1. Home
  2. Studien
  3. Parteimitgliedschaft als bürgerschaftliches Engagement: Chancen für die Parteiendemokratie und die Bürgergesellschaft
Knut Bergmann / Clemens Striebing in Forschungsjournal Soziale Bewegungen De Gruyter 11. Februar 2013 Parteimitgliedschaft als bürgerschaftliches Engagement: Chancen für die Parteiendemokratie und die Bürgergesellschaft

Der Beitrag dokumentiert und diskutiert den Ertrag eines Workshops mit Experten aus allen im Bundestag vertretenen Parteien zu Frage, wie Menschen zur Mitgliedschaft und Mitarbeit in politischen Organisationen motiviert und befähigt werden können. Die zentrale These lautet, dass die Mitarbeit in Parteien als ein genuin bürgerschaftliches Engagement verstanden und wertgeschätzt werden sollte.

Chancen für die Parteiendemokratie und die Bürgergesellschaft
Knut Bergmann / Clemens Striebing in Forschungsjournal Soziale Bewegungen De Gruyter 11. Februar 2013

Parteimitgliedschaft als bürgerschaftliches Engagement: Chancen für die Parteiendemokratie und die Bürgergesellschaft

Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Der Beitrag dokumentiert und diskutiert den Ertrag eines Workshops mit Experten aus allen im Bundestag vertretenen Parteien zu Frage, wie Menschen zur Mitgliedschaft und Mitarbeit in politischen Organisationen motiviert und befähigt werden können. Die zentrale These lautet, dass die Mitarbeit in Parteien als ein genuin bürgerschaftliches Engagement verstanden und wertgeschätzt werden sollte.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
IW-Ökonom Dominik Enste
Dominik Enste in der Frankfurter Rundschau Interview 14. Mai 2022

„Aus Angst kann man neue, viel größere Risiken schaffen”

Der IW-Wirtschaftsethiker Dominik Enste spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die finanziellen Sorgen vieler Leute, die Einflussmöglichkeiten jedes Einzelnen und die eine Sache, an die Menschen sich niemals gewöhnen.

IW

Artikel lesen
Christina Anger / Dominik Enste IW-Kurzbericht Nr. 24 21. März 2022

Haushaltsnahe Dienstleistungen (noch?) überwiegend schwarz

Nur etwa jeder zehnte Haushalt nutzt bisher die Unterstützung durch eine Haushaltshilfe, darunter nur wenige Haushalte mit Kindern im Haushalt. Der Bedarf ist jedoch insbesondere für Familien in den letzten zwei Jahren durch den zeitweiligen Ausfall von ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880