1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Andreas Fischer
Andreas Fischer

Andreas Fischer

Economist für Energie und Klimapolitik

Tel: 0221 4981-402
  • Seit 2019 im IW
  • Geboren 1989 in Leverkusen
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln

IW-Veröffentlichungen

Fischer, Andreas, 2021, Die ökologischen Kosten des schleppenden Ausbaus, IW-Kurzbericht, Nr. 78, Köln
Zur Studie

Fischer, Andreas / Küper, Malte, 2021, Green Public Procurement. Potenziale einer nachhaltigen Beschaffung, IW-Policy Paper, Nr. 23, Köln
Zur Studie

Fischer, Andreas / Fluchs, Sarah, 2021, Die Kosten des Wartens. Investitionen in den Klimaschutz, IW-Kurzbericht, Nr. 46, Köln
Zur Studie

Fischer, Andreas / Kube, Roland, EEG: Bisherige Ausbauziele reichen nicht aus, IW-Kurzbericht, Nr. 118, Köln
Zur Studie

Fischer, Andreas / Kube, Roland, 20 Jahre EEG – Investitionsmotor und Kostentreiber, IW-Kurzbericht, Nr. 99, Köln
Zur Studie

Fischer, Andreas / Kube, Roland, 2020, Breite Mehrheit für Windkraft, IW-Kurzbericht, Nr. 6, Köln
Zur Studie

Gutachten

Fischer, Andreas / Küper, Malte, 2022, Die Bedeutung russischer Gaslieferungen für die deutsche Energieversorgung. Untersuchung bestehender Lieferbeziehungen und Ausblick auf die weitere Entwicklung, Gutachten im Auftrag der Atlantik Brücke e.V., Köln
Zur Studie

Bolwin, Lennart / Fischer, Andreas / Fluchs, Sarah / Fritsch, Manuel / Puls, Thomas / Röhl, Klaus-Heiner / Schaefer, Thilo, 2021, Der ökonomische und ökologische Impact beschleunigter Planungs- und Genehmigungsverfahren in Deutschland, Gutachten im Auftrag des Verbands der Chemischen Industrie e.V., Köln / Berlin
Zur Studie

Adisorn, Thomas / Barthel, Claus / Fischer, Andreas / Kube, Roland / Prantner, Magdolna / Schaefer, Thilo / Viebahn, Peter / Venjakob, Johannes, 2020, Forschungsbedarf für Energiewende-Technologien in NRW - eine erste Analyse und Bewertung, Gutachten gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Köln/Wuppertal
Zur Studie

Externe Veröffentlichungen

Fischer, Andreas / Küper, Malte / Schaefer, Thilo, 2022, Gaslieferungen aus Russland können kurzfristig nicht kompensiert werden, in: Wirtschaftsdienst, 102. Jg., Heft 4, S. 259–261
Zur Studie

Lena Tholen / Anna Leipprand / Dagmar Kiyar / Sarah Maier / Malte Küper / Thomas Adisorn / Andreas Fischer, 2021, The Green Hydrogen Puzzle. Towards a German Policy Framework for Industry, in: Sustainability, No. 13 (22):12626
Zur Studie

Samadi, Sascha / Lechtenböhmer, Stefan / Viebahn, Peter /Fischer, Andreas, 2021, Konzeptualisierung des möglichen Renewables-Pull-Phänomens, Ergebnis des Themenfeldes 3 „Szenarien und Transformationspfade“ des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW, Düsseldorf
Zur Studie

Adisorn, Thomas / Fischer, Andreas / Kiyar, Dagmar / Kube, Roland / Küper, Malte / Leipprand, Anna / Schaefer, Thilo / Tholen, Lena, 2021, Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen. Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze, Ergebnisbericht des Themenfeldes 4 – Rahmenbedingungen des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW, Köln
Zur Studie

Mehr von Andreas Fischer

Artikel lesen
Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte
Thilo Schaefer / Andreas Fischer IW-Nachricht 15. August 2022

Gasumlage: Mehrkosten in Milliardenhöhe für Industrie und private Haushalte

Heute haben die Gas-Netzbetreiber bekannt gegeben, dass die Gasumlage ab Oktober 2,419 Ct/kWh betragen wird. Für Haushalte und Wirtschaft bedeutet das: Die Kosten für Energie klettern weiter in die Höhe. Insgesamt belaufen sich die Mehrkosten für die Industrie auf 5,7 Mrd. Euro. Eine Familie mit einem Einfamilienhaus (140 Quadratmeter) muss jährlich 542 Euro zusätzlich für Gas aufbringen.

IW

Studie lesen
Mangelverwaltung bei Gasknappheit
Externe Veröffentlichung 11. August 2022

Mangelverwaltung bei Gasknappheit

Hubertus Bardt / Thilo Schaefer / Andreas Fischer in der Zeitschrift für Wirtschaftspolitik

In view of an impending termination of Russian gas supplies, it is necessary to take a closer look at the existing regulations in the event of a shortage in German gas supply. In this context, the legal framework provides that in the event of an acute shortage, the gas supply of individual consumers will be restricted or even stopped by the competent authority, thereby rendering the effect of the market for the distribution of scarce goods ineffective.

