1. Home
  2. Presse
  3. Presseveranstaltungen
  4. Faktencheck: Gerechtigkeit und Verteilung in Deutschland
Pressekonferenz Presseveranstaltung 5. September 2016 Faktencheck: Gerechtigkeit und Verteilung in Deutschland

Entgegen der weitverbreiteten Wahrnehmung hat sich im letzten Jahrzehnt weder die Einkommensungleichheit noch die Vermögensungleichheit erhöht.

Download Programm
5. Sep
Pressekonferenz Presseveranstaltung 5. September 2016

Faktencheck: Gerechtigkeit und Verteilung in Deutschland

Download Programm

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Entgegen der weitverbreiteten Wahrnehmung hat sich im letzten Jahrzehnt weder die Einkommensungleichheit noch die Vermögensungleichheit erhöht.

Auf individueller Ebene scheinen die Reallohnzuwächse der vergangenen Jahre auch durchaus wahrgenommen zu werden: Im Jahr 2014 beurteilten beinahe zwei Drittel der Befragten ihre eigene wirtschaftliche Lage als gut oder sehr gut – nur noch 9 Prozent der Bevölkerung ordnen ihre wirtschaftliche Situation als eher schlecht ein – dies sind jeweils die besten Werte seit der Wiedervereinigung und deutlich positiver als noch im Jahr 2004.

Die Anerkennung, dass von der beschäftigungsorientierten Lohnpolitik Ende der Neunziger Jahre sowie den Arbeitsmarktreformen um die Agenda 2010 letztlich weite Teile der Bevölkerung profitiert haben, könnte die Akzeptanz und Durchsetzung von Reformen erleichtern, wenn sie wirtschaftlich notwendig sind. Darüber hinaus könnte sie das Vertrauen in politische Entscheidungen steigern – ein sensibles Gut, wie die sinkende Zustimmung zur Politik der etablierten Parteien zeigt.

Download Programm

Gerechtigkeit: Besser als wahrgenommen

Pressemitteilung

Download Programm

Download Programm

Michael Hüther: Gerechtigkeit und Verteilung in Deutschland – ein Faktencheck

Statement

Download Programm

Materialien zur Pressekonferenz

Grafiken zum Statement: Gerechtigkeit und Verteilung in Deutschland – ein Faktencheck

Download Programm

Martin Beznoska / Ralph Henger / Tobias Hentze / Hans-Peter Klös / Hagen Lesch / Judith Niehues / Jochen Pimpertz / Axel Plünnecke / Holger Schäfer / Jörg Schmidt / Christoph Schröder / Michael Voigtländer / Dirk Werner: Faktencheck Gerechtigkeit und Vert

IW-Report

Download Programm

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Wehende Flaggen vor der Abgeordnetenkammer Luxemburgs: Nirgendwo sonst sind die Europäer so reich wie im Großherzogtum
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen Pressemitteilung 5. Juni 2024

Europawahl: Wie wohlhabend die Deutschen im EU-Vergleich sind

In welchem Land der Europäischen Union (EU) sind die Einkommen am gleichmäßigsten verteilt und wo können sich Menschen von ihrem Geld am meisten leisten? Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) geht diesen Fragen nach, eine interaktive ...

IW

Artikel lesen
Judith Niehues / Maximilian Stockhausen IW-Kurzbericht Nr. 32 5. Juni 2024

Einkommensverteilung in Europa: Wo stehen wir?

Werden Armutsgefährdungsquoten auf Basis nationaler Schwellenwerte herangezogen, stechen insbesondere einige osteuropäische Länder mit sehr niedrigen Quoten hervor.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880