1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Dr. Hilmar Klink
Hilmar Klink
IW Consult

Dr. Hilmar Klink

Senior Consultant Abteilung Strategie und Wachstum

Tel: 0221 4981-795
  • Seit 2020 bei der IW Consult
  • Geboren 1974 in Bochum 
  • Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur an der TU Kaiserslautern, Promotion zum Dr. rer.pol. an der TU Dresden

Gutachten

Manuel Fritsch / Hanno Kempermann / Hilmar Klink / Lali Nurtaev / Thomas Okos, 2022, Work-Life-Green-Balance: Die Nähe zu Grünflächen im Metropolenvergleich, Studie für den Regionalverband Ruhr, Köln
Zur Studie

Bähr, Cornelius / Klink, Hilmar / Lang, Thorsten, 2021, Rohstoffsituation der bayerischen Wirtschaft, Studie im Auftrag der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw), München / Köln
Zur Studie

Lichtblau, Karl / Kestermann, Christian / Klink, Hilmar / Steinau, Christian / Zink, Benita, 2021, Kultur- und Kreativwirtschaft Bayern – Standortbestimmung und Vision, Studie im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw), München
Zur Studie

Mehr von Dr. Hilmar Klink

Studie lesen
Die Nähe zu Grünflächen im Metropolenvergleich
Gutachten 7. April 2022

Work-Life-Green-Balance: Die Nähe zu Grünflächen im Metropolenvergleich

Manuel Fritsch / Hanno Kempermann / Hilmar Klink / Lali Nurtaev / Thomas Okos

Grünflächen spielen eine immer wichtigere Rolle in der Entwicklung von modernen, attraktiven Metropolen. Von Grünflächen gehen sowohl positive direkte Wirkungen (z.B. Gesundheit, Klima-, Natur- und Artenschutz, Regenwassermanagement) als auch indirekte Effekte (z.B. Image, Attraktivität, Beitrag zu modernen Arbeitsformen) aus.

IW

Studie lesen
Rohstoffsituation der bayerischen Wirtschaft 2021
Gutachten 16. Dezember 2021

Rohstoffsituation der bayerischen Wirtschaft 2021

Cornelius Bähr / Hilmar Klink / Thorsten Lang

Eine gesicherte Rohstoffversorgung ist die Grundlage der industriellen Produktion und der damit verbundenen Wertschöpfung und Beschäftigung. Auch das Angebot von Dienstleistungen setzt in der Regel eine Infrastruktur voraus, die ohne Rohstoffeinsatz nicht denkbar ist.

IW

Studie lesen
Kultur- und Kreativwirtschaft Bayern – Standortbestimmung und Vision
Gutachten 3. Dezember 2021

Kultur- und Kreativwirtschaft Bayern – Standortbestimmung und Vision

Karl Lichtblau / Christian Kestermann / Hilmar Klink / Christian Steinau / Benita Zink

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Freistaat. Sie erwirtschaftete 2019 – im Jahr vor der Corona-Pandemie – 20,7 Milliarden Euro, was 3,4 Prozent der gesamten bayerischen Wirtschaftsleistung entspricht. Die Branche muss deshalb ein wichtiger Standortfaktor auf der politischen Agenda sein. Sie ist Treiber für neue Technologien und Innovationen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880