IW

Artikel lesen
„Der Lösungsbeitrag der Atomkraft wird häufig überschätzt“
Andreas Fischer auf Focus Online Interview 6. August 2022

„Der Lösungsbeitrag der Atomkraft wird häufig überschätzt“

Deutschland im Gas-Dilemma: Der Winter ist nur noch wenige Monate entfernt, Russland dreht den Gashahn immer weiter zu. Schaffen wir es durch den Winter? Jetzt kommt es auf drei Dinge an, sagt IW-Ökonom Andreas Fischer - und erklärt im Interview mit Focus Online, warum die Atomkraft nur bedingt zur Lösung beiträgt.

IW

Artikel lesen
Habeck macht Tempo, doch Länder blockieren trickreich die Windpläne der Ampel
Andreas Fischer auf Focus Online Gastbeitrag 22. Juni 2022

Habeck macht Tempo, doch Länder blockieren trickreich die Windpläne der Ampel

Der Ausbau der Erneuerbaren ist in den vergangenen Jahren nur schleppend vorangekommen, gerade bei der Windkraft. Die Länder weisen zu wenig Flächen aus. Die Ampel bläst nun zum Angriff.

IW

Artikel lesen
Ohne Abstandsregel könnten jährlich 71 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden
Andreas Fischer / Thilo Schaefer IW-Nachricht 8. Juni 2022

Windkraft: Ohne Abstandsregel könnten jährlich 71 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden

Die Bundesregierung plant in einem neuen Gesetz, dem Windausbau zwei Prozent der Landfläche zur Verfügung zu stellen. Dem stehen aktuelle Abstandsregeln einzelner Bundesländer entgegen. Die Initiative ist ein richtiger Schritt: Zwar sind Natur- und Artenschutz wichtig, doch die Klimaziele haben Priorität. Bundesländer, die beim Ausbau der Windkraft bisher gebremst haben, müssen endlich liefern.

IW

Artikel lesen
Habeck treibt Energiewende voran, verschiebt entscheidende Maßnahmen aber auf den Sommer
Andreas Fischer auf Focus Online Gastbeitrag 10. Mai 2022

Klimaschutz und Ökostrom: Habeck treibt Energiewende voran, verschiebt entscheidende Maßnahmen aber auf den Sommer

In den vergangenen Jahren ist die deutsche Energiewende arg ins Stocken geraten. Die Ampel wollte der Energiewende wieder neues Leben einzuhauchen. Doch selbst mit einem grünen Energie- und Klimaminister kommen die vielen notwendigen Gesetzesänderungen nur schwer in Gang. Der Reformbedarf ist riesig, schreibt IW-Klimaexperte Andreas Fischer für Focus Online.

IW

Studie lesen
Gaslieferungen aus Russland können kurzfristig nicht kompensiert werden
Externe Veröffentlichung 14. April 2022

Gaslieferungen aus Russland können kurzfristig nicht kompensiert werden

Andreas Fischer / Malte Küper / Thilo Schaefer im Wirtschaftsdienst

Wie könnte russisches Gas ersetzt werden? Wie kann der Gasverbrauch reduziert werden? Welche Handlungsoptionen hat die Politik? Die IW-Energieökonomen Andreas Fischer, Malte Küper und Thilo Schaefer erklären, weshalb die abwartende Haltung der Bundesregierung nachvollziehbar ist, gerade im Hinblick auf einen vermutlich irreversiblen Verzicht auf russische Gasimporte.

IW

Artikel lesen
Flüssiggas ist nur der erste Schritt, um der Abhängigkeit von Putins Pipelines zu entkommen
Andreas Fischer in Focus Online Gastbeitrag 4. April 2022

Flüssiggas ist nur der erste Schritt, um der Abhängigkeit von Putins Pipelines zu entkommen

Ist LNG die Lösung für Deutschlands Energie-Probleme? Ja. Wie der stärkere Import von Flüssiggas mittelfristig russische Gaslieferungen ersetzen kann und welche Hürden auf dem Weg dorthin liegen erklärt IW-Ökonom Andreas Fischer in einem Gastbeitrag in Focus Online.

IW

Artikel lesen
Verkraftet Europa einen Importstopp?
Andreas Fischer / Malte Küper IW-Nachricht 7. März 2022

Russisches Gas: Verkraftet Europa einen Importstopp?

Seit nunmehr über einer Woche dauert Putins Krieg in der Ukraine an. Um Russland finanziell schwer zu treffen, steht auch ein Importstopp für Gas zur Debatte. Der würde nicht nur Russland belasten, sondern auch die europäische Gasversorgung.

IW

Studie lesen
Die Bedeutung russischer Gaslieferungen für die deutsche Energieversorgung
Gutachten 23. Februar 2022

Die Bedeutung russischer Gaslieferungen für die deutsche Energieversorgung

Andreas Fischer / Malte Küper

Das vorliegende Gutachten untersucht den deutschen Erdgasbedarf sowie bestehenden Lieferbeziehungen, mit Fokus auf russische Gasimporte. Darüber hinaus werden die aktuelle Situation auf Grundlage bestehender Szenarioanalysen möglicher Lieferunterbrechungen eingeordnet und erste Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880