1. Home
  2. Studien
  3. Industriepolitische Herausforderungen: Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat
Hubertus Bardt / Karl Lichtblau IW-Analyse Nr. 139 11. September 2020 Industriepolitische Herausforderungen: Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat

Die Industrie bildet die wesentliche wirtschaftliche Basis für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. Industriepolitik hingegen hat hierzulande keinen guten Ruf. Denn mit dem Begriff „Industriepolitik” werden in der Regel selektive staatliche Eingriffe in einzelne Märkte und Branchen oder zugunsten einzelner Unternehmen verbunden.

PDF herunterladen
Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat
Hubertus Bardt / Karl Lichtblau IW-Analyse Nr. 139 11. September 2020

Industriepolitische Herausforderungen: Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat

IW-Analyse

PDF herunterladen Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Die Industrie bildet die wesentliche wirtschaftliche Basis für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. Industriepolitik hingegen hat hierzulande keinen guten Ruf. Denn mit dem Begriff „Industriepolitik” werden in der Regel selektive staatliche Eingriffe in einzelne Märkte und Branchen oder zugunsten einzelner Unternehmen verbunden.

Nicht gemeint ist damit die Gestaltung eines Ordnungsrahmens (Ordnungspolitik), in dem die Industrie florieren kann. Für Deutschland mit seinem hohen Industrieanteil an gesamtwirtschaftlicher Wertschöpfung und Beschäftigung ist die Entwicklung der Industrie entscheidend für die Zukunft des Wohlstands. Die Wirtschaftspolitik muss daher explizit diskutieren, wie die Bedingungen industriellen Wachstums gestaltet werden können. Neben horizontalen Ansätzen, die für alle Unternehmen die gleichen Rahmenbedingungen setzen, können vertikale Maßnahmen relevant sein, die selektiv vorgehen und nur bestimmte Teile der Industrie betreffen. Die vorliegende IW-Analyse geht in drei Schritten vor: Zunächst werden die Bedeutung der Industrie und deren Strukturwandel seit den 1970er Jahren sowie das sogenannte deutsche Geschäftsmodell beschrieben. Anschließend werden die verschiedenen Phasen der Industriepolitik seit 1970 dargestellt und aktuelle Herausforderungen thematisiert. Die Analyse schließt mit Vorschlagen für die Industriepolitik in Deutschland und Europa.

 

PDF herunterladen
Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat
Hubertus Bardt / Karl Lichtblau IW-Analyse Nr. 139 11. September 2020

Hubertus Bardt / Karl Lichtblau: Industriepolitische Herausforderungen – Horizontale Ansätze und neue Aufgaben für den Staat

IW-Analyse

PDF herunterladen Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
40 Regionen besonders abhängig vom Verbrenner
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Oliver Koppel / Benita Zink Pressemitteilung 13. Oktober 2021

Autobranche: 40 Regionen besonders abhängig vom Verbrenner

Die deutsche Automobilbranche steht vor großen Herausforderungen. 40 von 401 Kreisen und kreisfreien Städten müssen sich schnell wandeln, um ihre Prägung vom traditionellen Verbrennungsmotor zu überwinden. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen ...

IW

Artikel lesen
Hanno Kempermann / Antonio Ardillo / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Oliver Koppel / Benedikt Müller / Thomas Potinecke / Benita Zink Gutachten 12. Oktober 2021

Wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland

Die Unternehmen in der Automobilwirtschaft sehen sich durch die Dekarbonisierung und die digitale Transformation einem radikalen Wandel gegenüber. Die Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung der Fahrzeuge rütteln an den Grundfesten einer der ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880