1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Zukunftswerkstatt Deutschland: Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft
IW und Böll-Stiftung im Dialog Veranstaltung 25. Januar 2017 Zukunftswerkstatt Deutschland: Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

Unter der Überschrift „Zukunftswerkstatt Deutschland“ veranstalten das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und die Heinrich-Böll-Stiftung eine gemeinsame Fachgesprächsreihe zu gesellschaftlichen und ökonomischen Zukunftsfragen.

Download Programm
25. Jan
IW und Böll-Stiftung im Dialog Veranstaltung 25. Januar 2017

Zukunftswerkstatt Deutschland: Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Unter der Überschrift „Zukunftswerkstatt Deutschland“ veranstalten das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und die Heinrich-Böll-Stiftung eine gemeinsame Fachgesprächsreihe zu gesellschaftlichen und ökonomischen Zukunftsfragen.

Wir sind überzeugt, dass eine Gesprächskultur über verschiedene gesellschaftliche Gruppen und politische Richtungen hinweg nötig ist, um tragfähige Antworten auf die anstehenden Herausforderungen zu finden. Dabei geht es um Themen wie die unvollendete Energiewende, die Zu- und Einwanderung, die digitale Revolution sowie Deutschland und Europa in der globalen Ökonomie.

Fortgeführt wird die Reihe mit dem Thema „Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft“ (siehe Programm unten).

Dazu wollen wir Expertinnen und Experten aus dem grünen Umfeld, der Wirtschaft sowie aus anderen gesellschaftlichen Bereichen miteinander ins Gespräch bringen.

Download Programm

IW und Böll-Stiftung im Dialog: Zukunftswerkstatt Deutschland – Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

Programm

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
27.000 neue Arbeitsplätze bis 2038
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Christian Kestermann / Thomas Okos / Benita Zink Pressemitteilung 10. Dezember 2021

Rheinisches Braunkohlerevier: 27.000 neue Arbeitsplätze bis 2038

Für den Strukturwandel im Rheinischen Revier wird der Bund in den kommenden Jahren rund 15 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Eine neue Studie der IW Consult zeigt, welche Auswirkungen die Förderung haben wird. Im besten Fall entstehen tausende zusätzliche ...

IW

Artikel lesen
Tobias Hentze Pressemitteilung 20. November 2021

Haushalt: Wie die Bundesregierung an zusätzliche 95 Milliarden Euro kommt

Die Ampelparteien streiten bei ihren Koalitionsverhandlungen vor allem um die Finanzen. Grüne und SPD wollen Investitionen abseits der Schuldenbremse, die FDP zieht nicht mit. Doch die Partner könnten auch ohne Schulden oder breite Steuererhöhungen an mehr ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880