1. Home
  2. Themen
  3. Bildung und Qualifizierung
  4. Ausbildung
Inhaltselement mit der ID 18

Ausbildung

Die duale Ausbildung qualifiziert junge Menschen für eine anspruchsvolle Tätigkeit am Arbeitsmarkt und bietet Unternehmen einen zentralen Weg zur Fachkräftesicherung. Der Bedarf an beruflich qualifizierten Fachkräften ist auf dem Arbeitsmarkt ungebrochen hoch. In vielen Berufen besteht Fachkräftemangel. Die Wissenschaftler dieses Arbeitsbereichs untersuchen deshalb zum einen, wie sich mehr Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen lassen. Zum anderen entwickeln sie Konzepte und Qualifizierungsangebote, um Ausbildungsbetriebe und Ausbilder fit für den digitalen Wandel zu machen, etwa im Rahmen des Projekts Netzwerk Q 4.0.

Artikel lesen
Unterstützung und Partner benötigt
Paula Risius / Susanne Seyda IW-Kurzbericht Nr. 13 21. Februar 2022

Digitales Lernen in der Ausbildung: Unterstützung und Partner benötigt

Der Einsatz digitaler Lehr- und Lernmethoden in der betrieblichen Ausbildung hat seit 2019 deutlich zugenommen. Unternehmen sehen insbesondere für den Lernerfolg Vorteile. Um auch Nachzügler für das Lernen mit digitalen Medien zu gewinnen, sind grundlegende Beratung zur Digitalisierung, Umsetzungspartner und Erfahrungsaustausch hilfreich.

IW

Artikel lesen
Pädagogik im Zeitalter der Digitalisierung
Axel Plünnecke beim Hessischen Landtag der FDP Video 16. Februar 2022

Bildung ist in Zukunft digital: Pädagogik im Zeitalter der Digitalisierung

Im Rahmen eines hybriden Podiums der hessischen FDP gingen Expertinnen und Experten der Frage nach, inwieweit sich das Bildungssystem verändern muss, damit sich die Schule von heute auf die Welt von morgen vorbereitet. Dass wir mehr Austausch von Lehrerinnen ...

IW

Artikel lesen
Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt
Susanne Seyda / Robert Köppen / Paula Risius IW-Kurzbericht Nr. 93 16. Dezember 2021

Betriebliche Weiterbildung: Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt

Digitale Kenntnisse und Fähigkeiten werden immer wichtiger. Viele Unternehmen vermitteln diese Kompetenzen daher nicht nur in der Ausbildung, sondern auch in der betrieblichen Weiterbildung und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Mitarbeitenden mit ...

IW

Artikel lesen
IW-Expertin für soziale Sicherung und Verteilung Ruth Maria Schüler
Ruth Maria Schüler in Markt & Service Interview 13. Dezember 2021

Spannend und gut bezahlt

Viele Ausbildungsberufe winken mit hohen Gehältern für junge Berufstätige – allerdings sind unter den Top 20 oft Jobs, die nicht so bekannt sind. In der Berufsorientierung muss deswegen noch einiges getan werden, sagt IW-Expertin für soziale Sicherung und ...

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Alexander Burstedde

Alexander Burstedde

Economist für Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-217
Person ansehen
Regina Flake

Dr. Regina Flake

Senior Economist für Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung und Internationale Berufsbildungsforschung und Teamleiterin KOFA

Tel: 0221 4981-840
Person ansehen
Sarah Hornickel

Sarah Hornickel

Referentin für betriebliche Ausbildung im Projekt Netzwerk Q4.0

Tel: 0221 4981-887
Person ansehen
Paula Risius

Paula Risius

Researcher für digitale Bildung und Fachkräftesicherung

Tel: 0221 4981-680
Person ansehen
Dirk Werner

Dirk Werner

Leiter des Kompetenzfelds Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Tel: 0221 4981-712
Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

266 Ergebnisse
Studie lesen
Unterstützung und Partner benötigt
IW-Kurzbericht Nr. 13 21. Februar 2022

Digitales Lernen in der Ausbildung: Unterstützung und Partner benötigt

Paula Risius / Susanne Seyda

Der Einsatz digitaler Lehr- und Lernmethoden in der betrieblichen Ausbildung hat seit 2019 deutlich zugenommen. Unternehmen sehen insbesondere für den Lernerfolg Vorteile. Um auch Nachzügler für das Lernen mit digitalen Medien zu gewinnen, sind grundlegende Beratung zur Digitalisierung, Umsetzungspartner und Erfahrungsaustausch hilfreich.

IW

Artikel lesen
Pädagogik im Zeitalter der Digitalisierung
Axel Plünnecke beim Hessischen Landtag der FDP Video 16. Februar 2022

Bildung ist in Zukunft digital: Pädagogik im Zeitalter der Digitalisierung

Im Rahmen eines hybriden Podiums der hessischen FDP gingen Expertinnen und Experten der Frage nach, inwieweit sich das Bildungssystem verändern muss, damit sich die Schule von heute auf die Welt von morgen vorbereitet. Dass wir mehr Austausch von Lehrerinnen und Lehrern ermöglichen und unterstützen müssten, um Bildung mit digitalen Medien weiter voranzubringen, forderte IW-Bildungsexperte Axel Plünnecke.

IW

Studie lesen
Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt
IW-Kurzbericht Nr. 93 16. Dezember 2021

Betriebliche Weiterbildung: Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt

Susanne Seyda / Robert Köppen / Paula Risius

Digitale Kenntnisse und Fähigkeiten werden immer wichtiger. Viele Unternehmen vermitteln diese Kompetenzen daher nicht nur in der Ausbildung, sondern auch in der betrieblichen Weiterbildung und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Mitarbeitenden mit den notwendigen Kompetenzen auszustatten.

IW

Artikel lesen
IW-Expertin für soziale Sicherung und Verteilung Ruth Maria Schüler
Ruth Maria Schüler in Markt & Service Interview 13. Dezember 2021

Spannend und gut bezahlt

Viele Ausbildungsberufe winken mit hohen Gehältern für junge Berufstätige – allerdings sind unter den Top 20 oft Jobs, die nicht so bekannt sind. In der Berufsorientierung muss deswegen noch einiges getan werden, sagt IW-Expertin für soziale Sicherung und Verteilung Ruth Maria Schüler in einem Interview mit Markt & Service.

IW

Artikel lesen
Produktionsplaner verdienen am meisten
Helen Hickmann / Ruth Maria Schüler Pressemitteilung 15. November 2021

Berufseinsteiger: Produktionsplaner verdienen am meisten

Gehalt, Jobchancen, persönliche Talente: Bei der Wahl des Ausbildungsberufs müssen junge Menschen vieles beachten. Eine neue Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, welche Berufe für junge Fachkräfte am vielversprechendsten sind – ein interaktives Tool erleichtert die Entscheidung.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880