1. Home
  2. Studien
  3. Data Economy: Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy
Henry Goecke / Vera Demary / Barbara Engels / Manuel Fritsch / Alvetina Krotova / Christian Rusche / Marc Scheufen / Christopher Thiele u.a. Gutachten 22. Mai 2019 Data Economy: Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy

Unternehmen sehen sich während der Entwicklung von datengetriebenen Geschäftsprozessen einigen Herausforderungen ausgesetzt, für die es aktuell keine nutzbaren, an den Anforderungen aus der Praxis orientierten Lösungswege und Unterstützung durch Informationssysteme gibt.

PDF herunterladen
Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy
Henry Goecke / Vera Demary / Barbara Engels / Manuel Fritsch / Alvetina Krotova / Christian Rusche / Marc Scheufen / Christopher Thiele u.a. Gutachten 22. Mai 2019

Data Economy: Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy

Gutachten im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes DEMAND – DATA ECONOMICS AND MANAGEMENT OF DATA DRIVEN BUSINESS

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Unternehmen sehen sich während der Entwicklung von datengetriebenen Geschäftsprozessen einigen Herausforderungen ausgesetzt, für die es aktuell keine nutzbaren, an den Anforderungen aus der Praxis orientierten Lösungswege und Unterstützung durch Informationssysteme gibt.

Grund hierfür ist, dass Daten in größerer Menge und Vielfalt (»Heterogenität«) erzeugt und verarbeitet werden müssen. Die digitale Transformation, als Prozess der Veränderung von Geschäftsmodellen und Märkten, ist dabei ein branchen- und größenneutraler Treiber, dem sich die Unternehmen auf der taktischen, vor allem aber auf der strategischen Ebene stellen müssen.

Das Projekt »DEMAND – Data Economics and Management of Data-Driven Business« entwickelt hierbei konkrete Lösungen für praxisnahe Architekturen, Vorgehensmodelle und Werkzeuge. Dabei werden auf Basis der International-Data-Space- (IDS)-Referenzarchitektur konkrete Anwendungsfälle (z.B. Predictive Maintenance) Blaupausen für eine notwendige Data Governance und Informationsarchitektur geschaffen.

PDF herunterladen
Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy
Henry Goecke / Vera Demary / Barbara Engels / Manuel Fritsch / Alvetina Krotova / Christian Rusche / Marc Scheufen / Christopher Thiele u.a. Gutachten 22. Mai 2019

Henry Goecke / Vera Demary / Barbara Engels / Manuel Fritsch / Alvetina Krotova / Christian Rusche / Marc Scheufen / Christopher Thiele u.a.: Data Economy. Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy

Gutachten im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes DEMAND – DATA ECONOMICS AND MANAGEMENT OF DATA DRIVEN BUSINESS

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht
Michael Hüther in KOMMUNAL Gastbeitrag 25. November 2022

Digitalisierung: Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht

Gemessen an digital verfügbaren staatlichen Leistungen, schafft Deutschland international allenfalls einen Platz im unteren Mittelfeld. Was wir uns von anderen Ländern abschauen können, beschreibt IW-Direktor Michael Hüther in seinem KOMMUNAL-Gastbeitrag.

IW

Artikel lesen
Adriana Neligan Veranstaltung 22. November 2022

Online-Workshop: Wissenstransfer – Was hilft auf dem Weg zu mehr Digitalisierung für Ressourceneffizienz?

Was können Unternehmen tun, um die Chancen der Digitalisierung noch stärker für die Optimierung ihrer betrieblichen Prozessen und so zum Einsparen wertvoller Ressourcen zu nutzen?

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880