1. Home
  2. Brexit

Brexit

Wie wird das Vereinigte Königreich aus der EU scheiden? Schafft es der britische Premierminister Boris Johnson, die Verhandlungspartner der EU doch noch zu Zugeständnissen zu bewegen? Welche Optionen die Briten noch haben, wie sich der Brexit auf NRW auswirkt und warum es so schwer ist, eine Lösung zu finden: Hier finden Sie alle IW-Inhalte zum Thema Brexit.

Artikel lesen
Brexit: Herausforderung für britische Hochschulen
iwd 13. Juli 2016

Brexit: Herausforderung für britische Hochschulen

Großbritannien hat bislang in der Forschung und Lehre kräftig von Geld aus Brüssel profitiert. Auch bei Forschungskooperationen und Austauschprogrammen ist das Vereinigte Königreich für andere EU-Länder ein bevorzugter Partner. Wenn die britischen Universitäten nach einem Brexit finanziell so ausgestattet sein sollen wie heute, muss die Regierung in London künftig gut 1 Milliarde Euro jährlich kompensieren.

iwd

Studie lesen
Alternativen zur Mitgliedschaft in der EU
IW-Kurzbericht Nr. 38 8. Juli 2016

Britannien nach einem Brexit: Alternativen zur Mitgliedschaft in der EU

Berthold Busch / Jürgen Matthes

Da die Briten mehrheitlich für einen Austritt aus der EU gestimmt haben, wird jetzt über Alternativen zur Mitgliedschaft diskutiert. Zu den verschiedenen Möglichkeiten zählen die Modelle Norwegen, Schweiz, Türkei und die WTO-Mitgliedschaft, die jeweils mit unterschiedlichen Konsequenzen verbunden sind.

IW

Artikel lesen
Ermahnung zur Vernunft
Michael Hüther im Handelsblatt Gastbeitrag 30. Juni 2016

Ermahnung zur Vernunft

Im Handelsblatt erklärt IW-Direktor Michael Hüther die wahre Botschaft des Brexit-Votums: Es geht um mehr Maß und Mäßigung.

IW

Artikel lesen
"Wirtschaftliche Potenziale für die Zukunft verspielt"
Michael Hüther in der Wirtschaftswoche Interview 24. Juni 2016

"Wirtschaftliche Potenziale für die Zukunft verspielt"

Die Briten wollen die Europäische Union verlassen. IW-Direktor Michael Hüther erklärt im Gespräch mit der Wirtschaftswoche, wie die EU sich nun verhalten soll, was sie an sich selbst ändern muss und was im Brexit-Wahlkampf falsch gemacht wurde.

IW

Artikel lesen
Es gibt nur Verlierer
Betreuungsgeld IW-Nachricht 13. März 2014

Es gibt nur Verlierer

Für knapp 65.000 Kinder zahlte der deutsche Staat zwischen August und Dezember 2013 Betreuungsgeld. Das zeigen neue Zahlen des Statistischen Bundesamts. Dieses Geld wäre allerdings viel besser angelegt, würde damit die öffentliche Kinderbetreuung ausgebaut und verbessert. Denn das hätte positive Effekte für Kinder, Eltern und den Staat, das Betreuungsgeld hat derweil vor allem negative Auswirkungen.

IW

Artikel lesen
Schadet ein Brexit Deutschland?
Michael Hüther im Focus Gastbeitrag 13. Juni 2016

Schadet ein Brexit Deutschland?

In einem Pro und Contra argumentieren IW-Direktor Michael Hüther und Focus-Redakteur Hans-Jürgen Moritz gegen und für einen Brexit. Hüther macht sich in seinem Gastbeitrag für einen Verbleib der Briten in der EU stark, denn Europa würde einen verlässlichen Partner verlieren.

IW

Studie lesen
Das Vereinigte Königreich vor dem Austritt aus der EU?
IW-Kurzbericht Nr. 23 18. Mai 2016

Brexit: Das Vereinigte Königreich vor dem Austritt aus der EU?

Berthold Busch / Jürgen Matthes

2016 könnte zu einem Schicksalsjahr für die europäische Integration werden. Wenn die Briten am 23. Juni für einen Austritt aus der Europäischen Union (EU) stimmen, würde zum ersten Mal ein Land die EU verlassen.

IW

Artikel lesen
Brexit bremst britisches BIP
Möglicher EU-Austritt Pressemitteilung Nr. 20 13. April 2016

Brexit bremst britisches BIP

Am 23. Juni stimmen die Briten darüber ab, ob ihr Land in der Europäischen Union bleibt oder nicht. Über mögliche ökonomische Folgen eines Brexit wird viel spekuliert, selbst wissenschaftliche Untersuchungen liefern oft keine klaren Ergebnisse. Doch die Auswirkungen sollte man nicht unterschätzen, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Metastudie. Ein Austritt könnte für die Insel dramatischer werden, als häufig angenommen.

IW

Artikel lesen
What would Brexit mean for the UK?
Jürgen Matthes Video 13. April 2016

What would Brexit mean for the UK?

The economic damage of a brexit would be much worse than predicted in most mainstream studies before.

IW

Artikel lesen
Brexit wird für Briten teuer
Drohender EU-Austritt Pressemitteilung Nr. 52 23. September 2015

Brexit wird für Briten teuer

Das Vereinigte Königreich will wohl bereits im kommenden Jahr über einen Verbleib in der EU abstimmen. Sollte die Mehrheit der Bürger für einen Austritt votieren, hätte das negative Folgen – vor allem für die britische Wirtschaft, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

IW

Ansprechpartner

Person ansehen
Jürgen Matthes

Jürgen Matthes

Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel: 0221 4981-754
Person ansehen
Berthold Busch

Dr. Berthold Busch

Senior Economist für Europäische Integration

Tel: 0221 4981-762
Inhaltselement mit der ID 8880