1. Home
  2. Studien
  3. Querdenker in Unternehmen, Staat und Gesellschaft
Dominik H. Enste / Marie Möller / Inna Knelsen RHI-Publikation 20. Januar 2015 Querdenker in Unternehmen, Staat und Gesellschaft
Querdenker in Unternehmen, Staat und Gesellschaft
Dominik H. Enste / Marie Möller / Inna Knelsen RHI-Publikation 20. Januar 2015

Querdenker in Unternehmen, Staat und Gesellschaft

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inwiefern wirkt sich unkonventionelles Verhalten von Individuen positiv auf Entwicklung und Innovation aus - und welche Rolle kommt dabei den Führungskräften zu?

Rebellen, Regelbrecher oder Querulanten gibt es in jedem Unternehmen und in jeder Gesellschaft. Der positive Wert solcher Querdenker für Innovation und institutionellen Wandel wird jedoch häufig verkannt. Wie können Querdenker zu Innovatoren und damit zu Treibern für gesellschaftlichen, institutionellen und unternehmerischen Wandel und Erfolg werden? Sind es Unzufriedenheit, Gerechtigkeitsansprüche, Altruismus oder Veränderungsdrang, die Nonkonformisten antreiben? Und wann ist normabweichendes Verhalten aus ethischer Sicht als gut zu betrachten?

Die Publikation beschreibt Dimensionen institutionellen Wandels und zeigt auf, wie staatliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen gestaltet werden können, um von normabweichendem Verhalten zu profitieren.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Wir müssen Innovationen Raum geben“
Michael Hüther auf ntv ntv 22. Juni 2021

„Wir müssen Innovationen Raum geben“

Die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft werde von allen Seiten beschworen, sagt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit ntv beim Tag der Deutschen Industrie. Doch von der Politik würden Ziele und Normen verschärft, ohne die Rahmenbedingungen zu ...

IW

Artikel lesen
Enno Kohlisch / Oliver Koppel IW-Kurzbericht Nr. 20 29. März 2021

Migration hält Deutschlands stotternden Innovationsmotor am Laufen

Vor kurzem haben Uğur Şahin und Özlem Türeci das Bundesverdienstkreuz für ihre patentgeschützte Entwicklung des weltweit ersten COVID-19-Impfstoffs erhalten. Die beiden stehen sinnbildlich für den unverzichtbaren Beitrag, den die Migration zur Innovationskraft ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880