1. Home
  2. Presse
  3. iwd
  4. Viele offene Fragen
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Judith Niehues iwd 2. Mai 2013

Viele offene Fragen

Die kürzlich veröffentlichte Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) zu den Vermögensverhältnissen im Euroraum hat in Deutschland eine heftige Debatte ausgelöst. Haben die Bundesbürger wirklich weniger auf der hohen Kante als andere, insbesondere die Südeuropäer? Wäre es dann nicht gerechtfertigt, beispielsweise Zyprer und Griechen stärker an der Sanierung ihrer Banken zu beteiligen, bevor andere zur Kasse gebeten werden? Diese Fragen spielen bei der detaillierten Ausgestaltung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), der derzeit in Brüssel verhandelt wird, eine Rolle.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Europäische Förderinstrumente für Windenergie
Markus Demary IW-Kurzbericht Nr. 80 29. September 2022

Europäische Förderinstrumente für Windenergie

Der Ausbau der Windenergie gehört zu den Pfeilern der Energiewende und der klimaneutralen Transformation. Die Europäische Investitionsbank und nationale Förderbanken unterstützen Investitionen in Windparks. Europäische Förderkredite und Garantien werden aber ...

IW

Artikel lesen
Michael Hüther in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 16. September 2022

„Die Finanzpolitik muss Unternehmen schnell und liquiditätswirksam unterstützen”

In einer Umfrage der Börsen-Zeitung äußern sich u.a. IW-Direktor Michael Hüther zu den Ergebnissen der zweiten Runde der konzertierten Aktion gegen die Inflation, zum anhaltend hohen Preisdruck und zum Zinskurs der EZB.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880