1. Home
  2. Presse
  3. „Die verschobene Zinswende ist ein zweischneidiges Schwert”
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Hans-Peter Klös auf Phoenix Video 14. März 2019

„Die verschobene Zinswende ist ein zweischneidiges Schwert”

EZB-Chef Mario Draghi blickt pessimistischer auf die Konjunktur und verschiebt die geplante Zinswende. Hans-Peter Klös (Leiter Wissenschaft) hat Zweifel, ob die EZB ihrem Inflationsziel weiter folgen möchte. Von der Nullzinspolitik haben Staatshaushalt und Immobilienkäufer profitiert, aber Länder wie Italien verspüren auch zukünftig keinen Druck, dringende Wirtschaftsreformen durchzuführen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 5747
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Pandemie, Krieg, Energiekrise und Stagflation – die EZB unter Zugzwang
Markus Demary Veranstaltung 19. Mai 2022

29. Finanzmarkt-Round-Table: Pandemie, Krieg, Energiekrise und Stagflation – die EZB unter Zugzwang

Das Institut der deutschen Wirtschaft, die DekaBank und die Börsen-Zeitung laden Sie zum 29. Finanzmarkt Round-Table am Donnerstag, den 19. Mai 2022 ein. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der aktuelle Finanzmarkt Round-Table wieder online statt.

IW

Artikel lesen
Christoph Schröder IW-Nachricht 6. Mai 2022

Muttertag: Vielen Dank für die (teuren) Blumen

Heizkosten, der Weg zur Arbeit, Gemüse: Überall lauern Preissteigerungen. Doch wie sieht es mit den Geschenken zum Muttertag aus? IW-Berechnungen zeigen, dass die Inflation auch vor Schnittblumen keinen Halt macht. Schokolade hingegen ist im Vergleich noch ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880