1. Home
  2. Studien
  3. Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter
Michael Hüther / Jochen Pimpertz in Zeitschrift für Wirtschaftspolitik Externe Veröffentlichung 17. November 2022 Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter

Eine verpflichtende Vorsorge in Form einer kapitalgedeckten Zusatzrente wird unter anderem damit begründet, Freifahrerverhalten zu vermeiden. Verzichten Individuen freiwillig auf die Möglichkeit ergänzender Vorsorge, drohe eine ungerechtfertigte Inanspruchnahme steuerfinanzierter Hilfen im Alter. Diese Argumentation vermag nicht zu überzeugen.

Zum Download
Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter
Michael Hüther / Jochen Pimpertz in Zeitschrift für Wirtschaftspolitik Externe Veröffentlichung 17. November 2022

Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter

Zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Eine verpflichtende Vorsorge in Form einer kapitalgedeckten Zusatzrente wird unter anderem damit begründet, Freifahrerverhalten zu vermeiden. Verzichten Individuen freiwillig auf die Möglichkeit ergänzender Vorsorge, drohe eine ungerechtfertigte Inanspruchnahme steuerfinanzierter Hilfen im Alter. Diese Argumentation vermag nicht zu überzeugen.

Es wird ein obligatorisches kapitalgedecktes Zusatzrentensystem diskutiert, um zu verhindern, dass die Zahl der Rentner, die auf steuerfinanzierte Unterstützung angewiesen sind, steigt. Der wirtschaftliche Grund könnte sein, Trittbrettfahrerverhalten zu verhindern. In dem Artikel wird erörtert, warum dieses Argument nicht überzeugend ist. Darüber hinaus wird argumentiert, dass möglichen Wohlfahrtsverlusten, die Haushalte erleiden, wenn sie es vorziehen, Vermögen zur Altersvorsorge anzusammeln, aber gezwungen sind, das Kapital zu verrenten, oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Empirie zeigt, dass die Vermögensbildung eine wichtige Rolle bei der Ruhestandsplanung der Haushalte spielt. Daher wäre es sinnvoller, stattdessen die Vermögensbildung in die förderfähige Altersvorsorge zu integrieren.

Zum Download
Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter
Michael Hüther / Jochen Pimpertz in Zeitschrift für Wirtschaftspolitik Externe Veröffentlichung 17. November 2022

Wider eine verpflichtende Aktienrente – auch Vermögen sichert Wohlstand im Alter

Zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
IW-Direktor Michael Hüther
Michael Hüther in der Wirtschaftswoche Interview 12. November 2022

Sozialsystem unter Druck: „Wir sollten 100 Stunden mehr im Jahr arbeiten”

Die Demografie setzt die Sozialkassen unter Druck, die Arbeitskosten steigen. Das liege auch am Versagen der Politik, rügt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit der Wirtschaftswoche – und schlägt unpopuläre Reformen vor.

IW

Artikel lesen
Holger Schäfer IW-Nachricht 7. November 2022

Bürgergeld: Falsches Signal

Mit dem Bürgergeld möchte die Regierung das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) ersetzen. Empfänger müssen unter anderem deutlich weniger Sanktionen fürchten und können viel mehr Vermögen anrechnen als bisher. Was als Hilfe gedacht ist, wandelt sich damit zu einer ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880