1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Louisa Marie Kürten
Louisa Marie Kürten

Louisa Marie Kürten

Referentin für Innovation und Veränderung

Tel: 0221 4981-785
  • Kompetenzfeld: Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte
  • Seit 2017 im IW
  • Bachelorstudium des International Business an der Fachhochschule Köln mit Studienaufenthalt an der Universitat Abat Oliba CEU Barcelona und Masterstudium der Wirtschaftspädagogik- und psychologie an der Universität zu Köln
  • zuständig für das Projekt Netzwerk 4.0
  • Design Thinking Coach

 

IW-Veröffentlichungen

Enste, Dominik / Kürten, Louisa / Schwarz, Inga, 2020, Vertrauen in Unternehmen: Die Bedeutung von Vertrauen in Krisenzeiten, IW-Report, Nr. 45, Köln
Zur Studie

Enste, Dominik / Kürten, Louisa Marie / Suling, Lena / Orth, Anja Katrin, 2020, Digitalisierung und mitarbeiterorientierte Führung. Die Bedeutung der Kontrollüberzeugung für die Personalpolitik, IW-Analyse, Nr. 135, Köln
Zur Studie

(gemeinsam mit Dominik Enste, Mara Grunewald)
Neue experimentelle und verhaltensökonomische Ergebnisse – Vertrauenskultur als Wettbewerbsvorteil in digitalen Zeiten
IW-Trends 2/2018

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Holger Meyer)
Digitalisierung in kleinen Schritten
ZOE -  Zeitschrift OrganisationsEntwicklung, Heft 1, 2019, S. 106–107

(gemeinsam mit Dominik Enste, Anna-Carina Tschörner)
Ethische Führung in Schulen . Integer Führen im Schulalltag
Schulleitung und Schulentwicklung, Heft  2, 2018, S. 1–21

(gemeinsam mit Meike Kricke)
Internationalisierung der LehrerInnenbildung: Perspektiven aus Theorie und Praxis
Waxmann, 2015

Mehr von Louisa Marie Kürten

Studie lesen
Die Bedeutung von Vertrauen in Krisenzeiten
IW-Report Nr. 45 11. September 2020

Vertrauen in Unternehmen: Die Bedeutung von Vertrauen in Krisenzeiten

Dominik Enste / Louisa Kürten / Inga Schwarz

Unternehmen stehen im Zeichen von Wandel und Krisen wie der Corona-Pandemie unter massivem Handlungs- und Veränderungsdruck. Wirtschaftsskandale wie die Insolvenz von Wirecard – immerhin einem DAX Unternehmen – sorgen für zusätzlichen gesellschaftlichen Druck.

IW

Studie lesen
Die Bedeutung der Kontrollüberzeugung für die Personalpolitik
IW-Analyse Nr. 135 13. Februar 2020

Die Bedeutung der Kontrollüberzeugung für die Personalpolitik

Dominik H. Enste / Louisa Marie Kürten / Lena Suling / Anja Katrin Orth

Aktuelle Entwicklungen wie die Digitalisierung, der demografische Wandel oder der Schwenk vom Shareholder-Value- zum Stakeholder-Ansatz verändern die Arbeitswelt schnell. Bei der Suche nach Orientierung erlebt die Debatte um „gute” Führung eine Renaissance.

IW

Studie lesen
Vertrauenskultur als Wettbewerbsvorteil in digitalen Zeiten
IW-Trends Nr. 2 10. Juli 2018

Vertrauenskultur als Wettbewerbsvorteil in digitalen Zeiten

Dominik Enste / Mara Grunewald / Louisa Kürten

Eine gelebte Vertrauenskultur ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für Unternehmen. Vor allem in Zeiten von Digitalisierung und zunehmender Komplexität bildet Vertrauen eine Grundlage für erfolgreiche Zusammenarbeit.

IW

Artikel lesen
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist schlechter
Dominik Enste / Mara Grunewald / Louisa Kürten Pressemitteilung 10. Juli 2018

Unternehmensführung: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist schlechter

Der digitale Wandel führt in vielen Unternehmen zu neuen, flexiblen Arbeitszeitmodellen. Homeoffice und Teilzeit sind immer öfter möglich und nötig. Dafür ist Vertrauen unerlässlich. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt: Vertrauen fördert die Produktivität und kann ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880