1. Home
  2. Ukraine-Krieg

Ukraine-Krieg

Nach dem vom russischen Präsidenten Wladimir Putin befohlenen Angriff auf die Ukraine hat der Westen geschlossen mit massiven Sanktionen reagiert. Der Rubel verliert zusehends an Wert, zahlreiche Unternehmen haben sich vom Geschäft in und mit Russland zurückgezogen. Welche Folgen haben Krieg und Sanktionen auf die deutsche Wirtschaft? Sie finden hier alle Beiträge und Studien des IW zum Ukraine-Krieg.

Artikel lesen
„Die Sanktionen des Westens wirken"
Michael Hüther im Kölner Stadt-Anzeiger Interview 28. Februar 2022

Ukraine-Krieg: „Die Sanktionen des Westens wirken"

Russlands Präsident Wladimir Putin habe nicht mit der Geschlossenheit bei westlichen Sanktionen gerechnet, erklärt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger. Das 100-Milliarden-Investment der Regierung in Rüstung sei die „Einsicht in die Realität“.

IW

Artikel lesen
Ende russischer Gaslieferungen denkbar
Michael Hüther beim rbb rbb 28. Februar 2022

Ende russischer Gaslieferungen denkbar

Die westlichen Staaten reagieren auf den russischen Angriffskrieg vor allem mit Wirtschaftssanktionen. Für die deutsche Wirtschaft seien die Folgen verkraftbar, sagt IW-Direktor Michael Hüther in einem Interview mit dem rbb Inforadio. Es könne aber passieren, dass Deutschland bald auf russisches Gas verzichten müsse.

IW

Studie lesen
Wie der russische Cyberkrieg deutsche Unternehmen bedroht
IW-Kurzbericht Nr. 15 25. Februar 2022

Wie der russische Cyberkrieg deutsche Unternehmen bedroht

Vera Demary

Der russische Angriff auf die Ukraine fand schon lange vor dem aktuellen Angriff auf dem Boden, dem Wasser und in der Luft im Netz statt: Der Konflikt ist auch ein Cyberkrieg mit umfassenden Cyberangriffen. Dies kann sich auch auf deutsche Unternehmen auswirken.

IW

Artikel lesen
Teures Gas, weniger Wachstum, mehr Inflation
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 25. Februar 2022

Putins Krieg und die wirtschaftlichen Folgen: Teures Gas, weniger Wachstum, mehr Inflation

Was bedeutet der Ukraine-Krieg für Deutschland und Europa? Mit welchen wirtschaftlichen Folgen müssen die Menschen rechnen? Darüber diskutierten IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges”.

IW

Artikel lesen
„Die Drohkulisse ist der Gas-Import”
Michael Hüther im Deutschlandfunk DLF 25. Februar 2022

„Die Drohkulisse ist der Gas-Import”

„Wir haben eine Gefahrenlage, die wir mit allen ökonomischen Mitteln bekämpfen müssen”, sagt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit dem Deutschlandfunk. Probleme für Deutschland sieht er dabei vor allem beim dann fehlenden Gas-Import aus Russland. Rückgänge beim Waren-Export könne Deutschland kompensieren.

IW

Studie lesen
Gesamtwirtschaftliche Effekte eines höheren Gaspreises
IW-Kurzbericht Nr. 14 24. Februar 2022

Gesamtwirtschaftliche Effekte eines höheren Gaspreises

Galina Kolev / Thomas Obst

Die geopolitischen Spannungen rund um den Ukraine-Konflikt können eine erhebliche Auswirkung auf die Gaspreisentwicklung in den kommenden Jahren entfalten. Die gesamtwirtschaftlichen Effekte sind beträchtlich, zumal die Entwicklung der Rohstoffpreise einen der Hauptfaktoren für die aktuell hohen Inflationsraten in vielen Industrieländern darstellt. Die Verbraucherpreisinflation könnte in den nächsten zwei Jahren um bis zu 3 Prozentpunkte höher ausfallen, sollte ein Gaspreissprung von 50 Prozent gegenüber dem Preis aus dem vierten Quartal 2021 verzeichnet werden.

IW

Artikel lesen
Ukrainische Demonstranten vor der russischen Botschaft in London
Galina Kolev / Thomas Obst Pressemitteilung 24. Februar 2022

Ukraine-Krise: Mit höheren Gaspreisen droht eine Inflation von sechs Prozent

Russland greift die Ukraine an und die NATO-Partner erlassen erste Sanktionen: Wenn in Folge der Krise die Gaspreise stark steigen, droht das Wirtschaftswachstum in Deutschland 2023 geringer auszufallen. Auch die Inflationsrate würde weiter in die Höhe schnellen – bis zu 6,1 Prozent sind realistisch, zeigen neue Modellsimulationen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

IW

Studie lesen
Die Bedeutung russischer Gaslieferungen für die deutsche Energieversorgung
Gutachten 23. Februar 2022

Die Bedeutung russischer Gaslieferungen für die deutsche Energieversorgung

Andreas Fischer / Malte Küper

Das vorliegende Gutachten untersucht den deutschen Erdgasbedarf sowie bestehenden Lieferbeziehungen, mit Fokus auf russische Gasimporte. Darüber hinaus werden die aktuelle Situation auf Grundlage bestehender Szenarioanalysen möglicher Lieferunterbrechungen eingeordnet und erste Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

IW

Artikel lesen
Deutschland muss bis zum nächsten Winter nachbessern
Andreas Fischer / Malte Küper Pressemitteilung 23. Februar 2022

Russisches Erdgas: Deutschland muss bis zum nächsten Winter nachbessern

Die Lage an der ukrainisch-russischen Grenze bleibt angespannt. Ein neues Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag der Atlantik-Brücke zeigt nun, wie gut Deutschland für den Fall eines Gas-Embargos aufgestellt ist.

IW

Artikel lesen
Putin, Russland und die verspätete Nation
Michael Hüther im Handelsblatt Gastbeitrag 23. Februar 2022

Die Friedensdividende ist verbraucht: Putin, Russland und die verspätete Nation

Aus der angeblichen historischen Einheit Russlands mit der Ukraine kann keine Zukunft entstehen, schreibt IW-Direktor Michael Hüther in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880