1. Home
  2. Studien
  3. Inclusive Growth – Institutions Matter!
Michael Grömling / Hans-Peter Klös in Intereconomics Externe Veröffentlichung 5. Juni 2019 Inclusive Growth – Institutions Matter!

The aim of the concept of inclusive growth is to derive political recommendations on the basis of selected indicators so that a maximum number of socio-economic groups may benefi t from the economic progress of a country.

Datei herunterladen
Inclusive Growth – Institutions Matter!
Michael Grömling / Hans-Peter Klös in Intereconomics Externe Veröffentlichung 5. Juni 2019

Inclusive Growth – Institutions Matter!

Datei herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

The aim of the concept of inclusive growth is to derive political recommendations on the basis of selected indicators so that a maximum number of socio-economic groups may benefi t from the economic progress of a country.

On the one hand, this initiative continues the long-running debate on alternative welfare measures beyond GDP-per-capita. On the other, the discussion on the relationship between growth and distribution is being revitalised. This article deals with the potentials and limitations of the concept of inclusive growth. Conventional inclusive growth concepts are less embedded within a growth context and not focused on political frameable institutions. The indicators focus on results or outcome rather than on growth drivers. In addition, outcome variables are mixed with supply-side indicators. Therefore, the conventional concepts should be further developed into an institution-oriented ‘inclusive growth accounting’ with a focus on the growth factors of labour, education and capital.

Datei herunterladen
Inclusive Growth – Institutions Matter!
Michael Grömling / Hans-Peter Klös in Intereconomics Externe Veröffentlichung 5. Juni 2019

Michael Grömling / Hans-Peter Klös in Intereconomics

Datei herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Produktivitätseffekte der Kapitalbildung in Deutschland
Michael Grömling IW-Trends Nr. 2 9. Mai 2022

Produktivitätseffekte der Kapitalbildung in Deutschland

Trotz der breit angelegten Digitalisierung sind die Produktivitätsfortschritte in Deutschland in den letzten Jahren erheblich niedriger als in den vorhergehenden Dekaden. Eine Wachstumszerlegung weist auf stark nachlassende Impulse des Technischen Fortschritts ...

IW

Artikel lesen
Michael Grömling / Thomas Niebel IW-Report Nr. 20 6. Mai 2022

Konzeptionelle Ansätze zur Messung der Produktivitätseffekte von Digitalisierungskapital

Seit geraumer Zeit lassen die Produktivitätszuwächse in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften nach. Dies überrascht insofern, als große und breit angelegte technologische Impulse infolge der digitalen Revolution erwartet werden.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880