1. Home
  2. Presse
  3. Der Ukraine-Krieg und der Immobilienmarkt: Worauf sich Anleger nun einstellen müssen
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Michael Voigtländer im Podcast 1aLage Audio 10. März 2022

Der Ukraine-Krieg und der Immobilienmarkt: Worauf sich Anleger nun einstellen müssen

Der Krieg in der Ukraine ist menschlich eine Katastrophe, hat aber auch weitreichende Folgen für die Wirtschaft. IW-Immobilienökonom Michael Voigtländer beantwortet im Immobilien-Podcast 1aLage die Frage, welche Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft zu erwarten sind oder sich bereits zeigen. Schließlich gibt es einen sehr direkten Effekt des Kriegs auf die Energiepreise und nicht nur das treibt die Inflation.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 10614

Externer Inhalt

Um Ihre Daten zu schützen, ist dieses Element standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie das Element eigenhändig aktivieren, erhält der Drittanbieter Podigee solange dauerhaft Kenntnis über Ihren Besuch bei uns, bis Sie das Element eigenhändig wieder deaktivieren oder Ihre Cookies löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
ACCENTRO Wohneigentumsreport 2022
Pekka Sagner / Michael Voigtländer Gutachten 29. September 2022

ACCENTRO Wohneigentumsreport 2022

Der ACCENTRO Wohneigentumsreport blickt zurück auf das Transaktionsgeschehen am Wohnimmobilienmarkt in den 80 größten deutschen Städten.

IW

Artikel lesen
Pekka Sagner / Julia Sprenger / Michael Voigtländer IW-Kurzbericht Nr. 79 29. September 2022

Wohnung mieten: wo es zunehmend (un)erschwinglich ist

Die Mieten sind in den letzten Jahren stark gestiegen, doch ebenso zogen auch die Löhne an. Erst ein Vergleich beider Entwicklungen verdeutlicht daher, wo das Wohnen noch erschwinglich ist und wie sich diese Erschwinglichkeit verändert hat. Für den Zeitraum ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880