1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Virtuelles Panel: It’s a man’s world. Is it (still)?
Ruth Maria Schüler Veranstaltung 30. September 2020 Virtuelles Panel: It’s a man’s world. Is it (still)?

Im Rahmen der virtuellen Jahrestagung 2020 des Vereins für Socialpolitik organisiert das Institut der deutschen Wirtschaft ein Panel zum Thema „Geschlechterungleichheiten am Arbeitsmarkt – Status Quo und Handlungsoptionen”.

zum Download
30. Sep
Ruth Maria Schüler Veranstaltung 30. September 2020

Virtuelles Panel: It’s a man’s world. Is it (still)?

zum Download

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Im Rahmen der virtuellen Jahrestagung 2020 des Vereins für Socialpolitik organisiert das Institut der deutschen Wirtschaft ein Panel zum Thema „Geschlechterungleichheiten am Arbeitsmarkt – Status Quo und Handlungsoptionen”.

Frauen sind in Führungspositionen noch unterrepräsentiert und verdienen im Durchschnitt weniger als Männer. Diese beiden Befunde bestimmen die öffentliche Diskussion. In den letzten Jahren haben sich die Voraussetzungen für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in den Bereichen Bildung, Arbeit und Familie deutlich verbessert: Frauen haben Männer in Bezug auf den höchsten Schulabschluss und ihren Anteil an allen Studienanfängern überholt. Trotz dieses Aufholprozesses bleiben aber zum Teil noch deutliche geschlechtsspezifische Unterschiede am Arbeitsmarkt bestehen. Zudem hat die Corona-Pandemie die Debatte über die Position von Frauen am Arbeitsmarkt erneut belebt.

Welche Gründe gibt es für die weiterhin bestehenden Diskrepanzen zwischen Frauen und Männern? Welche Rolle spielen unter anderem die Berufswahl von Frauen und Männern, die Beschäftigungsstrukturen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Welche Ableitungen ergeben sich für erwerbstätige und erwerbsfähige Frauen und Männer sowie für Staat und Wirtschaft? Welche Herausforderungen und Chancen lassen sich durch die Corona-Pandemie für die Gleichstellung der Geschlechter identifizieren?

Das Ziel der virtuellen Podiumsdiskussion ist es, neben einer Bestandsaufnahme auch den Blick nach vorn zu richten und mögliche Implikationen sowie Ansatzpunkte für die Politik aufzuzeigen.

Podiumsdiskussion:
Miriam Beblo (Universität Hamburg)
Christina Boll (Deutsches Jugendinstitut)
Ute Klammer (Universität Duisburg-Essen)
Hans-Peter Klös (Institut der deutschen Wirtschaft)
Myra Mani (Mani Häusliche Pflege & Augustine Mani und Myra Mani GbR)

Moderation:
Johannes Pennekamp (FAZ)

Zeit:
12:00 bis 13:00 Uhr

Für weitergehende Informationen zur Jahrestagung klicken Sie bitte den folgenden Link.

zum Download

Panel on gender differences of the German Economic Institute (IW)

Programm

zum Download

zur Website

VfS Jahrestagung 2020 – Gender Economics

Programm

zur Website

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Aufgaben für die nächste Legislaturperiode
Berliner Gespräche Herbsttagung 2016 Veranstaltung 10. November 2016

Reform der Alterssicherung im demografischen Wandel: Aufgaben für die nächste Legislaturperiode

Das Jahr 2017 steht im Zeichen der Bundestagswahl, deren Ausgang auch für die Alterssicherung richtungsweisend sein kann. Denn die nächste Legislaturperiode wird die letzte sein, bevor die Baby-Boomer nach und nach in den Ruhestand wechseln. Noch besteht die ...

IW

Artikel lesen
Berliner Gespräche Herbsttagung Veranstaltung 5. Oktober 2017

Der Investitionsstandort D vor strukturellen Veränderungen

Die deutsche Volkswirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren außerordentlich stabil entwickelt. Für die nähere Zukunft stellen sich jedoch Herausforderungen, die nicht früh genug angegangen werden können: Die demografische Entwicklung führt zwar nicht zu ...

IW

Inhaltselement mit der ID 8880