1. Home
  2. Presse
  3. Nord Stream 2 wird zum Streitfall
Zeige Bild in Lightbox
IW-Hauptstadtbüroleiter Knut Bergmann
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Knut Bergmann beim Deutschlandfunk DLF 8. September 2020

Nord Stream 2 wird zum Streitfall

Mit dem Pipeline-Projekt Nord Stream 2 soll Deutschlands Energiesicherheit gewährleisten werden. Nach der Vergiftung des russischen Kreml-Kritikers Alexej Nawalny ist eine Debatte darüber entbrannt, ob ein Stopp des Baus als Zeichen des Protests gegenüber Moskau das richtige Signal an Moskau wäre. IW-Hauptstadtbüroleiter Knut Bergmann war Studiogast beim Deutschlandfunk und spricht über mögliche Auswirkungen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Es wird in diesem Land gegeneinander gearbeitet“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 23. September 2022

Energiepreise: „Es wird in diesem Land gegeneinander gearbeitet“

Die jüngste Eskalation im Ukraine-Krieg habe keine Verschlechterung an den Finanzmärkten ausgelöst, erklärt IW-Direktor Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges“ mit HRI-Präsident Bert Rürup. Doch der Energiepreisschock beschere Deutschland ...

IW

Artikel lesen
Hubertus Bardt auf SWR SWR 21. September 2022

Verstaatlichung von Uniper: Bleiben die Steuerzahler auf den Verlusten sitzen?

Zur Verstaatlichung des Gasimporteurs Uniper durch die Bundesregierung weist IW-Wissenschaftsleiter im Gespräch mit SWR aktuell darauf hin, dass Subventionen und Kaufpreis verloren sind, wenn das Unternehmen trotz Einstieg des Bundes nicht überlebt.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880