Artikel lesen
Lindner, Habeck und Bundeskanzler Scholz präsentieren den Haushaltsentwurf.
Martin Beznoska IW-Nachricht 16. Juli 2024

Bundeshaushalt 2025: Getrickst, verschleppt und teuer erkauft

Bundesfinanzminister Christian Lindner hat heute den Haushaltsplan für das kommende Jahr im Bundestag vorgestellt. Das Ergebnis ist unausgeglichen: Probleme werden in die Zukunft verlagert und Investitionen bleiben auf der Strecke.

IW

Aktuelle Studien

Mehr Studien

Presse

Artikel lesen
Konventionell, Bio oder Ersatzprodukt: Die Preisunterschiede sind groß.
Adriana Neligan / Jennifer Potthoff / Jan Wendt Pressemitteilung 15. Juli 2024

Grillsaison: Bio-Grillen hat seinen Preis

Fleisch und Würstchen sind nach wie vor das beliebteste Grillgut der Deutschen. Doch die Nachfrage nach veganen Alternativen steigt. Wer sich für Bio-Produkte entscheidet, muss allerdings tiefer in die Tasche greifen. 80 Prozent mehr kostet ein Bio-Grillwarenkorb als ein herkömmlicher, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Artikel lesen
Kein Grund, zu weinen: Eis am Stiel bleibt in 2024 erschwinglich.
Christoph Schröder IW-Nachricht 14. Juli 2024

Der Preis ist heiß: So lange arbeitet man für ein Eis

Mit den Temperaturen steigt auch die Lust auf eine erfrischende Abkühlung. Doch wie lange müssen die Deutschen arbeiten, um sich ein Eis am Stiel leisten zu können? Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat ausgerechnet, dass Verbraucher für ein Magnum am längsten arbeiten müssen – nämlich sieben Minuten und 17 Sekunden.

IW

Artikel lesen
Finanzminister Christian Lindner (FDP) hält weiterhin an der Schuldenbremse in ihrer jetzigen Form fest.
Martin Beznoska / Tobias Hentze / Michael Hüther / Björn Kauder Pressemitteilung 12. Juni 2024

Investitionen: Reform der Schuldenbremse könnte Deutschland 30 Milliarden Euro mehr Spielraum bringen

Die Schuldenbremse schränkt die politische Handlungsfähigkeit ein. Die Idee dahinter ist, künftige Generationen nicht übermäßig zu belasten. Gleichzeitig bestehen jedoch ein immenser Investitionsbedarf und eine hohe Steuerbelastung. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt anhand von drei Reformvarianten, wie finanzielle Spielräume geschaffen werden können, ohne dabei die Staatskasse zu überlasten.

IW

Mehr Presse-Artikel

In den Medien

Artikel lesen
Preisverfall, Bestandsmieten und EZB-Zinspolitik
Michael Voigtländer im 1a Lage Podcast Audio 18. Juli 2024

Preisverfall, Bestandsmieten und EZB-Zinspolitik

Im 1a Lage Podcast beantworten IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer und Moderator Hauke Wagner die Fragen der Hörerinnen und Hörern. Sie diskutieren über den Preisverfall von Immobilien, den sinkenden Baubedarf in den 2030er und vieles weiteres.

IW

Artikel lesen
Prof. Dr. Hubertus Bardt, IW-Geschäftsführer
Hubertus Bardt im Deutschlandfunk DLF 17. Juli 2024

Kabinett beschließt Wachstumspaket: „Kein großer Wurf, aber ein Zeichen”

Im Interview mit dem Deutschlandfunk erklärt IW-Geschäftsführer Hubertus Bardt, er erwarte von der Bundesregierung weitere Schritte für mehr Wirtschaftswachstum. Im vom Kabinett verabschiedeten Haushaltsentwurf würden zwar kleinere Dinge adressiert, insgesamt fehle aber der Mut, sagt er weiter.

