broschüre für Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen, Köln, 2006

Export schafft Wertschöpfung – Deutschland ist keine Basarökonomie

Studie für Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Köln, 2005

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
M+E-Cluster in Hessen

Studie für Hessenmetall, Köln, 2005

(gemeinsam mit Karl Lichtblau)
Die Zukunft der Metall- und Elektroindustrie – Stärken und Schwächen

Studie für Gesamtmetall, Köln, 2005

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Edgar Schmitz)
Jeder 2. macht Ökodesign digital
RECYCLING Magazin, 72. Jg., Heft 8, 2017, S.32–33

Strategien für mehr Materialeffizienz – verantwortungsvoll Ressourcen schonen
Nordostchemie, Werte bewahren - Jahresbericht, 2017, S. 38–39
 

(gemeinsam mit Fernando Blumenschein et al.)
Fostering the Sustainability of Global Value Chains (GVCs)

T20 Policy Brief, 2017

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Henry Goecke)
Rohstoffbezug deutscher Unternehmen in globalen Wertschöpfungsketten

Wirtschaftsdienst, 97. Jg., Heft 7, S. 499–505

Auch Deutschland muss mehr recyceln

Beitrag auf metalleproklima.de/recycling/, 2016

Pläne der EU-Kommission - Auch wir müssen mehr recyceln

Alternative Kommunalpolitik, Heft 6, 2016, S. 33

Kommentierung von Thesen zu Nachhaltigen Wertschöpfungsketten

Online-Forums der Chemiehoch3-Initiative

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen

VGP Powertech, Heft 11, 2015, S. 25–29

(gemeinsam mit Hubertus Bardt)
Security of Supply of Energy Commodities / Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen

World of Mining - Surfaces & Unterground, Heft 4, 2015, S. 239–245

(gemeinsam mit Christian Gromer, Henry Schäfer)
The Demand for Sustainable Property Investments in Germany – An Explorative Empirical Study

Journal of Property Investment & Finance, 30. Jg., Heft 1, 2012, S. 5–17

Public Funding and Repertoire Conventionality in the German Public Theatre Sector – An Econometric Analysis

Applied Economics, 38. Jg., Heft 10, 2006, S. 1111–1121

(gemeinsam mit John O’Hagan)
State Subsidies and Repertoire Diversity in the Non-Profit English Theatre Sector – An Econometric Analysis

Journal of Cultural Economics, 29. Jg., Heft 1, 2005, S. 35–57

(gemeinsam mit John O’Hagan)
Innovation and Diversity in Repertoire – Some Key Policy Issues for the Grant-aided and Commercial Theatre Sectors

Sara Selwood (Hrsg.): The Cultural Sector in the UK – Outline and Policy Issues, Policy Studies Institute, London, 2001, S. 217–234

New data from the @bundesbank: German general Government debt decreased by 4.1 percentage points (or... https://t.co/qlBVNgQgzI

Zum Twitterkanal

Future EMF will always be part of political influence, says Klaus Regling. Due independence can only... https://t.co/xgPtKz8AHB

Zum Twitterkanal