1. Home
  2. Studien
  3. Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS
Jörg Schmidt IW-Report Nr. 18 20. Mai 2019 Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS

Das Modul „Arbeitslosengeld“ ist ein optionaler Baustein des Mikrosimulationsmodells des IW Köln (STATS). Es zielt darauf ab, die Modellierung einer Arbeitsangebotssimulation zu unterstützen, indem der Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG) abgebildet wird.

PDF herunterladen
Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS
Jörg Schmidt IW-Report Nr. 18 20. Mai 2019

Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS

IW-Report

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Das Modul „Arbeitslosengeld“ ist ein optionaler Baustein des Mikrosimulationsmodells des IW Köln (STATS). Es zielt darauf ab, die Modellierung einer Arbeitsangebotssimulation zu unterstützen, indem der Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG) abgebildet wird.

Dazu werden die Ansprüche von ALG-Empfängern im Status Quo ebenso berücksichtigt wie auch die ALG-Ansprüche von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten simuliert, wenn diese arbeitslos würden. Zum anderen können aber auch ad-hoc Analysen von bestimmten Reformoptionen des Arbeitslosengelds unabhängig von der Integration in das STATS durchgeführt werden, beispielsweise wenn die Auswirkungen von Änderungen der Rahmenfrist auf den Anspruch von verschiedenen Personengruppen auf ALG von Interesse sind und mögliche Angebotsreaktionen vernachlässigt werden. Um die Validität des Moduls zu überprüfen, werden ausgewählte Ergebnisse auf Basis des vorliegenden Moduls mit amtlichen Daten verglichen.

PDF herunterladen
Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS
Jörg Schmidt IW-Report Nr. 18 20. Mai 2019

Jörg Schmidt: Das Modul „Arbeitslosengeld“ als Element des IW-Mikrosimulationsmodells STATS

IW-Report

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Die Arbeitswelt wird schneller und komplexer“
Paula Risius beim Deutschlandfunk Kultur DLF 31. Januar 2023

Berufsausbildung: „Die Arbeitswelt wird schneller und komplexer“

Die Berufsausbildung sei im Umbruch, weil sich auch die Arbeitswelt verändere, sagt IW-Expertin für digitale Bildung und Fachkräftesicherung, Paula Risius im Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur. Es reiche nicht mehr aus, zu lernen, wie man für die nächsten 30 ...

IW

Artikel lesen
Christiane Flüter-Hoffmann / Patricia Traub IW-Report Nr. 10 31. Januar 2023

Menschen mit Behinderungen im Homeoffice – Erleichterung für die Inklusion?

Die COVID-19-Pandemie hat für ein „soziales Massen-Experiment der Telearbeit“ gesorgt, wie eine OECD-Studie es formulierte. Denn die Anteile der Erwerbstätigen, die von zuhause arbeiten, stiegen weltweit rapide an.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880