MINT-Qualifikationen sind für die Innovationskraft in Deutschland von großer Bedeutung. Ein Blick auf die innovativsten Branchen in Deutschland zeigt, dass diese einen hohen Anteil an MINT-Akademikern beschäftigen. Auch die Erwerbstätigkeit von beruflich qualifizierten MINT-Fachkräften ist in diesen Branchen sehr hoch. Daneben zeigt eine aktuelle Unternehmensbefragung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), dass sich die Arbeitsanforderungen aufgrund der Digitalisierung in den Unternehmen verändern und die Bedeutung von technischem Fachwissen, IT-Fachwissen und Online-Kompetenzen deutlich zunimmt.

Der MINT-Frühjahrsreport 2016 hat sich den Herausforderungen der Digitalisierung gewidmet. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und Gesamtmetall stellt Ihnen IW-Direktor Michael Hüther die zentralen Ergebnisse vor.

Datum
Dienstag, 31. Mai 2016

Zeit
10.30 Uhr

Ort
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 0107
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin