„Die verschobene Zinswende ist ein zweischneidiges Schwert”

EZB-Chef Mario Draghi blickt pessimistischer auf die Konjunktur und verschiebt die geplante Zinswende. Hans-Peter Klös (Leiter Wissenschaft) hat Zweifel, ob die EZB ihrem Inflationsziel weiter folgen möchte. Von der Nullzinspolitik haben Staatshaushalt und Immobilienkäufer profitiert, aber Länder wie Italien verspüren auch zukünftig keinen Druck, dringende Wirtschaftsreformen durchzuführen.

  • Hans-Peter Klös auf Phoenix ·
  • Video ·
  • 14. März 2019