IW

Mehr Gastbeiträge und Interviews

Veranstaltungen

Mehr Veranstaltungen

Inhaltselement mit der ID 8610

iwd

Artikel lesen
CSRD: Berichtspflicht für rund 15.000 Unternehmen
Adriana Neligan / Thilo Schaefer iwd 18. Juli 2024

CSRD: Berichtspflicht für rund 15.000 Unternehmen

Um Investitionen in zukunftsfähige und perspektivisch klimaneutrale Unternehmen anzukurbeln, hat die EU neue Vorgaben und Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung entwickelt. Die detaillierte Berichtspflicht erfordert allerdings nicht nur Zeit und ...

iwd

Artikel lesen
EU: Wo das Leben besonders teuer ist
Jork Herrmann iwd 17. Juli 2024

EU: Wo das Leben besonders teuer ist

Dänemark, Irland, Luxemburg – das sind die drei EU-Staaten, in denen die Preise für Konsumgüter im Jahr 2023 besonders hoch waren. Sehr günstig lebt es sich laut Eurostat dagegen in drei osteuropäischen Staaten.

iwd

Artikel lesen
Strategische Wirtschaftspolitik: China vor Deutschland
Welthandel iwd 16. Juli 2024

Strategische Wirtschaftspolitik: China vor Deutschland

China und Russland stärken seit Jahren ihre wirtschaftlichen Beziehungen zu Ländern des Globalen Südens – auch aus geopolitischen Gründen. Für Deutschland und Europa ist es daher dringend an der Zeit, die eigene Außenwirtschaftspolitik anzupassen.

iwd

Mehr iwd-Artikel

Inhaltselement mit der ID 12053

Aus dem IW

Artikel lesen
Die Preisträgerinnen und Preisträger der Max-Weber-Preisverleihung v.l.n.r: Leon Ramsaier, Liselotte Lou Der, Geneviève Marie Chaumont, Dr. Lisa Hollands, Dr. Sabine Wiesmüller, Lena Störk, Dr. Laura Kirste, Max Kumpf.
Aus dem IW 28. Juni 2024

Max-Weber-Preisverleihung für Wirtschaftsethik – Neun junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet

Von Sexarbeit über Nachhaltigkeit und Klimaschutz bis hin zur Regulierung künstlicher Intelligenz: Die Vorträge der Preisträgerinnen und Preisträger des Max-Weber-Preises auf der festlichen Preisverleihung am Rheinufer in Köln waren vielfältig und gesellschaftlich relevant. Die Arbeiten wurden aus über 40 Abschlussarbeiten als preiswürdig ausgewählt.

IW

Aus dem IW

Inhaltselement mit der ID 4633

Über das Institut

Mehr erfahren

Institut

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ist ein privates Wirtschaftsforschungsinstitut, das sich für eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung einsetzt. Unsere Aufgabe ist es, das Verständnis wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge zu verbessern. 

Mehr erfahren

Inhaltselement mit der ID 8776

Unsere Tochterunternehmen

Mehr zu IW Medien

Dienstleister für Kommunikation und PR

Die IW Medien GmbH bietet Kommunikations- und PR-Dienstleistungen. Für Partner und Kunden aus Wirtschaft und Verbänden entwickeln unsere Journalisten, PR-Berater, Designer und Online-Spezialisten innovative Lösungen.

Mehr erfahren

Mehr zu IW Consult

Dienstleister für Auftragsforschung und Beratung

Auftragsforschung und Beratung. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis entwickeln die Forscher der IW Consult strategische Lösungen für Unternehmen, Regionen, Verbände, Ministerien und Stiftungen.

Mehr erfahren

Mehr zu IW JUNIOR

Spezialist für die Ansprache junger Zielgruppen

Die IW JUNIOR gGmbH ist unser Spezialist für die Ansprache junger Zielgruppen und bringt seit 1994 Entrepreneurship Education sowie berufliche, ökonomische und finanzielle Bildung in die Schulen.

Mehr erfahren

Mehr zu IW Akademie

Interdisziplinäre Weiterbildung für Führungskräfte, Teams und junge Menschen

Die IW Akademie bietet wissenschaftlich fundierte und interdisziplinäre Weiterbildung in Zeiten des Wandels.

Mehr erfahren

Mehr zu IW Gesellschaftsforschung gGmbH

IW Gesellschaftsforschung gGmbH

Die IW Gesellschaftsforschung gGmbH ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des IW, deren Gesellschaftszweck die Wissenschaftsförderung sowie die Vermittlung des Erforschten an eine breite Öffentlichkeit umfasst.  

Mehr erfahren

Mehr zu 3k Transformation

Transformations- und Personalberatung

Die 3k personalberatung GmbH (3k Transformation) bietet seit 20 Jahren geballte Erfahrung zum Thema Transformation & Verhaltensänderung für Unternehmen. Wir wissen, dass Veränderungen eine Verhaltensänderung auf Organisations- und Team-Ebene bedürfen und entwickeln für Sie die richtige Strategie.

Mehr erfahren