1. Home
  2. Studien
  3. Anreizsysteme und Ökonomie des Data Sharing: Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches
Jan Büchel / Fabian Gruben / Marc Scheufen et al. Gutachten 15. April 2024 Anreizsysteme und Ökonomie des Data Sharing: Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches

Daten sind die grundlegende Informationsquelle, die es Organisationen ermöglicht, fundierte Entscheidungen zu treffen und Innovationen auf den Weg zu bringen.

zum Download
Gutachten
Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches
Jan Büchel / Fabian Gruben / Marc Scheufen et al. Gutachten 15. April 2024

Anreizsysteme und Ökonomie des Data Sharing: Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches

Publikation aus dem IEDS-Projekt Incentives and Economics of Data Sharing im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Daten sind die grundlegende Informationsquelle, die es Organisationen ermöglicht, fundierte Entscheidungen zu treffen und Innovationen auf den Weg zu bringen.

Durch die Analyse und Bewirtschaftung von Daten können Unternehmen Trends identifizieren, Marktbedingungen verstehen und ihre Geschäftsstrategien entsprechend anpassen. Darüber hinaus tragen Daten zur Effizienzsteigerung bei, indem sie Unternehmen dabei helfen, interne Prozesse zu optimieren. Durch die Analyse von betrieblichen Daten können Unternehmen Engpässe identifizieren, Arbeitsabläufe verbessern und Kosten senken. Dies kann beispielsweise die Optimierung von Lieferketten, Lagerbeständen oder Produktionsabläufen umfassen. Jedoch ist es in der heutigen Zeit nahezu unmöglich, dass ein einzelner Akteur alle benötigten Daten für umfassende Analysen zur Verfügung hat. Aus diesem Grund rückt das Data Sharing, die gemeinsame Bewirtschaftung und Nutzung von Daten, in den Vordergrund. Durch den Austausch von Daten können Organisationen auf ein breiteres Spektrum von Daten zugreifen, Synergieeffekte erzielen und Datenschutz- sowie Sicherheitsrisiken reduzieren. Data Sharing trägt nicht nur zur Maximierung des Nutzens von Daten bei, sondern unterstützt auch die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen und fördert Innovationen und Fortschritt in Wirtschaft und Gesellschaft.

In diesem Whitepaper zeigen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Projekts IEDS – Incentives and Economics of Data Sharing anhand verschiedener Studien, wie der Status quo der Datenbewirtschaftung in deutschen Unternehmen aussieht und wie sich die Verbreitung und Intensität von Data Sharing in deutschen Unternehmen ausspielt. Darüber hinaus werden aktuelle empirische Daten zu Datenkompetenzbedarfe aus einer Studie mit über 1000 teilnehmenden Unternehmen aus Deutschland präsentiert und erörtert, wie die Unter nehmen diesen Bedarfen entgegenwirken. Ferner zeigen wir anhand wissenschaftlicher Forschungsergebnisse wie Unternehmen den Reifegrad ihrer Data Sharing Kompetenzen erheben können und wie agiles und effizientes Datenmanagement das Data Sharing in Organisationen fördert. Des Weiteren wird aufgezeigt, wie Datenräume für das unternehmensübergreifende Data Sharing genutzt werden können und wie Datenbewertungsmethoden und datengetriebene Geschäftsmodelle Anreize für das Data Sharing setzen können. Im Datenrecht werden Einblicke in den rechtlichen Ordnungsrahmen gegeben und Elemente von Lizenzverträgen für das Data Sharing aufgezeigt.

Das Projekt IEDS thematisiert die wirtschaftliche Bedeutung von Daten und die Möglichkeiten zu deren Austausch, Nutzung und Verwertung im unternehmerischen Kontext. Es zielt darauf ab, unternehmensübergreifendes Data Sharing voranzutreiben, Anreize für das Teilen von Daten zu definieren und die Entwicklung der Datenökonomie zu unterstützen. Ziel des Projektes ist es, durch eine interdisziplinäre Verbundforschung die Ausgestaltung von Anreizsystemen für das Teilen von Daten im unternehmerischen Kontext zu untersuchen. Dazu wird das Thema Data Sharing aus technischen und ökonomischen Perspektiven analysiert. Konkret sollen Erkenntnisse erlangt und Mechanismen entwickelt werden, wie Anreize für Organisationen gesetzt werden können, um an offenen und kollaborativen Datennetzwerken teilzunehmen. Dieses Whitepaper gibt dazu Einblick in aktuelle und kommende Forschungsarbeiten

zum Download
Gutachten
Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches
Jan Büchel / Fabian Gruben / Marc Scheufen et al. Gutachten 15. April 2024

Anreizsysteme und Ökonomie des Data Sharing: Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches

Publikation aus dem IEDS-Projekt Incentives and Economics of Data Sharing im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Thomas Eger / Marc Scheufen in European Journal of Law and Economics Externe Veröffentlichung 27. Mai 2024

The Law and Economics of the Data Economy: Introduction to the Special Issue

This article intends to provide a framework to better understand the economic problems and legal challenges resulting from the transition of the European economy to a data economy.

IW

Artikel lesen
Thomas Eger / Marc Scheufen (Eds.) in European Journal of Law and Economics Externe Veröffentlichung 24. Mai 2024

Special Issue: The Law and Economics of the Data Economy

This special issue on “The Law and Economics of the Data Economy” for the “European Journal of Law and Economics” collects 8 contributions from 15 authors of 7 countries (Belgium, Hungary, Italy, France, Germany, Switzerland and USA).

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880