1. Home
  2. Brexit

Brexit

Wie wird das Vereinigte Königreich aus der EU scheiden? Schafft es der britische Premierminister Boris Johnson, die Verhandlungspartner der EU doch noch zu Zugeständnissen zu bewegen? Welche Optionen die Briten noch haben, wie sich der Brexit auf NRW auswirkt und warum es so schwer ist, eine Lösung zu finden: Hier finden Sie alle IW-Inhalte zum Thema Brexit.

Studie lesen
Der Brexit in Nordrhein-Westfalen
Gutachten 25. Januar 2019

Der Brexit in Nordrhein-Westfalen

Thomas Schleiermacher

Aufgrund der intensiven Handelsverflechtungen zwischen Großbritannien und NRW spüren NRW-Unternehmen überdurchschnittlich stark die möglichen negativen aber auch die positiven Auswirkungen des Brexit.

IW

Artikel lesen
Gute Geschäfte dank Brexit
Thomas Schleiermacher Pressemitteilung 25. Januar 2019

Unternehmensbefragung: Gute Geschäfte dank Brexit

In Nordrhein-Westfalen spüren die meisten Unternehmen den Brexit bereits. Das ist das Ergebnis einer Unternehmensbefragung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums. Die Folgen seien bisher überwiegend positiv, berichten die Unternehmen – und hoffen auf eine weitere Belebung des Geschäftes.

IW

Artikel lesen
Die wichtigsten Szenarien
Berthold Busch / Jürgen Matthes IW-Nachricht 23. Januar 2019

Brexit: Die wichtigsten Szenarien

Nachdem das Austrittsabkommen der britischen Regierung mit der EU im Parlament keine Mehrheit gefunden hat, diskutieren die Briten und Brüssel verschiedene Brexit-Lösungen. Ein Überblick über die wichtigsten Szenarien.

IW

Artikel lesen
Letzte Hoffnung: Norwegen-Plus
Jürgen Matthes IW-Nachricht 17. Januar 2019

Brexit: Letzte Hoffnung: Norwegen-Plus

Beim Brexit stecken die Briten in einer Sackgasse. Viele Top-Ökonomen fordern jetzt, dass die EU ihnen entgegenkommt. Wenn sie den Backstop aufweicht, würde sie aber den Frieden in Nordirland gefährden. Das sogenannte Norwegen-Plus-Modell wäre vielleicht eine Lösung, vorausgesetzt, alle Beteiligten ziehen an einem Strang.

IW

Artikel lesen
Die Brexitentscheidung - Was nun Europa?
Michael Hüther auf Phoenix Video 17. Januar 2019

Die Brexitentscheidung - Was nun Europa?

Und jetzt? Das britische Unterhaus hat den Brexit-Deal, den Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelt hatte, abgelehnt - mit großer Mehrheit. Worauf muss sich die Wirtschaft jetzt einstellen? IW-Direktor Michael Hüther diskutierte in einer Phoenix-Runde zum Thema.

IW

Artikel lesen
IW-Direktor Michael Hüther
Michael Hüther auf Spiegel Online Interview 16. Januar 2019

„Unternehmer, setzt Eure Notfallpläne um!”

Ein harter Brexit ist kaum noch abzuwenden, sagt der IW-Ökonom Michael Hüther im Interview mit Spiegel Online. Daran werden auch neue Verhandlungen nichts ändern. Die deutsche Wirtschaft muss sich darauf einstellen.

IW

Artikel lesen
Theresa May im Abseits
Michael Hüther IW-Nachricht 16. Januar 2019

Brexit: Für die EU gibt es nichts mehr zu verhandeln

Nachdem die britische Premierministerin Theresa May mit ihrem Brexit-Vorschlag im Parlament gescheitert ist, gibt es kaum noch Hoffnung auf ein geregeltes Austreten Großbritanniens. Deutsche Unternehmen müssen sich auf starke Einschränkungen einstellen, warnt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Artikel lesen
„Wirtschaft ist nicht alles“
Interview iwd 16. Januar 2019

„Wirtschaft ist nicht alles“

In Großbritannien sind rund 2.500 deutsche Unternehmen angesiedelt. Wie sie mit dem Brexit-Chaos umgehen, erklärt Ulrich Hoppe, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer.

iwd

Studie lesen
It's peace politics, stupid!
IW-Kurzbericht Nr. 4 16. Januar 2019

It's peace politics, stupid!

Jürgen Matthes

Theresa May hat eine der größten Niederlagen in der britischen Regierungsgeschichte hinnehmen müssen. Das liegt vor allem daran, dass die Brexit-Hardliner die Realitäten immer noch nicht anerkennen wollen. Jetzt muss das britische Parlament versuchen, eine Lösung der Vernunft über die Par­teigrenzen hinweg zu finden. Die Europäische Union (EU) sollte daher abwarten, fest bei ihrer Posi­tion bleiben und keine Verschiebung des Austritts in Aussicht stellen.

IW

Artikel lesen
„Das Chaos bleibt auf der Tagesordnung“
Michael Hüther auf Phoenix Video 14. Januar 2019

Brexit: „Das Chaos bleibt auf der Tagesordnung“

Die Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Parlament steht kurz bevor. Im Phoenix-Tagesgespräch spricht IW-Direktor Michael Hüther über die Sorgen der deutschen Wirtschaft.

IW

Ansprechpartner

Person ansehen
Jürgen Matthes

Jürgen Matthes

Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel: 0221 4981-754
Person ansehen
Berthold Busch

Dr. Berthold Busch

Senior Economist für Europäische Integration

Tel: 0221 4981-762
Inhaltselement mit der ID 8880