1. Home
  2. Studien
  3. Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen: Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze
Thomas Adisorn / Andreas Fischer / Dagmar Kiyar / Roland Kube / Malte Küper / Anna Leipprand / Thilo Schaefer / Lena Tholen Externe Veröffentlichung 20. Juli 2021 Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen: Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze

Zur Erreichung der deutschen und europäischen Klimaschutzziele ist der großskalige Einsatz von CO2-neutralem Wasserstoff unumgänglich. Der angestrebte Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft unterstützt die klimaneutrale Transformation vor allem in Sektoren wie der Industrie und dem Schwerlastverkehr, in denen eine Direktelektrifizierung absehbar nicht zu einer vollständigen Defossillisierung beitragen kann.

zum Download
Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze
Thomas Adisorn / Andreas Fischer / Dagmar Kiyar / Roland Kube / Malte Küper / Anna Leipprand / Thilo Schaefer / Lena Tholen Externe Veröffentlichung 20. Juli 2021

Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen: Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze

Ergebnis des Themenfeldes 4 – Rahmenbedingungen des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Zur Erreichung der deutschen und europäischen Klimaschutzziele ist der großskalige Einsatz von CO2-neutralem Wasserstoff unumgänglich. Der angestrebte Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft unterstützt die klimaneutrale Transformation vor allem in Sektoren wie der Industrie und dem Schwerlastverkehr, in denen eine Direktelektrifizierung absehbar nicht zu einer vollständigen Defossillisierung beitragen kann.

Derzeit stehen einer skalierten und wirtschaftlichen Nutzung von grünem Wasserstoff jedoch noch zahlreiche Hemmnisse wie hohe Herstellungskosten, fehlende Infrastruktur, Regulierung
und notwendiger Nachfrage in Endabnehmersektoren entgegen.

Ziel dieser Studie ist die Analyse der bestehenden Hemmnisse und eine Zusammenfassung vorhandener Fortschritte bei politischen Lösungsansätzen. Letztere werden jeweils auf Basis einer Kriterienmatrix untersucht. Abschließend werden derzeit noch nicht anvisierte Probleme und mögliche weiterreichende politisches Maßnahmen vorgestellt

zum Download
Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze
Thomas Adisorn / Andreas Fischer / Dagmar Kiyar / Roland Kube / Malte Küper / Anna Leipprand / Thilo Schaefer / Lena Tholen Externe Veröffentlichung 20. Juli 2021

Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen: Bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze

Ergebnis des Themenfeldes 4 – Rahmenbedingungen des Forschungsprojektes SCI4climate.NRW

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Einschätzungen zum Jahresgutachten des Sachverständigenrates
Hubertus Bardt bei phoenix Video 9. November 2022

Einschätzungen zum Jahresgutachten des Sachverständigenrates

IW-Geschäftsführer Hubertus Bardt spricht bei phoenix der tag über seine Einschätzungen zum neuen Jahresgutachten des Sachverständigenrates. Dieser kommuniziert unter anderem den Vorschlag, die Spitzenverdiener stärker zu besteuern. Dies sei ökonomisch nicht ...

IW

Artikel lesen
Michael Hüther im Deutschlandfunk Interview 8. November 2022

„Die beste Motivation für Klimaschutz sind Erfolgsgeschichten“

Ob drastische Warnungen Motivation für mehr Klimaschutz erzeugen, bezweifelt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit dem Deutschlandfunk. Vielmehr müsse etwa Deutschland mit seinen Technologien anderen zeigen, wie Klimaschutz gelingen kann.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880