1. Home
  2. Studien
  3. Dynamic version of Okun’s law in the EU15 countries: The role of delays in the unemployment‐output nexus
Thomas Obst in Scottish Journal of Political Economy Externe Veröffentlichung 17. Dezember 2021 Dynamic version of Okun’s law in the EU15 countries: The role of delays in the unemployment‐output nexus

This paper estimates Okun's law in the EU15 countries between 1980 and 2018. It employs different versions with a focus on the dynamic part of the short-run relationship.

zum Download
The role of delays in the unemployment‐output nexus
Thomas Obst in Scottish Journal of Political Economy Externe Veröffentlichung 17. Dezember 2021

Dynamic version of Okun’s law in the EU15 countries: The role of delays in the unemployment‐output nexus

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

This paper estimates Okun's law in the EU15 countries between 1980 and 2018. It employs different versions with a focus on the dynamic part of the short-run relationship.

We find that the negative relationship between unemployment and output generally holds over time. However, Okun's coefficient varies substantially across countries. The dynamic version can shed light on different country estimates found in the literature. The paper argues that lag effects need to be considered to avoid possible misspecification. A mixed-lag structure indirectly controls for potential missing explanatory variables such as the role of labour market institutions.

zum Download
The role of delays in the unemployment‐output nexus
Thomas Obst in Scottish Journal of Political Economy Externe Veröffentlichung 17. Dezember 2021

Dynamic version of Okun’s law in the EU15 countries: The role of delays in the unemployment‐output nexus

zum Download Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Herausfordernde Zeiten für die USA und die EU – Wohin steuert die Wirtschafts- und Geldpolitik?
Sandra Parthie Veranstaltung 21. November 2022

Podiumsdiskussion: Herausfordernde Zeiten für die USA und die EU – Wohin steuert die Wirtschafts- und Geldpolitik?

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat massive Preissteigerungen ausgelöst. Doch schon zuvor gab es aufgrund der Corona-Pandemie und einer schleichenden Deglobalisierung hohe Inflationsrisiken. Wie sollten Regierungen und Zentralbanken jetzt ...

IW

Artikel lesen
Samina Sultan / Jürgen Matthes IW-Nachricht 9. November 2022

Der Stabilitäts- und Wachstumspakt darf nicht weichgespült werden

Die Europäische Kommission will den Stabilitäts- und Wachstumspakt (SWP) reformieren – unter anderem sollen die Mitgliedstaaten mehr Flexibilität bei der Schuldentilgung erhalten. Hier drohen zu große Ermessensspielräume für die Kommission. Stattdessen braucht ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880