1. Home
  2. Presse
  3. Interaktive Grafiken
  4. Kinderbetreuung: Im Westen klafft eine Lücke zwischen Angebot und Nachfrage
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Wido Geis Interaktive Grafik 10. Februar 2018

Kinderbetreuung: Im Westen klafft eine Lücke zwischen Angebot und Nachfrage

Aufgrund höherer Geburtenzahlen und Zuwanderung ist die Kinderzahl zuletzt deutlich gestiegen, sodass die Betreuungslücke in Deutschland nach wie vor bei rund 300.000 Plätzen liegt. Insbesondere in den westlichen Bundesländern hinkt das Angebot der Nachfrage hinterher. In Nordrhein-Westfalen etwa haben 15,6 Prozent aller Kinder unter drei Jahren keinen Betreuungsplatz, obwohl die Eltern einen wünschen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 4541 Inhaltselement mit der ID 2830
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Stand und Entwicklungen bei den familienpolitischen Zielen im europäischen Vergleich
Wido Geis-Thöne IW-Report Nr. 39 21. Oktober 2021

Stand und Entwicklungen bei den familienpolitischen Zielen im europäischen Vergleich

Legt man die vier Zielbereiche zugrunde, die in der groß angelegten Gesamtevaluation der ehe- und familienpolitischen der Leistungen in Deutschland in den 2000er Jahren identifiziert wurden, ergibt sich zum Stand Deutschlands im europäischen Vergleich ein ...

IW

Artikel lesen
Wido Geis-Thöne IW-Nachricht 24. September 2021

Kitaplätze: Längst nicht genug Betreuungsplätze

Immer noch fehlen rund 340.000 Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren – Besserung ist nicht in Sicht. Auch die Betreuungsqualität dürfte zur Herausforderung werden.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880